Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Archiv der Pressemeldung unserer Pfarrei

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen und Ankündigungen unserer Pfarrei ab Ende Mai 2016.
Bei der Suche handelt es sich um eine Volltextsuche.

Ausbildungskurs Pilgerbegleitung März bis Juli 2020

Immer mehr Menschen begeben sich auf die Suche nach dem Ziel und Sinn ihres Lebens und entdecken das Pilgern dafür.

Sie suchen Quellen für ihr alltägliches Leben in Beruf und Freizeit und möchten der Natur, sich selbst, den Mitmenschen und Gott näherkommen.

Mit dem aktuellen Ausbildungskurs, der nur alle paar Jahre angeboten wird und dieses Mal in Traunstein stattfindet, erwerben Sie die Kompetenz, selbst Pilgertouren zu organisieren, Gruppen zu begleiten und spirituelle Impulse geben zu können. Die 3 Module im Überblick: 
  • Einführung und Grundlagen 06.03. – 08.03.2020 in Traunstein
  • Praxisteil 30.04. -03.05.2020 in Rohrdorf
  • Reflexion 03.07. – 05.07.2020 in Traunstein
i. A. Kath. Pfarramt Kirchenstiftung St. Nikolaus Übersee


Anmeldung bis spätestens 20. Januar 2020 bei der KEB

München und Freising e.V. 089/2137-1387

Die Stadttore von Amiens an den Chiemsee versetzt

Zahllose bunte Laternen beleuchteten den Platz am Überseer Pfarrzentrum, als sich barfuß und nur notdürftig in Lumpen gehüllt der frierende und ausgehungerte Bettler, verkörperte von Ludwig Klarwein, durch die Kälte schleppte. Nur widerwillig zügelte der römische Offizier Martinus, martialisch dargestellt von Thomas Hiendl, sein Pferd vor dem am Boden kauernden Krüppel. Aber angerührt durch dessen herzerweichendes Flehen teilte Martinus schließlich mit ihm nicht nur seine Brotzeit sondern, wie es die Legende erfordert, sogar seinen wärmenden Soldatenmantel. Gebannt verfolgte die sehr große Schar Kindern aus der Kinderkrippe St. Nikolaus und dem Kindergarten St. Irmingard ebenso wie die begleitenden Erwachsenen das heilige Spiel. „So wia mei Latern, so mecht i a gern für andere leichten, Liacht eana wearn“, sangen die Kinder angeleitet von Gisela Fagerer und ihrem Erzieherinnenteam, als Antwort auf die Botschaft des hl. Martins. „Wer wie der heilige Martin handelt, bringt Licht und Wärme in unsere Welt“, gab Übersees Pfarradministrator Georg Lindl allen mit auf den Weg.

Der Pfarrgemeinderat informiert - Um Leben und Tod

Buchstäblich um Leben und Tod geht es in dem Evangeliumstext vom 32. Sonntag im Jahreskreis (Lk 20, 27-38). Der Pfarrgemeinderat Übersee lädt ein, diese Episode aus dem Neuen Testament miteinander zu lesen, zu bedenken, zu hinterfragen. Der Theologiestudent Klaus Schülein bietet ab November 2019 an, sich monatlich mit einem Text aus der Bibel zu beschäftigen und gemeinsam die Bedeutung für unser Leben herauszufinden. Eine offene Gesprächsatmosphäre soll dabei helfen, die „Frohe Botschaft“ hinter den für uns oft schwer verständlichen Texten wiederzufinden.Das erste Treffen findet am Freitag, den 8. November um 19.00 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum in Übersee statt. Wer eine Bibel zu Hause hat, kann sie gerne mit-bringen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine sind jeweils freitags um 19 Uhr13.12. 2019 / 10.1.2020 / 14.2.2020i. A. Jutta Weber, Pfarrgemeinderat Kirchenstiftung St.

