Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Archiv der Pressemeldung unserer Pfarrei

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen und Ankündigungen unserer Pfarrei ab Ende Mai 2016.
Bei der Suche handelt es sich um eine Volltextsuche.

Frauengemeinschaft pflegt Tradition der Kräuterbuschen.

„Am mühsamsten ist das Sammeln der Blumen und Kräuter für die über hundert Buschen“, verriet Marianne Kreuz (ganz rechts), die die bunten Gebinde seit Jahren mit Mitgliedern der katholischen Frauengemeinschaft Übersee zum Gottesdienst an Mariae Himmelfahrt anbietet.

Stets sieben Blumen und Kräutern kommen in einen Strauß. „Wir nehmen dazu, was wir in der Natur draußen gerade finden“, meinte sie. Mit ihr freuen sich von links nach rechts Erika Winkler, Irene Ager und Christine Heigenhauser.

Der Zelebrant der Festmesse, Professor Artur Malina von der Schlesischen Universität Kattowitz, wies in seiner Predigt darauf hin, dass die Kräuter und Blumen aus der Schöpfung Gottes wie die Gottesmutter Maria uns zur Heilung und Freude bestimmt seien. 

Dr. Martin Metz, Pfarrgemeinderatsvorsitzender

Pilgertour der Pfarrgemeinde St. Nikolaus Übersee von Abtenau über St. Martin nach Hüttau im Tennengau.

Die Pilgertour der Pfarrgemeinde St. Nikolaus Übersee führt in diesem Jahr von Abtenau über St. Martin nach Hüttau im Tennengau.

Es ist die vorletzte Etappe des Rupertuswegs von Altötting nach Bischofshofen, dessen Ziel im nächsten Jahr erreicht wird. Termin ist 14./15. September 2019. Es sind nur noch einige Plätze frei.

Alle, die ihre Alltagsroutine für zwei teils stille, teils gesellige Tage beim Gehen durch eine wunderschöne Landschaft unterbrechen möchten, sind herzlich zum Mitgehen eingeladen. 

Die Anmeldung erfolgt über das Pfarrbüro, Telefon 242. 

Für den Pfarrgemeinderat
Jutta Weber

Öffnungszeiten des Pfarrbüros und Urlaubsvertretung in der Ferienzeit

Das Pfarrbüro ist in der Ferienzeit am Montagnachmittag geschlossen.

Die Urlaubsaushilfe vom 10.08.-18.08.2019 übernimmt wieder Prof. Dr. Artur Malina. Er wohnt in dieser Zeit wieder im Pfarrhaus und ist unter der Tel.Nr. 08642/242 zu erreichen. Wir danken Herrn Pfarrer Malina sehr herzlich für die Übernahme der Urlaubsvertretung und wünschen einen gesegneten Aufenthalt.

Am Donnerstag, 15.08.2019 ist wieder der Verkauf und die Weihe der Kräuterbuschn zum Fest Mariä Himmelfahrt. Das Binden und der Verkauf der Kräuterbuschn erfolgt wie in gewohnter Weise durch die kath. Frauengemeinschaft St. Nikolaus

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Herzliche Einladung zur Sitzung unserer Pfarremeinderates

Der Pfarrgemeinderat St. Nikolaus tagt.

Der Pfarrgemeinderat lädt zu einer öffentlichen Sitzung am Dienstag, den 23. Juli um 20.00 ins katholische Pfarrzentrum ein.

Schwerpunkt der Tagesordnung ist der Einstieg in das von den Bischöfen allen Pfarrgemeinden übertragene Projekt „Den Weg des Pastoralkonzepts gemeinsam gehen“. Dabei geht es um einen gemeinsamen Erkundungs- und Lernprozess, um als Kirche vor Ort beweglich und lebendig zu bleiben oder wieder zu werden. Das geht nur im Kontakt mit möglichst vielen Menschen.

Denn nur so können wir herausfinden, was die Menschen in unserem Ort von der Kirche brauchen und wofür Kirche da sein kann. Die Sitzung ist für alle Interessenten offen.

Herzliche Einladung!


