St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz 19, 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@erzbistum-muenchen.de
Logo
© Kindergarten St. Sebastian Gilching
Katholischer Kindergarten St. Sebastian
Schergenamtsweg 5, 82205 Gilching
Telefon: 08105-8144, E-Mail: kathkigagilching@web.de

Sternsinger2019
© Kindergarten St. Sebastian Gilching - 2020

Sternsinger 2020

Am 2. Januar wurde der katholische Kindergarten St. Sebastian überraschend von den Sternsingern besucht. Die Kindergartenkinder waren sichtlich erstaunt über die märchenhaft gekleideten Schulkinder, besonders über Timo mit dem schwarzen Gesicht. Sie kamen nicht, wie es im Matthäus Evangelium heißt, aus dem Morgenland, sondern aus Gilching. Sternsinger kommen als Vorbilder für uns Menschen. Damals haben sie den Mut aufgebracht, sich dem Stern anzuvertrauen, den weiten Weg zu gehen, mit Geschenken vor der Krippe zu knieen und dem Herrn der Welt zu huldigen. Die Geschenke Gold, Weihrauch und Myrrhe stehen als Symbol für die Person Christi. Gold für den König, Weihrauch für Gott und Myrrhe für den sterblichen Menschen. Jesus wurde gesehen als König, Gott und Mensch. Seit mehr als 60 Jahren gibt es das „Sternsingen“. Das Hilfswerk hinter dieser Aktion trägt Sorge darüber, dass das eingesammelte Geld bedürftigen Kindern in der Welt zukommt. In diesem Jahr heißt das Thema: Frieden im Libanon und weltweit.
Die Sternsinger haben den Segen zu uns getragen und jede Gruppentür ist nun geschmückt mit dem Segenswunsch 20+C+M+B+20. (Christus Mansionem Benedicat; Christus segne dieses Haus)
Das Sternsingen wurde 2015 in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.
Danke liebe Sternsinger dass ihr unseren Kindergarten besucht habt!

Basteln Senioren Treff2019
© Kindergarten St. Sebastian Gilching - 2019

Basteln mit dem Gilchinger Senioren Treff

Das Team um Frau Jutta Uelner vom Senioren Treff der katholischen Pfarrei St. Sebastian in Gilching hat die Kleinsten zu Ihrer Adventsfeier eingeladen. Bepackt mit vielen Bastelutensilien sind die Vorschulkinder des katholischen Kindergartens in den Pfarrsaal gewandert. Sie haben gemeinsam mit den Senioren Brotzeit gemacht und wurden mit Apfelschorle und Butterbrezen verwöhnt. Frau Elisabeth Wegler hat Weihnachtslieder gepfiffen und wenn diese von den Kindern erraten wurden, durften sie mitsingen. Da war jeder schon einmal begeistert, junge Stimmen, alte Stimmen, traditionelle Lieder mit Gitarrenbegleitung. An vorbereiteten Tischen hat glitzerndes und natürliches Bastelmaterial für weihnachtliches Basteln auf die Kinder und Erwachsenen gewartet. Zur Auswahl standen verzierte Tannenbäumchen aus Kiefernzapfen, geklebte Transparentsterne und verzierte Weihnachtskarten. Hier waren die Senioren zuerst etwas zögerlich, aber dann haben sich die Eifrigen unter den Männern und Frauen doch am Basteltisch eingefunden und sind den Kindern zur Hand gegangen. Und plötzlich war die Zeit zu Ende und die Kindergartenkinder haben sich mit dem Lied „in der Weihnachtsbäckerei“ verabschiedet.

Singen am Christkindlmarkt2019
© Kindergarten St. Sebastian Gilching - 2019

Singen am Christkindlmarkt

Ganz schön besinnlich ging es zu am Gilchinger Christkindlmarkt als die Kinder des katholischen Kindergartens Ihre Weihnachtslieder musikalisch präsentierten. In Ihren Nikolausmützen waren sie eine Augenweide für die Besucher, welche die Darbietung heuer erstmalig von einem Bühnenwagen aus zu sehen bekamen. Die Lieder waren traditionell, gut bekannt und auch die „Weihnachtsbäckerei“ hat nicht gefehlt.  Das Publikum hat den 24 Kindern und dem Gitarristen Adrian Kaufmann kräftig applaudiert. Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeinde Gilching für die Verzehrgutscheine die unmittelbar danach freudig verprasst wurden.

Nikolaus2019
© Kindergarten St. Sebastian Gilching - 2019

Nikolaus 2019

Im nächsten Jahr wird alles besser…..
 