Totengedenken und Verwandtschaftstreffen

Pfarrgemeinde St. Nikolaus-Übersee hält Traditionen an Allerheiligen aufrecht.„An Allerheiligen nehmen wir die himmlische Heimat in den Blick. Gott bietet uns an, bei ihm heimisch zu werden,“ sagte Pfarrer Dr. Hentschel in seiner Predigt zum 1. November in St. Peter und Paul auf dem Westerbuchberg. Gott wolle, dass jede und jeder glückselig und heil werde. Im Anschluss an den gut besuchten morgendlichen Gottesdienst segnete der Geistliche die Gräber auf dem kleinen Bergfriedhof, während die Jugendblaskapelle Übersee-Feldwies unter der Leitung von Thomas Lindlacher getragene Stücke spielte. Sehr gut besucht war auch das Totengedenken am Allerheiligen-Nachmittag in der Pfarrkirche St. Nikolaus. „So lange wir leben, ist Gott bei uns, wenn wir sterben, sind wir bei Gott. In der Auferstehungshoffnung sterben wir in Gott hinein,“ führte Dekan Lindl in seiner Ansprache aus. Unter dem Läuten der großen St. Nikolausglocke verlas Kirchenpfleger Ludwig Klarwein die Namen der in den vergangenen 12 Monaten Verstorbenen. Für die würdige musikalische Gestaltung der Liturgie sorgten der Kirchenchor unter Christian Dengler und die Blaskapelle Übersee-Feldwies unter Thomas Lindlacher.

Kein eigener katholischer Pfarrer mehr für Übersee

Pfarrgemeinderat berät über die pastorale Situation der Gemeinde.„Bekommen wir in Übersee jemals wieder einen eigenen im Pfarrhaus Übersee residierenden Pfarrer?“, wollten die katholischen Überseer Pfarrgemeinderäte bei ihrer jüngsten Sitzung von ihrem Pfarradministrator wissen. In seiner Antwort musste Dekan Lindl die Räte enttäuschen und verwies auf den erheblichen Mangel an Priestern und ebenso an Diakonen, Pastoralreferenten und Gemeindereferenten im Bistum schon jetzt und erst recht in den kommenden Jahren. Jede zweite Seelsorgestelle könne in Zukunft nicht mehr besetzt werden. Daher sei es schwer vorstellbar, dass St. Nikolaus wieder einen eigenständigen Pfarrer bekommen werde. Vorerst werde er, Dekan Lindl, wie bisher zusätzlich zur Stadtkirche Traunstein mit den Pfarreien St. Oswald, Hl Kreuz, Haslach, Kammer und Surberg auch Übersee als Pfarradministrator betreuen. Ihm zur Seite stünden für Übersee Dr. Christoph Hentschel und Martin Gehringer, die fallweise bei Gottesdiensten und seelsorgerlichen Aufgaben tätig seien. Dazu kämen die in Übersee wohnenden Ruhestandspriester Hans Holzner und Heinrich Zimmermann.

Erstkommunion 2020 - Elternabend für die in unserer Pfarrgemeinde

Liebe Eltern,Ihr Kind besucht in diesem Schuljahr die 3. Klasse. Das ist traditionell auch der Zeitpunkt für die Feier der Erstkommunion. Damit Sie rechtzeitig planen können, möchten wir Ihnen mit diesem Schreiben bereits den Termin für die Erstkommunion zukommen lassen:26. April 2020 um 10:30 UhrZur Feier dieses großen Ereignisses ist aber auch eine gute Hinführung und Einstimmung nötig. So möchten wir Sie zum 1. Elternabend einladen, bei dem wir die Erstkommunion-vorbereitung vorstellen:Dienstag, den 05. November, um 19.00 Uhr im PfarrheimBitte bringen Sie dazu die beiliegenden Formulare ausgefüllt mit!Am Elternabend stehen wir für eventuelle Fragen gerne zur Verfügung.Wir rechnen fest mit Ihrer Teilnahme! Falls Sie an beiden Terminen verhindert sind, bitten wir um Mitteilung.Herzlich laden wir Sie zusammen mit Ihrer Familie ein, am kirchlichen Leben in der Pfarrei teilzunehmen.Schon heute möchten wir um Ihre Bereitschaft werben, als Gruppenmutter, aber gerne auch Gruppenväter eine Kommuniongruppe mit ca. 5-7 Kindern zu übernehmen.