Dr. Martin Metz
PGR-Vorsitzender

Unsere Gemeinde auf dem Jakobsweg

Spätestens seit dem Erscheinen des Bestsellers „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling spüren immer mehr Menschen den tiefen Wunsch, einmal auf dem Jakobsweg unterwegs zu sein. Dazu muss man sich nicht unbedingt in Frankreich oder Spanien auf den Weg machen. Auch in Übersee ist Pilgern auf dem Jakobsweg möglich. Denn von Bergen herkommend durchläuft der „Voralpine Jakobsweg“ Bratislava-Wien-Salzburg-Inntal“ in Richtung Santiago de Compostela das Übereer Gemeindegebiet. Er überschreitet am Südrand des Osterbuchbergs kurz vor der Achenbrücke die Grenze nach Übersee und führt über Almau und Gröben südlich am Westerbuchberg entlang und dann hinauf zum Westerbuchberger Kircherl. Von dort geht er weiter nach Urschalling und über Rohrdorf ins Inntal Richtung Innsbruck und die Schweiz. Eine gelbe Jakobsmuschel auf blauem Grund weist an manchen Stellen den Weg. Die Pfarrgemeinde St. Nikolaus-Übersee begibt sich am Samstag, den 27. Juli, zwei Tage nach dem offiziellen Jakobustag, auf diesen Weg. Um 17.15 Uhr ist Start für alle Fußpilger an der Kirche in Almau mit Ziel Westerbuchberg.

„Gott ruft uns alle in seine Mitte“ Fronleichnam in St. Nikolaus - Übersee

„Fronleichnam ist das Fest der verschiedenen Körperhaltungen“, erläuterte Dekan Georg Lindl in seiner Predigt im Gottesdienst zu Fronleichnam. Da gebe es zunächst das Stehen vor Gott, der an allen Menschen Interesse habe und alle unabhängig von Herkunft und sozialer Schicht zu sich einlade. Dann gebe es das Gehen mit Gott: in der Festprozession sei die Gemeinde unterwegs auf den Straßen und Plätzen des Dorfes, um deutlich zu machen, dass Gott ein Gott des Alltags sei. Schließlich gebe es das Knien vor Gott: Vor dem letzten Abendmahl habe Christus bei der Fußwaschung vor seinen Jüngern gekniet. Damit habe er uns zum Dienst aneinander verpflichtet. Im Anschluss an den Festgottesdienst formierte sich ein stattlicher Prozessionszug der Pfarrgemeinde von der Kirche durch die Dorfmitte, musikalisch angeführt von der Blaskapelle Übersee-Feldwies. Viele örtliche Vereine und Institutionen hatten sich mit ihren Fahnen und zahlreichen Mitgliedern ebenso eingereiht wie Bürgermeister Marc Nitschke mit seinen beiden Stellvertretern Ludwig Ertl und Uschi Geiger und dem Gemeinderat.

Pfingstliche Frohlocken und Jubilieren in St. Nikolaus – Übersee

„Lasst uns frohlocken, lasst uns jubilieren“,  sang mit hörbarer Freude in der Festmesse am Pfingstsonntag der Kirchenchor St. Nikolaus im Graduale von Fridolin Limbacher (1914-1990), einem ehemaligen persönlichen Freund des Überseer Kirchenchorleiters und Organisten Christian Dengler. Ebenso aus Limbachers Kompositionsfeder stammt die „Turmbläsermesse“, die zu den gleichbleibenden Teilen der Messe erklang. Limbacher hatte dieser Komposition originale Instrumentalsätze des 16.  und 17. Jahrhunderts zugrunde gelegt und für vierstimmigen Chor und Bläsern ausgestaltet: für das Kyrie eine Pavane von Tilman Susato von 1543, für Sanctus und Benedictus ein Ballo von Johann Pezelius von 1685 und für das Agnus dei erneut die Pavana von Suasato. In den Vor- und Zwischenspielen füllten Martin Falkinger, Stefan Hofmann, Christian Kroner und Thomas Schmid mit ihren Blechblasinstrumenten virtuos und im Zusammenspiel äußerst klangsauber das mächtige Kirchenschiff von St. Nikolaus. In den Vokalteilen begleiteten sie behutsam und feinfühlig den Kirchenchor, der mit großem sängerischen Engagement die Aufgabe meisterte, die Motive alter Meister zu interpretieren.

