Pfarrverband Flossing

Hofmark 11, 84565 Oberneukirchen, Telefon: 08630-221, E-Mail: PV-Flossing@ebmuc.de

Altenehrung am 30.11.2008

Auf Einladung des Pfarrgemeinderates kamen ca. 100 Senioren zur Altenehrung in den Pfarrstadel. Vorsitzender Georg Wimmer und Rosmarie Kronberger führten durch ein abwechslungsreiches Programm.
Für das leibliche Wohl sorgten Helfer aus dem Pfarrgemeinderat, der Frauengemeinschaft und der Landjugend. Neu war, dass auch fünf Firmlinge im Rahmen des Gemeindepraktikums mitarbeiteten.
Der Pfarrsaal war gut gefüllt. Und die Senioren hatten bei Kaffee und Kuchen sowie bei einer kleinen Brotzeit einen kurzweiligen Nachmittag. Nach der Begrüßung zeigte Georg Wimmer Fotos von der neu gegründeten Kindergruppe und berichtete von Aktivitäten, wie z.B. das Johannisfeuer in der Gruppenstunde nach dem Patrozinium der Pfarrkirche oder der Waldbegehung mit Jäger Bernhart Soyer.
Anschließend gab es eine Premiere: Die Kindergruppe machte eine Einlage bei der Altenehrung:



Ein Höhepunkt des Nachmittags war der Sketch der Frauengemeinschaft mit dem Titel „Arztbesuch“. Frau Dr. Bauer untersuchte den Patienten (Resi Heuwieser), während dessen Frau (Irmgard Auer) die Leiden ihres Gemahles schilderte. Der machte bereitwillig alles, was seine bessere Hälfte von ihm verlangte.
Die anschließende Pulsmessung ergaben keinen organischen Befund. Seine Ehefrau fragte besorgt, was denn Ihr Mann brauche, damit er wieder auf die Füße komme. Das Ergebnis der Untersuchungen fasste Dr. Bauer in einem Rezept zusammen:
Während die Helfer Kaffee und Kuchen servierten, unterhielt Ruth Mayr die Senioren.




Pfarrer Armin Thaller regte mit einer Geschichte von einem Maler zum Nachdenken. Er fragte, welches denn die besseren Bilder seien: Die Bilder, die die Wirklichkeit wie ein Foto abbilden. Oder die Bilder, die dieser aus seiner Empfindung malt: Hier weichen die Farben von der jetzigen Wirklichkeit ab. Sie können kräftiger und wärmer sein. Wenn die Sinne im Alter nachlassen und der Mensch nicht mehr in Lage ist, die Welt so zu erfassen wie sie fotografiert aussieht, dann bekommen die Farben der Erinnerung eine größere Bedeutung.



Nach einem Vorspiel auf der Geige durch Barbara K. tanzten vier Kinder den Lichtertanz und wurden dabei von vier anderen Kindern mit der Flöte begleitet.




So machte er auf Kommando seiner Frau Kniebeugen, damit Dr. Bauer die Fitness testen konnte.
Der Mann braucht eine neue Frau.


Zusätzlich sorgten Franziska M. sowie
Lorenz und Barbara K. für die musikalische Umrahmung.
Weitere Programmpunkte der Altenehrung war ein

  • ausführlicher Bildervortrag über die Verabschiedung von Pastoralreferent Michael Tress am 27. Juli 2008 in Oberneukirchen und die Weihe des neuen Feuerwehrfahrzeugs in Flossing, ein Bibelquiz der Landjugend sowie eine Geschichte von Maria Moser und von Irmgard Auer zur Adventszeit.
  • Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Georg Wimmer bei den Senioren für das Kommen und bei den Helfern aus Pfarrgemeinderat, Frauengemeinschaft und Landjugend sowie bei den Firmlingen und bei der Musik. Er hob dabei hervor, dass keine Selbstverständlichkeit ist, dass Jugendliche für den Dienst für die Gemeinschaft bereit sind und wünschte den Senioren einen guten Nachhauseweg.