Gräberumgänge zu Allerheiligen in Übersee / Gottesdienste zu Allerseelen


8.30 Uhr Filialkirche Westerbuchberg: Festgottesdienst mit Gräbersegnung
         
10.30 Uhr Pfarrkirche: Feierlicher Gottesdienst zum Fest Allerheiligen
         
14.00 Uhr Totenandacht in der Pfarrkirche mit anschließender  Gräbersegnung in beiden Friedhöfen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme an den Gebetszeiten, um so die Erinnerung an die lieben Verstorbenen zu bewahren und im Gebet mit ihnen in Verbindung zu sein.

Gottesdienst zu Allerseelen
Am Allerseelentag, 02.11. feiern wir um 19.00 Uhr einen Gottesdienst für alle Verstorbenen des letzten Jahres mit Nennung der Namen und Entzünden einer Kerze und für alle Verstorbenen der Pfarrgemeinde.


i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Von Übersee zum Hintersee - Chorwochenende des Cantiamo Chors 2019

Die großartige Kulisse der Berchtesgadener Berge beflügelte die Sänger des Cantiamo Chores aus Übersee am Chiemsee beim Probenwochenende am Hintersee in der Ramsau.

Am Ufer des Hintersees erklangen besonders zur Freude der vorübergehenden Spaziergänger und Urlaubsgäste der eine oder andere Jodler sowie die Liedkomposition „Übern See“ aus der Feder von Lorenz Mayerhofer, in der die Zuneigung zweier Liebender inmitten einer wundervollen Seelandschaft gefühlvoll zum Ausdruck kommt.

Angesteckt vom traumhaften Herbstwetter unterhalb des Blaueisgletschers übten die 40 Chormitglieder ausdauernd und hingebungsvoll unter der Leitung von Dirigentin Birgit Detsch neues und bekanntes Liedgut. Die Schulung und Ausbildung der Singstimme der einzelnen Mitsänger lag Stimmbildnerin Eva-Maria Betz am Herzen.

Für den körperlichen Ausgleich sorgte Bettina Speckner und Richard Mittermeier rundete das Wochenende mit spirituellen Impulsen ab.              

akm

Ergebnis der Caritas-Herbst 2019 Sammlung

Die Caritas-Herbstsammlung (Haus- und Kirchensammlung) ergab € 5441,53.

Ein herzliches Vergelt`s Gott allen Spendern und Spenderinnen. Einen besonderen Dank an die 14 ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammlern, die dieses gute Ergebnis ermöglicht haben.

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Christbaum für die Pfarrkirche

Die Kirchenverwaltung St. Nikolaus bittet für die Weihnachtszeit um die Spende eines ca. 4 - 5 m großen Christbaums (nicht stachelig!) für die Pfarrkirche St. Nikolaus.

Meldungen bitte an Kirchenpfleger Ludwig Klarwein, Tel. 08642/6992 oder im Pfarrbüro Tel. 242.


