Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Verschiebung der Erstkommunion

Liebe Familien unserer Erstkommunionskinder 2020!   Die Vorbereitung auf die Erstkommunion in unseren drei Gemeinden lief: Elternabende, Gruppenstunden und Gottesdienste fanden statt, die Einkehrtage waren vorbereitet und dann kam der große Einschnitt. Corona hat unser Leben einschneidend verändert. Das öffentliche Leben hält den Atem an: Busse und S-/U-Bahnen sind oft fast leer, viele Arbeiten werden im Home-Office erledigt, der Unterricht der Kinder findet im Internet statt, Flughäfen haben ihren Betrieb sehr weit runtergefahren, viele Läden sind geschlossen. Manche Menschen haben Angst um sich und ihre Familie oder sind schon erkrankt. Öffentliche Gottesdienste wurden abgesagt. Ostern findet nur in den privaten Wohnungen statt.   Wie lange dauern die Einschränkungen noch? Wie wird es weitergehen? Diese Fragen bewegen uns in diesen Tagen. Sie betreffen auch unsere Erstkommunionen.   Das Erzbischöfliche Ordinariat München (EOM) hat nun ein Schreiben an alle Pfarrgemeinden der Erzdiözese gesandt. Darin heißt es:   Erstkommunionfeiern Es wird den Pfarreien nachdrücklich empfohlen, auch alle Erstkommunionfeiern bis Pfingsten aufzuschieben.

Brief zu Ostern 2020

Seit drei Sonntagen gibt es in unseren Kirchen keine öffentlichen Gottesdienste und keine Veranstaltungen in unseren Pfarrheimen. Das pfarrliche Leben findet in der Öffentlichkeit nicht statt. Und das wird bis zum Weißen Sonntag so bleiben. Für viele von uns bis vor kurzem unvorstellbar und nun Realität. Damit sind auch die Begegnungen rund um unsere Kirchtürme weniger geworden.Einige Mitglieder aus unseren drei Gemeinden erzählen, wie es ihnen so geht, welche Erfahrungen sie machen, welche Freuden und Ängste sie in diesen Tagen begleiten. Persönliche Äußerungen, die unser Bild bunter werden lassen:Alicia Kopper:Wenn sich plötzlich wochenlang auf unabsehbare Zeit das komplette Leben – Schlafen, Arbeiten, Kochen, Essen, Sport, Freizeit, soziale Kontakte – auf wenige Quadratmeter konzentriert, fällt es im ersten Moment schwer, dankbar zu sein. Dankbar, dass meine Familie, Freunde und ich gesund sind. Dass ich meine Arbeit komplett von zu Hause aus leisten kann, bei voller Stundenzahl. Dass ich digital so gut vernetzt bin, dass es manchmal auch zu viel ist. Dankbar, dass ich in wenigen Schritten im Wald Ruhe und auf Feldern Sonne genießen kann.

Die Karwoche und das Osterfest

Sehr geehrte Damen und Herren,ich schreibe heute an Sie, die Sie sich in den Email-Verteilern der Pfarreien Christi Himmelfahrt, St. Augustinus und St. Franz Xaver befinden.Sie sind in irgendeiner Form mit den genannten Truderinger katholischen Pfarreien verbunden – deshalb diese Zeilen. Ich möchte Sie nämlich über ein paar Dinge informieren.WIR SIND FÜR SIE DA! Das gilt auch über die österlichen und die schulfreien Tage. Die Pfarrämter haben zu diesen Zeiten Telefonbereitschaft und nichtöffentlichen Bürobetrieb:Christi Himmelfahrt:Es gelten für Kar- und Osterwoche die üblichen ZeitenSt. Augustinus:Karwoche: montags und mittwochs von 9 bis 11 UhrOsterwoche: mittwochs und freitags von 9 bis 11 UhrSt. Franz Xaver:Karwoche: montags und mittwochs von 9 bis 11 UhrOsterwoche: mittwochs und freitags von 9 bis 11 UhrWenn es um weitere Informationen geht, schauen Sie bitte auf die Homepages der Pfarreien. Auf Ihnen finden Sie alles Relevante für die kommenden Tage, vor allem auch den Link auf die Seite unseres Erzbistums München und Freising:Die Adressen der Homepages sind:

Hilfe im Alltag

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Nachbarn,

brauchen Sie Unterstützung in dieser schwierigen Zeit?

Mitglieder unserer Pfarrgemeinde können Ihnen evtl. beim Einkaufen oder der Besorgungen wichtiger Medizin helfen.

