Sakrament der Beichte und Versöhnung

So spreche ich dich los von deinen Sünden im Namen des Vaters
und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Im Sakrament der Buße feiert die Kirche die Barmherzigkeit Gottes, der uns immer wieder Vergebung, neues Leben und Zukunft schenken möchte. Der erste Schritt der Versöhnung geht immer von Gott aus. Das Gleichnis vom barmherzigen Vater (Lk 15,11 ff.) ist ein Gleichnis, welches uns dies immer wieder in Erinnerung ruft.


Die intensivste und persönlichste Form der Vergebung durch Gott ist der Empfang des Bußsakramentes.

Folgende fünf Schritte zeigen die Grundstruktur des Sakraments der Beichte und Versöhnung:

  1. Besinnen
  2. Bereuen
  3. Bekennen
  4. Beichten
  5. Bessern
Wenn Sie das Sakrament der Buße empfangen möchten – so besteht in der STK Rosenheim-Inn regelmäßig die Möglichkeit an folgenden Terminen:
 
am Montag in St. Nikolaus von 09.00 bis 09.30 Uhr
am Freitag in St. Hedwig von 18.15 bis 18.45 Uhr


Möchten Sie ein Beichtgespräch zu einem anderen Termin, wenden Sie sich bitte an Pfarrer Andreas Maria Zach oder Kaplan Emmeran Hilger und vereinbaren Sie ein Beichtgespräch. Sie erreichen beide über das Pfarrbüro St. Nikolaus 08031/21050.