i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus

Festkonzert zur Kirchweih in ÜBERSEE - St. Nikolaus

Die Nettoeinnahmen des mittlerweile traditionellen Konzertes der Collegia-Musica-Chiemgau e. V. in Übersee, unter der Leitung und Organisation von Elke Burkert kommen wie immer einem sozialen Zweck im Chiemgau zugute. Die Mitglieder sind zum größten Teil Profimusiker, Musikstudenten und einige wenige Musiker, die in anderen Berufen tätig sind. Sie kommen aus dem Chiemgau und den verschiedensten Gegenden Deutschlands und dem Ausland, so u.a. aus dem Bad Reichenhaller Philharmonischen Orchester, der Bayreuther Festspiele, dem English Chamber Orchestra, dem Theater Freiburg, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Münchner Rundfunksinfonieorchester. Auch Musiker aus Russland, Spanien, Tschechien und Serbien sind beim Konzert in Übersee dabei.Ein Markenzeichen der Collegia-Musica-Chiemgau e.V. ist es, auch unbekannte, hörenswerte Werke neu zu entdecken und zu präsentieren. So stehen neben dem bekannten Brandenburgischen Konzert Nr. 2 von Joh. Seb. Bach und dem Doppelkonzert für 2 Trompeten in C-Dur von Antonio Vivaldi (Solisten: Zoran Curovic und Richard Feyerer) auch wiederum unentdeckte Perlen vom Barock bis zur Moderne auf dem Programm, darunter das Konzert für 6 Pauken von Georg Druschetsky mit dem Nachwuchspercussionisten Felix Kolb und ein Andante pastorale a.

Der Pfarrgemeinderat informiert: Einladung zur öffentlichen Sitzung des Pfarrgemeinderates

Der katholische Pfarrgemeinderat Übersee trifft sich zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Dienstag, den 15.10.2019 um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum. 

Wichtigster Beratungspunkt ist das bischöfliche Projekt „Der Pastorale Weg“.

Alle interessierten Gemeindemitglieder sind als Zuhörer zur Sitzung herzlich eingeladen.


Dr. Martin Metz

Tag der Ehejubiläen in Übersee 2019

Herzliche Einladung an alle, die 2019 ein Ehejubiläum feiern. Diese ist als PDF zum Download beigefügt.

St. Nikolaus – Übersee auf dem Rupertuspilgerweg

Hindernisse wie quer über dem Pilgerweg liegende Bäume, steile Anstiege und rutschige Bergwiesenpfade mussten die Überseer Wallfahrer auf der 6. Etappe des St. Rupertweges überwinden. Dazu passte das biblische Begleitmotto aus dem Psalm 121 : „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen, woher kommt mir Hilfe“. In traumhafter Bergkulisse gingen die 45 Teilnehmer zwischen Tennengebirge und Dachstein auf immer beeindruckend schönen Wegen von Abtenau über Annaberg und St. Martin im Lammertal nach Hüttau. Geistliche Impulse für den insgesamt 40 km langen Weg erhielten die Pilger vom Begleitteam Jutta und Georg Weber, Annemarie Kneissl-Metz und Martin Metz und. Wie schon gute Tradition, stärkten sich alle mittags an einem überaus reich gedeckten Agapetisch, bestückt mit den mitgebrachten Brotzeiten und Leckerbissen der Teilnehmer. Gute Gespräche unterwegs, das Gehen im Schweigen, das gemeinsame Gebet und der Austausch über die Impulse sowie ein geselliger Abendausklang im Quartier gehörten auch zum Unterwegssein. Beim abschließenden Wortgottesdienst in der Leonhardskirche von Hüttau, geleitet von Gemeindereferentin i.

Die Caritas-Haussammlung findet wieder statt

Die Caritas-Haussammlung findet statt vom 30.09.-06.10.2019. es wird um freundliche Aufnahme der Sammler/innen gebeten.

Alle Caritas-Sammler bitten wir wieder um Unterstützung. Die Sammellisten können im Pfarrbüro oder am Wochenende in der Sakristei abgeholt werden. Schon im Voraus ein herzliches Vergelt`s Gott!

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Herzliche Einladung zum Erntedankfest unserer Pfarrgemeinde

Herzliche Einladung zum Erntedankfest
am Sonntag, 29. September 2019 um 10.30 Uhr. 

Beginn mit Kirchenzug vom Pfarrheim zur 
Pfarrkirche um 10.15 Uhr. Um 10.30 Uhr findet die Erntedankfeier für Kinder und Familien im Pfarrheim statt.