……..lieber Nikolaus! Die Kinder aus dem katholischen Kindergarten St. Sebastian in Gilching haben es dem heiligen Bischof Nikolaus mit Handschlag versprochen. Sie werden ihre Spielsachen aufräumen, besser auf die Erzieherinnen hören, nicht mehr in die Hosen bieseln, keine anderen Kinder ärgern oder schlagen, schneller sein beim Anziehen, mehr Gemüse essen und vieles mehr.
Im goldenen Buch stand alles. Kein Kind hatte Angst vor dem wunderschönen Bischof Nikolaus, der ja ein Freund der Kinder ist, der Armen geholfen hat und das Kornwunder vollbracht hat.
Im goldenen Buch standen auch die guten Dinge: wenn die Kinder einander geholfen haben, wenn traurige Kinder getröstet wurden, wenn die Kinder wichtige Dinge gelernt haben, wenn sie im Kindergarten – Haushalt geholfen haben, wenn sie lange und schön gespielt haben, wenn keiner einem anderen ein Spielzeug weggenommen hat, wenn ein Streit mit Worten beendet werden konnte….
Sehr gefreut hat sich der Nikolaus über die wunderschönen Lieder und Gedichte die ihm vorgetragen wurden. Dafür hat jedes Kind ein Nikolaussäckchen von ihm bekommen.
Er hat versprochen dass er im nächsten Jahr wieder kommt.

Kiga1
© Kindergarten St. Sebastian Gilching - 2019

St . Martin reicht ein halber Mantel!

„Wir basteln uns schöne Laternen
und zünden sie abends an.
Weil wir von St. Martin lernen, wie einfach man helfen kann. Ein armer Mann fror bitterlich.
St. Martin sprach: Ich teil für dich den Mantel hier an meinem Arm,
dann hast auch du es warm!“

 
So lautet ein Kinderlied das die Kindergartenkinder von St. Sebastian jedes Jahr am 11. November mit großer Begeisterung sangen. Dahinter steckt die Haltung des gesamten Teams. Wir wollen den Kindern die Werte näherbringen, die im katholischen Kindergarten einen besonders hohen Stellenwert haben. Diese Werte sind die Säulen für die gesamten Bildungsbereiche im Bayerischen Bildungsplan. Sie sind in unserer Konzeption festgehalten und wir bleiben „ständig am Ball“.
Durch ihren Forscherdrang haben Kinder den Wunsch, die Welt zu begreifen und erwerben wichtige Schlüsselkompetenzen um zu einer neuen Generation heranzuwachsen. Kinder, die mit dem Resultat des Umgangs mit der Umwelt der vergangenen Generationen leben und später daran arbeiten müssen.
In unserem Haus haben die Kinder die Möglichkeit, sich mit den Herausforderungen in einer kindgerechten Weise auseinanderzusetzen.
Im „Sandkasten des Kindergartens“ lernen die Kinder die Weisheiten des Lebens: 
Teile alles. Schlage niemanden. Sei fair. Tu die Dinge dahin zurück wo du sie gefunden hast. Räume deine Unordnung selbst auf. Nimm nichts, was dir nicht gehört. Entschuldige dich, wenn du jemandem weh getan hast.
 
Fragt man die Kinder nach ihren Wünschen und Werten kommt man zum selben Ergebnis, wie es der jüngste Unicef Kinderwertemonitor offenbart hat: Kinder wünschen sich Qualitätszeit mit der Familie. Ein Herzenswunsch fast aller Kinder, der bei der Kinderziehung heute kaum Gehör findet. Nicht nur jetzt zu Weihnachten.
 
Genügsamkeit bringt auch Zufriedenheit ... dann kommt die Dankbarkeit von alleine ... welch ein Glück!!!
Monika Gensheimer, Kindergartenleitung

DLRG2017
© Kindergarten St. Sebastian Gilching

Ein Seehund im katholischen Kindergarten

Unsere Kinder sind kaum zu bremsen, wenn draußen die Sonne scheint und Wasser zum Plantschen zur Verfügung steht. Damit sie sich währenddessen richtig verhalten, lernen die Vorschulkinder bei uns die wichtigsten Bade- und Sonnenschutzregeln. Seehund Nobby, das Maskottchen der Initiative von DLRG und Nivea, ist immer mittendrin. Wir haben ihn eingeladen, er kommt von ganz weit her. Die Initiative leistet einen wichtigen Beitrag zu Sicherheit, Lebensqualität und Verantwortung. Die Kinder haben das Rettungsschwimmerteam und die deutsche Lebensrettungsgesellschaft kennengelernt und zusammen mit „Nobby“ das Lied: „Wir machen wasserfest“ gesungen und getanzt. Sehr lustig war auch die Bewegungsgeschichte „Der Tag eines Rettungsschwimmers“. Zusammen mit Nobby haben die Kinder die Baderegeln gelernt und versprochen, alles richtig zu machen. Sie werden sich eincremen, Sonnenschutzkäppchen tragen und genug trinken. Und was sie ganz besonders wollen ist: endlich schwimmen lernen!