Herzliche Einladung zum Fronleichnamsfest

Wir laden wieder die ganze Pfarrgemeinde mit der Blaskapelle Übersee, alle Ortsvereine und besonders auch die Schul- und Kindergartenkinder, Kommunionkinder und Jugendlichen sowie alle Erwachsenen recht herzlich zum Fronleichnamsfest am Donnerstag, 20.06.2019 ein. Der Festgottesdienst beginnt um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche. Die anschließende Prozession geht von der Pfarrkirche in den Kirchweg zur Grassauer Straße – Ringstraße bis zum 1. Altar: Anwesen Fam. Utzmeier (Bachschmid) - weiter Ringstraße zum 2. Altar: Anwesen Fam. Stephan (Hartlinger) – dann Ringstraße weiter bis zur Bäckerei Pummer – Dorfstraße – zurück zur Pfarrkirche. Die Kinder können den Prozessionsweg mit Blumen bestreuen. Alle direkten Anwohner bitten wir, ihre Häuser bzw. Gartenzäune/Hecken mit Tüchern, Schleifen, Heiligenfiguren, Heiligenbilder und Kerzen zu schmücken. Dem Allerheiligsten zur Ehre, den Menschen zur Freude.  Die Tücher können im Pfarrbüro oder bei Ludwig Klarwein (Tel. 6992) ausgeliehen werden. Verantwortlich für den Ablauf der Prozession ist die Kirchenverwaltung.

Chiemgau-Wallfahrt zur Schnappenkirche

Chiemgau-Wallfahrt zur Schnappenkirche 

Am Pfingstmontag, den 10.Juni, ist die diesjährige Chiemgau-Wallfahrt zur Schnappenkirche. 

Abmarsch ist um 14.00 Uhr am Hochgernparkplatz in Marquartstein, oben wird die Hl. Messe gefeiert.
Die Wallfahrt findet bei jeder Witterung statt.

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

„Frucht sollt ihr bringen, keine dürren Reiser sein“

24 strahlende Überseer Kinder feierten mit Dekan Georg Lindl und der ganzen Pfarrgemeinde St. Nikolaus ihre erste heilige Kommunion. Schon einmal hätten die Kinder ein weißes Kleid in der Kirche getragen, nämlich bei ihrer Taufe, meinte der Zelebrant in seiner Ansprache.

Heute trügen sie wieder ein weißes Kleid zum Empfang Christi in der Gestalt des Brotes. Mit begeisternden Liedern und Musikstücken begleitete die Gruppe Swingting Motion aus Surheim die Liturgie.

Den Dank an die Eltern, dass sie ihre Kinder hätten taufen lassen und nun auch zur Kommunion begleitet hätten, sprach bei der abendlichen Dankandacht für den Pfarrgemeinderat Burgi Häckel aus und schenkte jeder Erstkommunion-Mutter eine Rose.


Dr. Martin Metz, Pfarrgemeinderatsvorsitzender

Beginn der Pfingstnovenen von Ende Mai bis Anfang Juni

Beginn der Pfingstnovene von Freitag, 31.05. bis Samstag, 08.06.2019 jeweils um 18.00 Uhr in der Marienkapelle.

Herzliche Einladung zur Pfarrgemeinderatssitzung Ende Mai!

Zur öffentlichen Sitzung des Pfarrgemeinderates am Dienstag, 28.05.2019 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal sind alle Pfarreiangehörigen herzlich willkommen.

Kreis der älteren Überseer

Kaffeefahrt am Donnerstag, den 23. Mai 2019 Ausflugsziel ist das Schloss Amerang (mit Führung)
Abfahrt um 13.30 Uhr in Gröben und an den üblichen Haltestellen. Bitte bei Elly Blaim, Tel. 6685 oder Ingrid Biebl, Tel. 6632 bis 20. Mai 2019 anmelden.

Katholische Jugendgruppen "LookingGood" & "GetStrong" gestalten des Sonntag Vormittag


Am 05. Mai 2019 werden die katholischen Jugendgruppen „LookingGood“ & „GetStrong“ den Sonntag Vormittag rund um unsere Pfarrkirche St. Nikolaus gestalten.

Unter dem Titel SundayRising werden für Jugendliche und Erwachsene verschiedene Vorträge, ein mit Lobpreis-Musik gestalteter Gottesdienst und danach ein gemeinsames Mittagessen veranstaltet.