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Diesjähriger Ausflug vom „Kreis der älteren Überseer“ im September 2019

Am Donnerstag, 12.09.2019 findet der diesjährige Ausflug vom „Kreis der älteren Überseer“  zur Fraueninsel statt. Anmeldung und nähere Infos bei Elly Blaim, Tel. Nr. 6685 oder Ingrid Biebl, Tel.Nr. 6632.

Frauengemeinschaft pflegt Tradition der Kräuterbuschen.

„Am mühsamsten ist das Sammeln der Blumen und Kräuter für die über hundert Buschen“, verriet Marianne Kreuz (ganz rechts), die die bunten Gebinde seit Jahren mit Mitgliedern der katholischen Frauengemeinschaft Übersee zum Gottesdienst an Mariae Himmelfahrt anbietet.

Stets sieben Blumen und Kräutern kommen in einen Strauß. „Wir nehmen dazu, was wir in der Natur draußen gerade finden“, meinte sie. Mit ihr freuen sich von links nach rechts Erika Winkler, Irene Ager und Christine Heigenhauser.

Der Zelebrant der Festmesse, Professor Artur Malina von der Schlesischen Universität Kattowitz, wies in seiner Predigt darauf hin, dass die Kräuter und Blumen aus der Schöpfung Gottes wie die Gottesmutter Maria uns zur Heilung und Freude bestimmt seien. 

Dr. Martin Metz, Pfarrgemeinderatsvorsitzender

Die Fußwallfahrt nach Maria Eck findet am Samstag, 12. Oktober 2019 statt. Bitte Termin vormerken!

Folgender Ablauf ist geplant:

6.45 Uhr Wallfahrtssegen in der Pfarrkirche

11 Uhr Wallfahrergottesdienst in Maria Eck.

Zum Gottesdienst sind auch alle „Auto“-Wallfahrer herzlich eingeladen.

12 Uhr Einkehr in der Klostergaststätte,

ca. 13.30 Uhr Rückfahrmöglichkeit mit dem Bus.

Als Alternative können Sie auch mit Fahrrad nach Maria Eck "Wallfahren".

Mountainbike Wallfahrt nach Maria Eck

Datum:        12.10.2019
Treffpunkt:    8:30 Uhr Parkplatz Pfarrheim
Mitbringen:    Helm (Pflicht!!!)

Bergtaugliches Fahrrad
Ausdauer (viele Höhenmeter warten)
Genügend Trinken, Evtl. kleine Stärkung
Geld für Mittagessen
Anmeldung bis 8.10. bitte telefonisch unter 08642/596525
Info: Joseph von Radowitz

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Pilgertour der Pfarrgemeinde St. Nikolaus Übersee von Abtenau über St. Martin nach Hüttau im Tennengau.

Die Pilgertour der Pfarrgemeinde St. Nikolaus Übersee führt in diesem Jahr von Abtenau über St. Martin nach Hüttau im Tennengau.

Es ist die vorletzte Etappe des Rupertuswegs von Altötting nach Bischofshofen, dessen Ziel im nächsten Jahr erreicht wird. Termin ist 14./15. September 2019. Es sind nur noch einige Plätze frei.

Alle, die ihre Alltagsroutine für zwei teils stille, teils gesellige Tage beim Gehen durch eine wunderschöne Landschaft unterbrechen möchten, sind herzlich zum Mitgehen eingeladen. 

Die Anmeldung erfolgt über das Pfarrbüro, Telefon 242. 

Für den Pfarrgemeinderat
Jutta Weber

Öffnungszeiten des Pfarrbüros und Urlaubsvertretung in der Ferienzeit

Das Pfarrbüro ist in der Ferienzeit am Montagnachmittag geschlossen.

