Pfarrverband Erdinger Moos

Hofmarkstr. 8, 85462 Eitting, Fon: 0 81 22 / 999 838-0, Fax: 0 81 22 / 957 648, Mail: pv-erdinger-moos@ebmuc.de, www.pv-erdinger-moos.de

Zusammenarbeit mit den Eltern Im Haus der Kinder St. Korbinian Schwaig


Stuhlkreis zum Elternabend
Wir legen in unserer Einrichtung sehr viel Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Dabei arbeiten wir familienunterstützend und begleiten gemeinsam mit den Eltern die Kinder auf ihrem Entwicklungsweg. Über die individuellen Entwicklungsschritte des Kindes tauschen wir uns regelmäßig mit den Eltern aus.

Die Eltern des Hauses der Kinder St. Korbinian unterstützen uns ebenso auf verschiedene Art und Weise. Sie bringen Obst, Gemüse, Taschentücher und Küchenrolle mit. Bei Festen (z.B. St. Martin, Nikolaus in der Krippe, Weihnachten im Haus der Kinder) helfen sie tatkräftig mit und feiern mit uns gemeinsam. Weiterhin können sie sich im Elternbeirat engagieren oder bei Projekten in der Gruppe helfen.

Elterninformationen

Im Laufe des Betreuungsjahres erscheinen monatliche Elternbriefe mit den aktuellen Informationen aus der Einrichtung. Hier werden Projekte erklärt, pädagogische Arbeit veranschaulicht und wichtige Termine mitgeteilt. Für alle Eltern der Einrichtung gibt es ein großes Infobrett im Eingangsbereich. Hier können Infos von Eltern für Eltern, Infos der Einrichtung und Infos vom Elternbeirat gelesen werden.

Gruppeninterne Informationen finden die Eltern vor den Gruppenräumen am "schwarzen Brett". Hier werden unter anderem Listen zum Eintragen für Feste oder Ähnliches, der Wochenrückblick, der Speiseplan, Projekte, interessante Artikel und aktuelle Termine ausgehängt.


Elternabend

Elternabende finden bei uns drei bis viermal im Jahr statt, wobei diese verschiedene Themen beinhalten. Zunächst gibt es den Informationselternabend für die neuen Eltern vor der Aufnahme in die Einrichtung. Weiterhin gibt es einen Elternabend mit Elternbeiratswahl am Anfang des Betreuungsjahres, gegebenenfalls einen Bastelabend sowie einen Elternabend zu bestimmten Themen (evtl. mit Referent) oder Ähnliches. Bei den Elternabenden ist unser Ziel, dass die Eltern nicht nur wichtige Informationen erhalten, sondern sich auch gegenseitig kennen lernen und sich austauschen können.


Elterngespräche

Wir führen sowohl in der Krippe als auch im Haus der Kinder regelmäßig im Jahr Elterngespräche mit verschiedenen Themen. Bevor das Kind in die Krippe kommt, findet ein Erstgespräch statt. Hier besprechen wir erste wichtige Informationen, stellen die pädagogische Arbeit etwas vor und erklären den Ablauf der Eingewöhnung. Das Kind ist bei diesem Gespräch auch mit dabei, um schon ersten Kontakt mit uns aufzubauen. Bei den anderen Elterngesprächen sind die Kinder nicht anwesend. Einmal im Jahr bieten wir ein Elterngespräch zur Entwicklung des Kindes an, die wir in der Gruppe nach "Beller" beobachten und dokumentieren. Vor dem Eintritt in den Haus der Kinder kann je nach Bedarf noch ein abschließendes Gespräch eingeplant werden.

Im Haus der Kinder ist im Rahmen der Eingewöhnung ebenso ein Elterngespräch eingeplant. Unter anderem wird in den Elterngesprächen der aktuelle Entwicklungsstand besprochen, bei den Vorschulkindern wird auch ein Gespräch im Hinblick auf die Einschulung angeboten. Zusätzliche Gespräche sind in unserer ganzen Einrichtung bei besonderen Anliegen der Eltern, Beratung zu Fachdiensten und aktuell wichtigen Beobachtungen vom Kind oder dringend notwendigem Austausch immer möglich.


Tür- und Angelgespräche

In der Bring- und Abholzeit besteht je nach Bedarf auch die Möglichkeit für die Eltern, sich mit uns auszutauschen. Wir nutzen die Tür- und Angelgespräche ebenfalls, um die Eltern über Aktuelles zu informieren oder wichtige Beobachtungen vom Kind weiterzugeben. Außerdem ist uns natürlich wichtig, besondere Geschehnisse zu besprechen (z. B. Streit morgens mit Mama, schlecht geschlafen, Nachwuchs in der Familie, Hochzeit nahe stehender Personen, zahnt gerade oder sogar ein Todesfall,...), um entsprechend auf das Kind eingehen zu können.

Bei der Gesundheit der Kinder ist uns eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern zum Wohl der Kinder besonders wichtig. Wenn wir in der Einrichtung merken, dass das Kind sich überhaupt nicht wohl fühlt, krank ist oder Ähnliches, benachrichtigen wir die Eltern umgehend telefonisch. Ebenso ist es von Bedeutung, dass wir von den Eltern bei Krankheit oder Ähnlichem informiert werden. So können wir dann entsprechend meldepflichtige Krankheiten aushängen und Hygienemaßnahmen (Spielzeug waschen,...) treffen.


Elternarbeit in der Eingewöhnung

Unser wichtigstes Ziel in der Eingewöhnung ist es bei den Kindern aber auch bei den Eltern Vertrauen aufzubauen, um eine gute Zusammenarbeit zu ermöglichen. Vielen Eltern fällt es genauso schwer wie den Kindern sich zu trennen. In dieser Zeit tauschen wir uns intensiv über das Kind und auch über die Gefühle von "Mama und Papa" mit den Eltern aus. Dabei bestärken wir die Eltern offen mit uns zu sprechen, um auf eventuelle Fragen oder Probleme entsprechend eingehen zu können.

In der Krippe bleibt eine Bezugsperson (Mama oder Papa) die erste Woche mit dem Kind in der Gruppe. So können die Eltern ihr Kind in der Gruppe erleben und den Tagesablauf sowie die Rituale kennen lernen.


Elternbeirat

Die Arbeit des Elternbeirates dient dem Wohle des gesamten Haus der Kinders und Kinderkrippe.

Der Elternbeirat soll alle Eltern aktivieren und Vermittler zwischen Kindergaten/Krippeneltern und Träger sein. Er soll das Team des Hauses St. Korbinian unterstützen, Eigeninitiative ergreifen und seine Aufgaben wahrnehmen.
Das Organisieren von Referenten für Elternabende gehört auch zu seinen Aufgaben.

Er sollte mit anderen Elternbeiräten vom Pfarrverband kooperieren.
Alle Elternbeiräte sollen Ansprechpartner für das Team und die Eltern sein.
Der Haus der Kinder und die Kinderkrippe geben Anregungen und Möglichkeiten für Aktivitäten.

KiTa-Verbund Erdinger Moos
Elternarbeit Haus der Kinder Schwaig
Kindergarten/Krippe