St. Michael

Adlgasser Str. 21, 83334 Inzell, Telefon: 08665-219, E-Mail: St-Michael.Inzell@erzbistum-muenchen.de

Aktuelles


Informationen für die Firmung 2022

  • Informationen für den Firmling
  • Informationen für die Eltern
  • Firmvorbereitungstermine
Informationen und Anmeldeformulare

Das Pfarrbüro Inzell ist wegen Urlaub bis einschließlich Montag, 18.10.21 nicht regelmäßig besetzt.

Wir bitten um Verständnis, dass sämtliche pfarramtliche Angelegenheiten und Nachfragen wegen Tauf- und Trauungsterminen erst ab 19.10.21 wieder beantwortet werden.

Bei dringenden seelsorglichen Notfällen rufen Sie bitte die 0175/8203597 an.


Helminger
Richard Helminger

Richard Helminger macht seine pastorales Praktikum in der Pfarrei Inzell/Weißbach

„Man wählt eine Berufung nicht selbst, man empfängt sie, und man muss sich anstrengen, sie zu erkennen. Man muss der Stimme Gottes sein Ohr leihen, um die Zeichen seines Willens zu erspähen.“ (Charles de Foucauld)

Kennen Sie, liebe Leserinnen und Leser die Situation im Leben, in welcher einem plötzlich ein Gedanke durch den Kopf schießt, den man nicht mehr loswird? Die Umsetzung desselben allerdings nicht immer nur angenehm ist, sondern auch Beschwerliches und Mühsames mit sich bringt?
Im Advent vor wenigen Jahren kam mir während einer Nachtschicht der Gedanke, mich intensiver mit dem Wissen vom Glauben beschäftigen zu wollen. Es ist nicht so, dass ich vorher wenig vom Glauben erfahren habe. Ich durfte in einer Familie aufwachsen, die dem katholischen Glauben zugewandt ist und diesen auch praktiziert. Auch war ich sehr lange Zeit als Ministrant in einem Franziskanerkloster aktiv und interessierte mich für das Ordensleben – aber es entwickelten sich immer mehr Fragen zum Glauben und dessen Praktiken, dessen Hintergrund zu erschließen mich immer mehr interessierte. Und so entschied ich mich für ein Fernstudium in Theologie, welches ich neben meiner Arbeit quasi berufsbegleitend aufnahm. Schon bald spürte ich, dass ich eigentlich nicht nur mehr vom Glauben wissen wollte, sondern auch andere vom Glauben begeistern und gemeinsam über diesen reflektieren möchte. So kam es, dass ich vergangenes Schuljahr bereits erste Erfahrungen im Religionsunterricht sammeln durfte und in diesem Schuljahr weiter ausbauen werde.
Und nun, liebe Leserinnen und Leser, starte ich in das letzte Viertel meines Studiums und darf gemeinsam mit Ihnen den Glauben feiern und in ein pastorales Praktikum in der Pfarrei St. Michael in Inzell einsteigen. Wenn ich eingangs von Mühsamkeiten geschrieben habe, so möchte ich mich nicht beklagen, sondern nur bereits im Vorhinein um Ihr Verständnis bitten, wenn ich bei manchen liturgischen Feiern und sonstigen Terminen nicht dabei sein werde. Neben meinem Praktikum in der Pfarrei gehe ich noch weiter meiner Hauptbeschäftigung in Teilzeit nach. Und wie Sie wissen, darf neben der Arbeit auch die Familie nicht zu kurz kommen und auch das theoretische Studium benötigt seine Zeit.
Mein Name ist Richard Helminger, ich bin 32 Jahre alt, seit einem Jahr glücklich verheiratet und wohne in Übersee. Ich freue mich sehr, im Vertrauen auf Gottes Segen gemeinsam mit Ihnen durch das kommende Jahr zu gehen, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, gemeinsam Gottesdienst zu feiern und reichhaltige Erfahrungen in der Pastoral zu sammeln.

Herzlichst,
Ihr Richard Helminger

Aus dem Pfarrleben 2021

Vatikan-News