Die Urlaubsaushilfe vom 10.08.-18.08.2019 übernimmt wieder Prof. Dr. Artur Malina. Er wohnt in dieser Zeit wieder im Pfarrhaus und ist unter der Tel.Nr. 08642/242 zu erreichen. Wir danken Herrn Pfarrer Malina sehr herzlich für die Übernahme der Urlaubsvertretung und wünschen einen gesegneten Aufenthalt.

Am Donnerstag, 15.08.2019 ist wieder der Verkauf und die Weihe der Kräuterbuschn zum Fest Mariä Himmelfahrt. Das Binden und der Verkauf der Kräuterbuschn erfolgt wie in gewohnter Weise durch die kath. Frauengemeinschaft St. Nikolaus

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Herzliche Einladung zur Sitzung unserer Pfarremeinderates

Der Pfarrgemeinderat St. Nikolaus tagt.

Der Pfarrgemeinderat lädt zu einer öffentlichen Sitzung am Dienstag, den 23. Juli um 20.00 ins katholische Pfarrzentrum ein.

Schwerpunkt der Tagesordnung ist der Einstieg in das von den Bischöfen allen Pfarrgemeinden übertragene Projekt „Den Weg des Pastoralkonzepts gemeinsam gehen“. Dabei geht es um einen gemeinsamen Erkundungs- und Lernprozess, um als Kirche vor Ort beweglich und lebendig zu bleiben oder wieder zu werden. Das geht nur im Kontakt mit möglichst vielen Menschen.

Denn nur so können wir herausfinden, was die Menschen in unserem Ort von der Kirche brauchen und wofür Kirche da sein kann. Die Sitzung ist für alle Interessenten offen.

Herzliche Einladung!


Dr. Martin Metz
PGR-Vorsitzender

Unsere Gemeinde auf dem Jakobsweg

Spätestens seit dem Erscheinen des Bestsellers „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling spüren immer mehr Menschen den tiefen Wunsch, einmal auf dem Jakobsweg unterwegs zu sein. Dazu muss man sich nicht unbedingt in Frankreich oder Spanien auf den Weg machen. Auch in Übersee ist Pilgern auf dem Jakobsweg möglich. Denn von Bergen herkommend durchläuft der „Voralpine Jakobsweg“ Bratislava-Wien-Salzburg-Inntal“ in Richtung Santiago de Compostela das Übereer Gemeindegebiet. Er überschreitet am Südrand des Osterbuchbergs kurz vor der Achenbrücke die Grenze nach Übersee und führt über Almau und Gröben südlich am Westerbuchberg entlang und dann hinauf zum Westerbuchberger Kircherl. Von dort geht er weiter nach Urschalling und über Rohrdorf ins Inntal Richtung Innsbruck und die Schweiz. Eine gelbe Jakobsmuschel auf blauem Grund weist an manchen Stellen den Weg. Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus-Übersee begibt sich am Samstag, den 27. Juli, zwei Tage nach dem offiziellen Jakobustag, auf diesen Weg. Um 17.15 Uhr ist Start für alle Fußpilger an der Kirche in Almau mit Ziel Westerbuchberg.

„Gott ruft uns alle in seine Mitte“ Fronleichnam in St. Nikolaus - Übersee

„Fronleichnam ist das Fest der verschiedenen Körperhaltungen“, erläuterte Dekan Georg Lindl in seiner Predigt im Gottesdienst zu Fronleichnam. Da gebe es zunächst das Stehen vor Gott, der an allen Menschen Interesse habe und alle unabhängig von Herkunft und sozialer Schicht zu sich einlade. Dann gebe es das Gehen mit Gott: in der Festprozession sei die Gemeinde unterwegs auf den Straßen und Plätzen des Dorfes, um deutlich zu machen, dass Gott ein Gott des Alltags sei. Schließlich gebe es das Knien vor Gott: Vor dem letzten Abendmahl habe Christus bei der Fußwaschung vor seinen Jüngern gekniet. Damit habe er uns zum Dienst aneinander verpflichtet. Im Anschluss an den Festgottesdienst formierte sich ein stattlicher Prozessionszug der Pfarrgemeinde von der Kirche durch die Dorfmitte, musikalisch angeführt von der Blaskapelle Übersee-Feldwies. Viele örtliche Vereine und Institutionen hatten sich mit ihren Fahnen und zahlreichen Mitgliedern ebenso eingereiht wie Bürgermeister Marc Nitschke mit seinen beiden Stellvertretern Ludwig Ertl und Uschi Geiger und dem Gemeinderat.

