TatOrtZeit

Die Eucharistiefeiern unter der Überschrift „TatOrtZeit“ am Sonntagabend um 20:15 in der Münchner Paulskirche sind in vielen Jahren gewachsen. Kennzeichnend war dafür nicht nur, daß immer künstlerische Impulse eine Rolle spielten, sondern auch die frei mitten unter den Gläubigen gehaltene Predigt, die im Lauf der Jahre erfreulicherweise immer näher zusammenrückten.

Dieses Format ist bis auf Weiteres nicht mehr möglich, nur noch „Abstands-Gottesdienste“ sind erlaubt. Wir haben darum überlegt, was für uns nun die Herausforderung und die Chance ist und haben zunächst spontan mit Formaten wie den für das Internet in der Osternacht produzierten Film „Exultet“ reagiert, in welchem die Schauspielerin Sylvana Krappatsch den uralten Text aus der Osternachtsliturgie las und die um die neue Osterkerze des Künstlers Lothar Götter in weitem Abstand versammelten Bettina Ullrich, Axel Nitz und Peter Gerhartz musikalisch darauf antworteten.

Wir haben daraufhin monatlich mit einem ähnlichen Podcast „TatOrtZeit.Andacht“ angeschlossen, der sowohl im Internet als auch an zwei Tagen in der Woche stündlich in der Kirche hörbar war. Der Gedanke war, einer neuen Form von Kunst-Andacht Raum zu geben, bei der Seelsorger und Künstler gemeinsam der wandelnden Kraft von Text und Musik vertrauen. Was im Internet und im Kirchenraum erklang, konnten alle zu ihrer Zeit und im Freiraum hören. (Das Exultet und die Podcasts finden Sie hier)

Seit Sonntag, 13. September 2020 um 20:15 Uhr bringen wir solches und Ähnliches auch vor Ort für unsere Besucher wieder zu Gehör. Da das Gewohnte derzeit noch nicht wieder möglich ist, nutzen wir die Zeit, um neue Formate auszuprobieren, die vielleicht am Ende zu einem Neuen oder Erneuerten zusammenfließen können. Es ist eine Gelegenheit, mehr denn je das Evangelium von Künstlern mit neuen Mitteln ausdrücken zu lassen und spirituelle Angebote auch für kirchlich weniger Gebundene zu entwickeln.
 
Es gelten die Hygienevorschriften entsprechend der Hygienevorgaben für Gottesdienste in der Erzdiözese München und Freising; neu ist ab sofort die Vorschrift zum Tragen von FFP-2 Masken im Gottesdienst.
 
 

Gottesdienst-Finder