Melden Sie sich im Pfarrbüro von St. Augustinus mit Namen und Telefonnummer – wir versuchen für Sie eine Lösung zu finden.

Erstkommunion 2020

Liebe Eltern der Erstkommunionskinder unserer drei Truderinger Pfarreien! In den vergangenen Tagen sind mit den staatlich angeordneten Ausgangsbeschränkungen neue Herausforderungen an uns herangetreten. Sie betreffen (gefühlt) auch die Erstkommunion. Wir Seelsorger haben die Sachlage besprochen. Wir haben aufmerksam vernommen, dass mittlerweile Pfarreien die Termine abgesagt haben oder mitunter in den Herbst ausgewichen sind. Um es gleich zu sagen: Wir wollen die Termine der drei Pfarreien, für die wir Verantwortung tragen, nicht vorschnell aufgeben. Wir sagen deshalb zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts ab. Für uns sind die staatlichen Vorgaben entscheidend. Das heißt, dass der jetzige Orientierungstag der 19. April 2020 sein wird; nach diesem Tag wird in Bayern das weitere Vorgehen veröffentlicht. Bis dahin werden alle Vorbereitungen ruhen. Ich bitte Sie auch, dort, wo vereinzelt im privaten Rahmen Gruppenstunden stattfanden, bis auf weiteres darauf zu verzichten. Die gesundheitliche Fürsorge steht derzeit unüberbietbar im Fokus einer jeden Person.  Aber Sie können in diesen Tagen, die manchmal recht schleppend vorübergehen, da das öffentliche Leben stillgelegt wurde, mit den Kindern Religiöses besprechen und vor allem mit ihnen beten (z.

Absage Veranstaltungen und Gottesdienste

Unser Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hat beschlossen, dass es bis einschließlich 19.04.2020 keine öffentlichen Gottesdienste geben wird. Bis auf die notwendige Spendung der Krankensalbung im privaten Raum gibt es keine öffentliche Feier in den Kirchen.Der Erzbischof empfiehlt die "geistliche Kommunion", die in der Sehnsucht nach Jesus Christus besteht und so die Christen unsichtbar, aber dennoch wirksam miteinander vereint. Die Zahl der mit dem Corona-Virus Infizierten steigt und damit auch die Risikoeinschätzung der Übertragbarkeit. Wir bitten Sie daher um Ihr Verständnis, dass wir uns dazu entschlossen haben, alle Veranstaltungen, Sitzungen und Treffen von Gruppierungen unserer Pfarrei, die in unserem Pfarrheim stattfinden, bis auf Weiteres abzusagen. Auch das Pfarrbüro ist für Publikumsverkehr geschlossen, bleibt aber derzeit telefonisch und per E-Mail erreichbar.Die Kirchen bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Gläubigen sind zum persönlichen Gebet eingeladen.Die Gläubigen sind eingeladen, Gottesdienste mitzufeiern, die in Radio, TV und Internet übertragen werden.

Basar für Damenmoden, Junge Mode für Boys und Girls

Der offene Frauenkreis veranstaltet wieder einen
Basar für Damenmoden, Junge Mode für Boys und Girls (ab Größe 164).

Annahme:
Freitag, 27. März von 17.00 bis 19.00 Uhr

Verkauf:
Samstag, 28. März von 9.00 bis 12.00 Uhr

Abholung:
Samstag, 28. März von 17.00 bis 18.00 Uhr

Für eine Kundennummer und nähere Informationen, rufen Sie bitte ab 23. März 2020 bei Frau Christine Grünwald Tel. 089 425707 an.

20 % des Verkaufserlöses gehen zugunsten der Pfarrei von St. Augustinus für gemeinnützige Zwecke.
 
Außerdem können Sie beim Basar ihre Kerzen- und Wachsreste abgeben. Diese werden an die Kerzenwerkstatt der Pfennigparde (Behindertenwerkstätte) weitergeleitet.



Taizé-Wochenende am Wonneberg

Du bist zwischen 14 und 35 Jahre alt?
Du warst schon mal in Taizé oder hast noch nie davon gehört?
Du willst ein Wochenende mal anders verbringen?
Du magst schöne Lieder, Kerzen, Lagerfeuer und Spaß? Dann bist du genau richtig:
Komm mit – raus aus dem Alltag, raus aus Hektik und Stress – zu unserem Wochenende in St. Leonhard...

Ein Wochenende wie in Taizé: Wir werden singen, neue Lieder probieren, chillen und ratschen, kochen und Spaß haben, wie in Taizé gemeinsam beten, es gibt Zeit für Musik und Stille, gute Gespräche.