Pfingstliche Frohlocken und Jubilieren in St. Nikolaus – Übersee

„Lasst uns frohlocken, lasst uns jubilieren“,  sang mit hörbarer Freude in der Festmesse am Pfingstsonntag der Kirchenchor St. Nikolaus im Graduale von Fridolin Limbacher (1914-1990), einem ehemaligen persönlichen Freund des Überseer Kirchenchorleiters und Organisten Christian Dengler. Ebenso aus Limbachers Kompositionsfeder stammt die „Turmbläsermesse“, die zu den gleichbleibenden Teilen der Messe erklang. Limbacher hatte dieser Komposition originale Instrumentalsätze des 16.  und 17. Jahrhunderts zugrunde gelegt und für vierstimmigen Chor und Bläsern ausgestaltet: für das Kyrie eine Pavane von Tilman Susato von 1543, für Sanctus und Benedictus ein Ballo von Johann Pezelius von 1685 und für das Agnus dei erneut die Pavana von Suasato. In den Vor- und Zwischenspielen füllten Martin Falkinger, Stefan Hofmann, Christian Kroner und Thomas Schmid mit ihren Blechblasinstrumenten virtuos und im Zusammenspiel äußerst klangsauber das mächtige Kirchenschiff von St. Nikolaus. In den Vokalteilen begleiteten sie behutsam und feinfühlig den Kirchenchor, der mit großem sängerischen Engagement die Aufgabe meisterte, die Motive alter Meister zu interpretieren.

Herzliche Einladung zum Fronleichnamsfest

Wir laden wieder die ganze Pfarrgemeinde mit der Blaskapelle Übersee, alle Ortsvereine und besonders auch die Schul- und Kindergartenkinder, Kommunionkinder und Jugendlichen sowie alle Erwachsenen recht herzlich zum Fronleichnamsfest am Donnerstag, 20.06.2019 ein. Der Festgottesdienst beginnt um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche. Die anschließende Prozession geht von der Pfarrkirche in den Kirchweg zur Grassauer Straße – Ringstraße bis zum 1. Altar: Anwesen Fam. Utzmeier (Bachschmid) - weiter Ringstraße zum 2. Altar: Anwesen Fam. Stephan (Hartlinger) – dann Ringstraße weiter bis zur Bäckerei Pummer – Dorfstraße – zurück zur Pfarrkirche. Die Kinder können den Prozessionsweg mit Blumen bestreuen. Alle direkten Anwohner bitten wir, ihre Häuser bzw. Gartenzäune/Hecken mit Tüchern, Schleifen, Heiligenfiguren, Heiligenbilder und Kerzen zu schmücken. Dem Allerheiligsten zur Ehre, den Menschen zur Freude.  Die Tücher können im Pfarrbüro oder bei Ludwig Klarwein (Tel. 6992) ausgeliehen werden. Verantwortlich für den Ablauf der Prozession ist die Kirchenverwaltung.

Chiemgau-Wallfahrt zur Schnappenkirche

Chiemgau-Wallfahrt zur Schnappenkirche 

Am Pfingstmontag, den 10.Juni, ist die diesjährige Chiemgau-Wallfahrt zur Schnappenkirche. 

Abmarsch ist um 14.00 Uhr am Hochgernparkplatz in Marquartstein, oben wird die Hl. Messe gefeiert.
Die Wallfahrt findet bei jeder Witterung statt.

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee