Pfarrverband Eichenau-Alling

Zu den hl. Schutzengeln, Eichenau
Mariae Geburt, Alling

Spendenaktion "Bau der inklusiven weiterführenden Schule St. Pamachius"

Moshi
Der Pfarrverband Eichenau-Alling unterstützt das Projekt "Bau der inklussiven weiterführenden Schule St. Pamachius" der Diözese Moshi am Kilimandscharo in Tansania.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Projekt.

Spendenaktion 2016

Wir unterstützen das Projekt zum Bau der inklusiven weiterführenden Schule St. Pamachius in der Diözese Moshi in Tansania. Unser Aushilfspfarrer Fr. Severian Mafikiri berichtete von den Fortschritten des Projekts, das vor allem für Schüler mit Behinderungen, wiez. B. Albinos, sehr wichtig ist.
Helfen Sie mit – durch Ihre Spende!
Sie können für das Projekt bis 15. September spenden
  • Entweder per Überweisung andie Kath. Kirchenstiftung Eichenau,
    IBAN DE80 7509 0300 0002 1514 05 mit dem Vermerk „Tansania“ - oder
  • bar in den beiden Pfarrbüros oder
  • bei der Kollekte in den Gottesdiensten am 21. August
Gerne stellen wir Ihnen über die Hilfsorganisation Missio ab einer Spende von 30 EUR eine Spendenquittung aus. Schreiben Sie bitte dazu Ihre vollständige Adresse auf das Spendenkuvert.

Martin Bickl, Pfarrer und Helmut Beck, Pastoralreferent

Liebe Spenderinnen und Spender aus unserem Pfarrverband und von außerhalb,

ich möchte Ihnen allen ein ganz großes Vergelt's Gott sagen für die kleinen und die großen Spenden, die dazu beigetragen haben, dass wir dieser Tage nun 8.072,82 € an MISSIO in München zur Weiterleitung nach Moshi überweisen konnten.
Ich denke, dass diese Summe ein schönes Zeichen der Verbundenheit und des Dankes für Severian Mafikiri ist, der auch dieses Jahr als meine Urlaubsvertretung in unserem Pfarrverband war. Ich sehe es nicht zuletzt aber auch als ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Kindern, die die integrative St.- Pamachius-Schule in der Diözese Moshoi in Tansania besuchen und besuchen werden.
 
Eichenau, 18.09.2016
 
Martin Bickl,
Pfarrverbandsleiter

1

2

3

4

5

6

7

8

10


Fr. Severian Mafikiri aus der Diözese Moshi, der auch dieses Jahr wieder die Urlaubsvertretung für Pfarrer Bickl übernommen hat, berichtet von dem Projekt. Er hat Fotos mitgebracht, die den aktuellen Stand der Bauarbeiten zeigen.

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school

St. Pamachius inclusive school


In einem Brief an Gönner und Freunde schreibt der Bischof von Moshi, lsaac Amani:

"... Wir haben begonnen, eine inklusive weiterführende Schule zu bauen. Wir brauchen finanzielle und materielle Unterstützung. Ausstattung für Blinde, Albinos und Körperbehinderte zu kaufen, ist eine Herausforderung. Wir benötigen Möbel wie Pulte, Stühle, Tische. Wir werden Küchengeräte, Herde etc. brauchen. ..."
Briefkopf Bischof
Bitte unterstützen Sie dieses Projekt!

Sie können für das Projekt spenden
  • Entweder per Überweisung an die Kath. Kirchenstiftung Eichenau,
    IBAN DE80 7509 0300 0002 1514 05 mit dem Vermerk „Tansania“ - oder
  • bar in den beiden Pfarrbüros

Gerne stellen wir Ihnen über die Hilfsorganisation Missio ab einer Spende von 30 EUR eine Spendenquittung aus. Schreiben Sie bitte dazu Ihre vollständige Adresse auf das Spendenkuvert.
Diözese Moshi
Diözese Moshi - zur Homepage
Weitere Informationen zum Projekt und zur Diözese Moshi finden Sie hier:

2. Ökumenischer Sponsorenlauf

Lauf
Weitere Bilder in der Bildergalerie - bitte klicken!
Ungefähr 100 Läufer ließen sich am Sonntag, dem 5. Juli nicht von den heißen Temperaturen abhalten und nahmen am
2. Ökumenischen Sponsorenlauf
in Eichenau teil.

Die Hälfte der erlaufenen Spenden kommen der inklusiven Schule St. Pamachius zugute.

Dank der Unterstützung der zahlreichen Sponsoren können wir dem Projekt über 1300 EUR spenden.

Allen Läufern und Sponsoren ein herzliches Vergelt's Gott.

Karibu – ein Bericht aus Tansania

Im Januar 2016 folgte Familie Newzella aus Alling einer Einladung von Fr. Severian Mafikiri und besuchte ihn in Tansania.
Von den Eindrücken, die sie von Land und Leuten sammelten, schreiben sie in ihrem Reisebericht.