Bienentisch
© Kindergarten St. Sebastian Gilching

Bienentisch am Marktsonntag

Am Gilchinger Marktsonntag haben die Kinder des katholischen Kindergartens die Gunst der Stunde genutzt und ihr Blumenprojekt präsentiert. Weil unsere Insekten scheinbar nicht genug Nahrung bekommen, haben sich unsere Vorschulkinder darum gekümmert. Sie haben auf einem Modell alle Gilchinger Grünflächen festgehalten und wollten dafür sorgen, dass diese und diverse triste Flächen bunter werden. Dafür  haben sie Saatkugeln verkauft und lokalen Honig. „Wir wollen diese Idee in die Herzen der Gilchinger Bürger pflanzen und sie dafür begeistern, dass hungrige Bienen bunte Blumen in Gilching brauchen.“

Muttertag2019
© Kindergarten St. Sebastian Gilching

Muttertag 2019

Der wahre Muttertag findet statt, wenn das Team vom Kindergarten zum Muttertagscafe einlädt! Während zu Hause das Kuchenbacken für Mama in einer Mehldecke auf dem Küchenboden endete - die wer entfernen darf? - so hieß es im Kindergarten: "Herzlichen Willkommen! Darf's ein Gläschen Sekt sein?"
Frau Gensheimer las dem Anlass entsprechend eine süße Geschichte über den Weg des Kindes von Gott zu seinen Eltern vor. Anschließend sangen die Kinder den zahlreich erschienenen Mamas ihr einstudiertes Ständchen vor.
Verwöhnt wurden alle Gäste mit Kaffee und einem leckeren Erdbeerkuchen mit Sahne. Der ja noch einmal so viel besser schmeckt, wenn die Kinder lieber zum Spielen gehen und die Mama zum Essen endlich einmal mehr als 3 Minuten benötigen darf.
Abgerundet wurde dieser herrliche Nachmittag, den sich, im Gegensatz zum echten Muttertag (!), auch die Sonne nicht entgehen lassen wollte, schließlich mit einem Erinnerungsfoto.
Einen herzlichen Dank an das gesamte Team für die Vorbereitung und Organisation des Muttertagscafés, das seinem Namen so wunderbar gerecht wird!
N. Amico (eine zufriedene Kindergarten-Mama)

Väterfrühstück 2019
© Kindergarten St. Sebastian Gilching

Väterweißwurschtfrühstücksgedicht 2019

Wer samstags kurz vorm Vatertag
zum Väterfrühstück kommen mag,
der weiß: Wurscht früh‘, Stück Breze, Bier…
erst nach dem Wettkampf gibt‘s die hier!
 
Rund dreißig Männer auf‘m Haufen,
und drumherum die Kinder laufen,
sie jubeln, schreien wie besessen,
derweil die Väter Kräfte messen.
 
Bald ist die erste Runde aus,
die einen seh‘n erschöpft schon aus,
was soll‘s, es gibt ‘ne zweite Chance...
doch leider wird‘s nix mit Revanche.
 
Wenn Väter früh ‘ Stück Breze essen,
(nachdem das Tauzieh‘n schon vergessen)
ein jeder weiß, Bier hilft bei Durscht,
und gegen Hunger eine Wurscht,
 
wenn alle dann beisammen sitzen,
vom Toben alle Kinder schwitzen,
am Himmel hell die Sonne lacht,
Renate viele Fotos macht,
 
wenn, während die Spirea blüht,
das Team sich wunderbar bemüht,
die Sach‘ gemütlich zu gestalten,
und alle gut sich unterhalten,
 
dann hat sich‘s wieder mal gelohnt!
(Auch wenn, das sei hier noch betont,
das Schweinderl mehr vertragen hätt‘,
v‘lleicht nächstes Jahr, das wäre nett!)
 
Drum sagen wir nun allen Dank,
für Atmosphäre, Speis‘ und Trank,
und all‘ das and‘re unterm Jahr,
Ihr macht das wirklich wunderbar!

I.Petersen (ein glücklicher Kindergartenpapa)