Treffpunkt für Lobpreis und Vortrag ist um 09:30 Uhr, Beginn der Messe ist wie gewohnt um 10:30 Uhr. Nach dem Gottesdienst und beim gemeinsamen Mittagessen werden sich die Gruppen vorstellen und von Ihrem Wochenende erzählen.

i. A. Kath. Pfarramt St. Nikolaus Übersee

Ostern in St. Nikolaus - Übersee

Ostern in St. Nikolaus - Übersee. „Ganze Steine können den Menschen an Ostern von ihren Herzen fallen, denn Christus hat den Tod von innen her aufgebrochen, für alle Menschen und ein für alle Mal,“ gab Dekan Georg Lindl in seiner Predigt am Ostersonntag in St. Nikolaus-Übersee zu bedenken.“ Der Tod sei nicht mehr das letzte Wort. Zu dieser Osterbotschaft fügte sich sehr gut die großartige Missa Brevis des Niederländers Jacob de Haan (geb. 1959) für vierstimmigen Chor und Bläserensemble. Unter dem Dirigat von Chorregent Christian Dengler brachten sie Kirchenchor und Mitgliedern der Blaskapelle Übersee sehr einfühlsam und ausgezeichnet auf einander abgestimmt zur Aufführung. In der vorausgegangenen Liturgie der Osternacht, zelebriert von Dr. Dr. Christoph Hentschel, gestaltete der Überseer Cantiamochor unter der Leitung von Birgit Detsch die Kirchenmusik. Mit vierstimmigen Chorsätzen vorwiegend aus dem Liedgut der Gemeinschaft von Taizé begleiteten die „Cantiamos“ den Gottesdienst vom Dunkel der Nacht zur strahlenden Feier der Auferstehung Christi.

Monika Hiendl neue Lektorin

Erneut hat sich der Kreis der Lektorinnen und Lektoren in der Kirchengemeinde St. Nikolaus Übersee erweitert. Dazugekommen ist Monika Hiendl, die ihren Einstand in der Verkündigung des Wortes Gottes während der Eucharistie gab. Herzlich willkommen in diesem wichtigen kirchlichen Dienst.

Dr. Martin Metz, Pfarrgemeinderatsvorsitzender

Burgi Häckel neue Kommunionhelferin.

Wir freuen uns, dass die stellvertretende Pfarrgemeinderatsvorsitzende Burgi Häckel seit Gründonnerstag den Kreis der Kommunionhelfer in St. Nikolaus-Übersee verstärkt. Herzlich willkommen zu dieser wichtigen liturgischen Aufgabe!

Dr. Martin Metz

Kirchgeld 2019 - Informationen unserer Pfarrei

Liebe Pfarrangehörige von Übersee!

Jedes Jahr wird von den Kirchen ein Kirchgeld erhoben. Das Kirchgeld, das für viele eine Lappalie zu sein scheint, da es sich um den Betrag von € 1,50 handelt, der von jedem Erwachsenen erbeten wird, ist dennoch für uns sehr wichtig.
Dieses Geld fließt unmittelbar der Kirchenstiftung zu und ist für die Arbeit der Pfarrei bestimmt. Selbstverständlich darf auch mehr gespendet werden.

Für die zur Zeit stattfindende Orgelsanierung müssen wir einen hohen Betrag an Eigenleistung aufbringen.
Bitte benutzen Sie dafür die in der Kirche ausgelegten Kirchgeldtüten, oder eine Überweisung (IBAN: DE15 7116 0000 0001 8166 91).

Sie können es auch bar im Pfarrbüro abgeben. 
Herzlichen Dank für die Unterstützung unserer Arbeit.


Die Kirchenverwaltung von Übersee
Ludwig Klarwein, Kirchenpfleger

Herzliche Einladung zu den Kinder- und Familiengottesdiensten zum Palmsonntag und der Osterzeit

Die kath. Pfarrgemeinde lädt herzlich ein:

Palmsonntag, 14.04.2019 um 10:15 Uhr zur Palmweihe und anschließendem Kindergottesdienst im Pfarrheim

Karfreitag, 19.04.2019 um 10:00 Uhr zum Kinderkreuzweg im Altarraum der Pfarrkirche

am Ostersonntag, 21.04.2019 um 10:30 Uhr zum
Kindergottesdienst im Pfarrheim

Lektoren von St. Nikolaus in der Schulung am letzten Märzwochenende

„Euch ist es in der Liturgie vorbehalten, aus den biblischen Texten vorzulesen, die nicht zu den vier Evangelien gehören“, meinte Gemeindereferentin Helene Aumer, die zu einer ganztägigen Lektorenschulung am Samstag, 30.03.2019.aus München angereist war.

Im ersten Teil ging es um die Vertiefung des biblischen Textverständnisses, im zweiten Teil um den Einsatz der Stimme im großen Kirchenraum und um die Lesefertigkeit am Beispiel unbekannter Texte. Jeder der Lektoren musste dazu an den Ambo der Pfarrkirche treten und sich mit seinem Vortrag der Kritik der Referentin und der Kollegen stellen. „Ihr löst eure Aufgabe wirklich gut“, lobte am Ende der Schulung Helene Aumer und versprach eine Fortsetzung.

