Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Die glückliche Schneeflocke Anleitung für eine Andacht zum Winter mit Kindern

Material

Ritual zum Zusammenkommen

Jetzt ist Schatz-Zeit.
Machen wir uns bereit.
In Gottes Namen fangen wir an.
Jeder ist wichtig, weil jeder was kann.
Wir hören Geschichten, beten und singen
So wird unsere Schatz-Zeit immer gelingen.
Als Erinnerung findet am Ende Platz,
im Kästchen unser wertvoller Schatz.

Vorstellung und Einführung

(Bodenbild, Körperübung…) Verknüpfung evtl. mit dem gebastelten Gegenstand
  • Nach einem Begrüßungslied setzen wir uns im Kreis.
  • Die Leiterin bringt, in einem weißen Leintuch verborgen, viele selbstgefertigte „Schneeflocken“ (aus weißem Transparentpapier gerissen).
  • Die Kinder nennen ihre Assoziationen zur Farbe Weiß und zur Form in der Mitte.
  • Die Kinder betasten das Tuch, fühlen auch unter die Oberfläche, entdecken mit den Händen die Papierschnipsel, hören sie rascheln usw.
  • Alle öffnen nacheinander ein Stück des Tuches, entdecken dessen Inhalt.
  • Die Kinder schließen kurz die Augen und denken an den Schnee, der jetzt vielleicht im Park und auf der Wiese liegt. Wir denken an die vielen Schneeflocken, die zur Erde fallen.
  • Wir heben gemeinsam vorsichtig das Tuch hoch und lassen locker. Die „Schneeflocken“ hüpfen auf dem Tuch.
  • Wir lassen es schneien: Gemeinsam wird das Tuch leicht, dann stärker werdend bewegt. Die Papierschnipsel hüpfen auf dem Tuch. Schließlich lassen alle durch einen starken Ruck den „Schnee“ hochfliegen und laufen mit dem Tuch weg. Es schneit!
  • Dasselbe Spiel kann wiederholt werden, indem sich einige Kinder unter das hoch gehobene Tuch setzen und voll schneien lassen.
  • Wir versammeln uns um unser Schneetuch im Kreis.

Geschichte

Schneeflocke aus Perlen und Draht gebastelt
Die Schneeflocke, die glücklich macht, kann man leicht nachbasteln. (Foto: Weiss / EOM)
Es war einmal eine kleine Schneeflocke. Sie kam von hoch oben aus den Wolken geflogen. Es war wunderbar für sie, zu schweben und zu tanzen. Nun wollte sie sich einen besonders schönen Platz für ihre Landung aussuchen. Wohin könnte sie wohl fliegen?

Da war ein schönes Hausdach. Aber darauf rauchte aus einem Schlot schwarzer Ruß. Dorthin wollte sie nicht. Sie sah ein rotes Auto. Aber die Auspuffgase hätten sie grau gemacht. Das wollte sie nicht. Dann aber entdeckte die Schneeflocke ein kleines Kind, das zum Himmel hinaufschaute. Es stand mitten auf dem Weg. Es betrachtete die tanzenden Schneeflocken.
Das Kind hatte eine lustige Sommersprosse auf der Nase.

"Oh", sprach die Schneeflocke, "welch ein hübsches Kind. Es hat eine lustige Sommersprosse auf der Nase. Die gefällt mir." Sie schwebte nach unten und setzte sich schnell darauf.

Das Kind war so lebendig und fröhlich, dass der Schneeflocke ganz warm ums Herz wurde. Und - sie zerging. Sie wurde zu Wasser und trocknete ein. Glücklich blieb sie nun allezeit bei dem vergnügten Kind mit den Sommersprossen.

Deutung

Jedes Kind erhält eine große Stecknadel und fädelt darauf Perlen und Pailletten. Jeweils 8 Kinder stecken ihre Nadel in eine Korkscheibe und einige äußern dabei eine Bitte für andere Kinder. (siehe Bastelanleitung Schneeflocke)

GL fasst zusammen:
Guter Gott, du hast alle Kinder lieb – glückliche und traurige, kleine und große. Dafür danken wir dir! Amen.

Liedrefrain: Ja ,Gott hat alle Kinder lieb (2 x singen)

Das "Werk" wird in die Schatzkiste gelegt

Die Kinder legen eine der gebasteltenn Schneeflocken in die Schatzkiste und dürfen ihre eigenen mit nach Hause nehmen.

Segensgebet

(Aus: Amt für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Hg.), Dir sing ich mein Lied: Das Kinder- und Familiengesangbuch © Schwabenverlag. Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG, Ostfildern, 6. Auflage 2017, www.verlagsgruppe-patmos.de)
Alle Kinder stellen sich in einen Kreis.
Segen mit Gesten
Text: Margot Eder, Gemeindereferentin, Spirituelle Begleitung für pädagogisches Personal in Kitas
Foto: Ralf Weiss / SMB


Kinderpastoral
Preysingstr. 93
81667 München
Telefon: 089 / 48092-2217
Kinderpastoral(at)eomuc.de
http://www.erzbistum-muenchen.de/kinderpastoral

Fachreferentinnen:
Monika Mehringer, Gemeindereferentin
Tel: 089 / 48092-2211
MMehringer@eomuc.de
   
Stefanie Penker, Gemeindereferentin
Tel 089 / 48092-2215
SPenker@eomuc.de
Fachstelle Religionspädagogik im Elementarbereich
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 2137-1660
Fax: 089 2137-1352
kita-religion(at)eomuc.de
http://www.erzbistum-muenchen.de/kita-religionspaedagogik
Ansprechpartnerinnen:
Barbara Jaud, Sachreferentin
Tel. 089 2137-1640
BJaud(at)eomuc.de

Anna Rieß-Gschlößl, Sachreferentin
Tel. 089 2137-2545
ARiess-Gschloessl(at)eomuc.de

Bastelanleitung

Die Bastelanleitung für die glitzernde Schneeflocke finden Sie hier

Mehr...