Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Taizé-Gebet

IMG_1653
Was ist denn eigentlich Taizé?

Taizé ist ein kleines französisches Dorf, in dem Frère Roger vor vielen Jahren eine religiöse Gemeinschaft gründete. Er sagte: „Ein Leben in Gemeinschaft kann ein Zeichen dafür sein, dass Gott Liebe und nur Liebe ist.“  Und so heißt es auch in einem Taizélied: „Gott ist nur Liebe...

Wie viele andere Jugendliche jedes Jahr, so sind auch wir erstmals im Jahr 2015 und einige seither mehrmals nach Taizé gereist, um diese Gemeinschaft zu erleben, um zu schweigen, zu beten, zu singen, Gott zu suchen und über den Sinn unseres eigenen Lebens nachzudenken. Eine mögliche Antwort gibt uns ein weiteres Taizéied: „Ich verstehe deine Wege nicht, aber du weißt den Weg für mich...“

Auch in unserem Pfarrverband haben wir Taizé: ein klein wenig, wenn wir Lieder wie „Meine Hoffnung, meine Freude“ oder „Laudate omnes gentes“ in der Messe singen und noch viel mehr, wenn wir uns zu den monatlichen Taizégebeten in St. Augustinus  treffen und hier Gemeinschaft, Stille und Musik erleben.

Im Oktober fahren wir mit den „alten“ aus unserem Team und neuen Interessierten in ein Jugendhaus und verbringen dort ein Wochenende. Weit weg vom Alltag holen wir uns die Stimmung aus Taizé ein bisschen zurück und erleben dort Gemeinschaft, gute Gespräche und Stille. Wir singen alte und neue Lieder, ratschen, kochen, singen beim Lagerfeuer und essen Stockbrot, machen etwas Kreatives und haben sehr viel Sapß. Das Lied „Bleibet hier und wachet mit mir“ wird dabei lebendig.

Beten kann man auch beim Singen. Wir singen unser Gebet: „Behüte mich Gott, ich vertraue dir.


Wir wollen den Geist von Taizé in unsere beiden Gemeinden tragen und laden herzlich zum regelmäßigen Taizégebet ein. Es findet immer am letzten Sonntag im Monat in St. Augustinus statt (außer in den Schulferien).

Termine