Dr. Martin Metz, PGR - Vorsitzender

Gschmackige Fastensuppen in St. Nikolaus.

Eher an eine magere warme Flüssigkeit mit wenig Inhalt denkt sicher so mancher beim Wort Fastensuppe. In Wirklichkeit bereiten die Mitglieder der Frauengemein-schaft St. Nikolaus, unterstützt vom Pfarrgemeinderat, köstliche Suppen wahlweise mit der Geschmacksrichtung Leberspatzel, Gemüse, Tomaten, Pfannkuchen und Griesnockerl und bieten sie am kommenden Sonntag, den 7.4., nach der Vormittagsmesse ab 11.30 im Pfarrzentrum gegen eine Spende an.

Pfarrer Hans Holzner wird die Suppen vor dem Verteilen segnen. Der Erlös des Fastensuppenessens kommt der Orgelrenovierung zugute.

Gleichzeitig findet ebenfalls im Pfarrzentrum der traditionelle Ostermarkt der Bastelgruppe der Frauengemeinschaft statt. Herzliche Einladung zu beiden Angeboten, wir freuen uns auf Sie.

Dr. Martin Metz

Caritas-Frühjahrssammlung 2019 - Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Die Caritas-Frühjahrssammlung (Haus- und Kirchensammlung) ergab € 4.862,30. Ein herzliches Vergelt`s Gott allen Spendern und Spenderinnen. Einen besonderen Dank an die 14 ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammlern, die dieses gute Ergebnis ermöglicht haben.


Ein Dornbusch brennt - Blickfang für die Gottesdienstbesucher am 3. Fastensonntag

Blickfang für die Gottesdienstbesucher am 3. Fastensonntag in St. Nikolaus war die naturgetreue Darstellung eines brennenden Dornbusches vor dem Altar.

Sie diente als Kulisse für das biblische Spiel der heurigen Kommunionkinder, die verkleidet als Wüstenschafe und israelitische Hirten die Geschichte von Moses und seiner Gottesbegegnung am Dornbusch spielten.

Folgsam zog der junge Mosesdarsteller seine Schuhe aus, als der laute Ruf Gottes aus dem Dornbusch erschall: „Du stehst auf heiligem Boden“.

Der schwierigen Antwort auf die Frage des Moses an Gott im Dornbusch, wie sein Name sei, widmete der Zelebrant Dekan Lindl seine Predigt und legte für alle Gottesdienstbesucher die Bedeutung des Wortes Jahwe aus.

Dr. Martin Metz

Hinweis zur Caritashaussammlung in unserer Pfarrgemeinde

Nachdem einige verdiente Caritassammler in diesem Jahr aufgehört haben, werden folgende Gebiete nicht mehr gesammelt: Bereich Bahnweg, Feldwieser Str bis Behrend, Achenweg, Gedererweg, Forellenweg, Radlschusterweg, Hofanger, Forsthausweg, Aalgarten, Laxganger Feld, Pater-Stephan-Weg,Waldweg, Moosener Str., Grassauer Straße mit Nebenstraßen, Obererr Buchwald, Heißanger, Chiemseemoos, Hocherlach, Angerling, Damberg, Wamsl, Sichlerweg.

Jungen Chöre München singen in Übersee im Mai 2019

„Die fabelhafte Welt der Chormusik“ – unter diesem Motto gastieren die Jungen Chöre München am Samstag, 4.5.19 in Übersee am Chiemsee. 40 Mädchen und Jungen werden unter der Leitung von Bernhard Reimann die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Die Jungen Chöre München wurden bereits 1952 als Münchner Chorbuben gegründet und haben sich seither auf zahlreichen Tourneen, die sie quer durch Europa und bis nach Amerika und Australien brachten, sowieso durch unzählige Konzerte aller Art einen Namen gemacht. Überall wird das breite Repertoire des Chores und der Zauber von Harmonie, Präzision und Frische der jungen Stimmen geschätzt.1996 kam mit den Münchner Chormädchen ein adäquater Mädchenchor dazu. Seit 2011 sind sie in der gemeinnützigen GmbH „Junge Chöre München“ zusammengefasst. Am Samstag, 4.5.19 nehmen sie um 20.00 Uhr beim Konzert in der katholischen Kirche St. Nikolaus in Übersee die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Welt der Musik. Über Spenden bei der Türkollekte freut sich der Chor sehr.