Pfarrverband Pasing

Bäckerstraße 19 | 81241 München | Tel. (089) 82 93 97 9-0 | E-Mail: maria-schutz.muenchen@erzbistum-muenchen.de

Hinweise zur Teilnahme an Gottesdiensten

Regelungen für den Pfarrverband Pasing

  • In Maria Schutz stehen pro Gottesdienst 84 Besucherplätze, in St. Hildegard 51 Besucherplätze zur Verfügung.

  • Es gibt einige Besucherplätze, bei denen beispielsweise Familien oder in einem Haushalt wohnende Menschen nebeneinander sitzen können und dadurch die Möglichkeit geschaffen wird, mehr Leuten Platz im Kirchengebäude anzubieten. In Maria Schutz gibt es hierfür bis zu 220 Sitzplätze, in St. Hildegard bis zu 100 Sitzplätze. Jede zweite Bankreihe ist gesperrt.

  • Grundsätzlich herrscht für alle Besucher*innen im gesamten Kirchengebäude FFP2-Maskenpflicht, auch am Sitzplatz muss diese Mund-Nasen-Abdeckung getragen werden.
    Nur zum Verzehr der heiligen Kommunion darf die FFP2-Maske kurzfristig abgenommen werden.
    Singen ist untersagt.

  • Während des gesamten Gottesdienstes, sowie vor und nach dem Gottesdienst, sind Gruppenbildungen zu vermeiden und der Mindestabstand von 1,5 Meter ist stets einzuhalten.

  • An den Ein- und Ausgängen stehen Ordner*innen, die darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden und tatsächlich nur die erlaubte Anzahl an Personen im Kirchengebäude kontrollieren.
    In St. Hildegard werden Listen mit den Telefonnummern der Gottesdienstbesucher*innen erstellt, welche datenschutzkonform aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.
Stand: 21. Januar 2021

Hinweise Erzbistum München

Wir können aktuell nur unter besonderen Rahmenbedingungen und Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen, insbesondere Abstandsregeln, Gottesdienst feiern.

Für den Gottesdienst sind folgende Hygienevorgaben und Maßnahmen zum Infektionsschutz einzuhalten, die im Schutzkonzept festgelegt sind:

Ziel ist, Gottesdienste unter den aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie zu ermöglichen und zugleich das Infektionsrisiko für alle Besucher*innen des Gottesdienstes möglichst gering zu halten.

Mit der Teilnahme am Gottesdienst bestätigen Sie, dass Sie die nachfolgend genannten gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen, und verpflichten sich, die weiteren Vorgaben einzuhalten.

Um andere Teilnehmer*innen nicht zu gefährden, dürfen Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt haben (Kontaktperson der Kategorie I oder II).

  • Kontaktperson Kategorie I: enger Kontakt, z.B. Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem Gesichts- ("face-to-face") Kontakt, z.B. im Rahmen eines Gesprächs. Dazu gehören z.B. Personen aus Lebensgemeinschaften im selben Haushalt, Personen mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund-Beatmung, Anhusten, Anniesen, etc.
  • Kontaktperson Kategorie II: Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt.
Ferner bitten wir Sie, folgende Regeln zu beachten:
  • Achten Sie vor und im Kirchengebäude darauf, stets mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunion und beim Verlassen des Kirchengebäudes.
  • Während des Gottesdienstes müssen die Besucher*innen eine FFP2-Mund-Nasen-Bedeckung tragen, auch am Platz.
  • Singen ist nicht gestattet.
  • Folgen Sie den Anweisungen der Ordner*innen und nehmen Sie den vorgegebenen Platz ein.
  • Bitte bilden Sie nach dem Gottesdienst und Verlassen des Kirchengebäudes keine Ansammlungen.

FFP2-Maskenpflicht

Bitte beachten Sie, dass das Tragen einer FFP2-Maske während der Gottesdienste verpflichtend ist.

Weitere Hinweise zu Corona

lesen Sie auf den Seiten der Erzdiözese München-Freising