Herzlich Willkommen im Pfarrverband Dorfen

Ruprechtsberg 6, 84405 Dorfen, Telefon: 08081-9313-0,
E-Mail: Mariae-Himmelfahrt.Dorfen@ebmuc.de

Diamantenes Priesterjubiläum von Geistl. Rat Wieser

Geistlicher Rat Wieser
Unser beliebter Ruhestandspriester Geistl. Rat Johann Wieser konnte am Peter- und Paul-Tag sein Diamantenes Priesterjubiläum begehen. Vor 60 Jahren weihte ihn Joseph Kardinal Wendel im Hohen Dom zu Freising zum Priester. Und bereits 1962 kam er nach Stationen in Kolbermoor und Bischofswiesen für ein Jahr als Filialkaplan nach Maria Dorfen.
Anschließend wirkte er in Erding-St. Johann als Benefiziat und Jugendseelsorger und betreute zudem die Justizvollzugsanstalt. In Erding begann auch seine Tätigkeit als Religionslehrer an der Landwirtschaftsschule und an der Knabenrealschule. 1968 wurde er an die Staatl. Realschule Moosburg versetzt, 1976 ans dortige Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium, wo er bis zu seiner Pensionierung 1994 unterrichtete, zuletzt als Studiendirektor. Zugleich war er als Vikar in der Pfarrei St. Kastulus tätig und betreute auch drei Altenheime seelsorglich. 1995 erfolgte die Ernennung zum Erzbischöflichen Geistlichen Rat.
Seit November 2006 verbringt Geistl. Rat Wieser seinen Ruhestand in Dorfen, wo er in der Bergresidenz in unmittelbarer Nähe zur Pfarr- und Wallfahrtskirche wohnt. Seine langjährige Haushälterin Irmgard Held, die aus der Filialgemeinde Angerskirchen stammte, unterstützte ihn bis zu ihrem Tod im Jahr 2012.
Dank seiner kontaktfreudigen und herzlichen Wesensart erfreut sich Geistl. Rat Wieser großer Beliebtheit in der Bevölkerung. Solange es seine Kräfte zuließen, zelebrierte er zahlreiche Gottesdienste im Pfarrverband Dorfen. Besonders die Marktkirche ist ihm dabei ans Herz gewachsen, und so setzte er sich auch nachhaltig für deren Renovierung ein. Überaus wertvoll sind seine Dienste in der Alten- und Krankenseelsorge. So betreute er bis vor kurzem regelmäßig die Senioren des Marienstifts und die Patienten des Krankenhauses Dorfen. Dazu kommen ungezählte Hausbesuche bei Schwerkranken, ebenso die Begleitung Sterbender bis hin zu Requiem und Bestattung. Zu jeder Tages- und Nachtzeit war er verfügbar.
Nachdem Geistl. Rat Wieser bereits sein Goldenes Priesterjubiläum 2010 nicht in der damals gesperrten Pfarrkirche Maria Dorfen feiern konnte und deshalb in seine Heimatpfarrei Landshut-Achdorf auswich, zwingt ihn jetzt ein an Pfingsten erlittener Schlaganfall in den Krankenstand. So musste er die Gratulationen zu seinem 60-jährigen Priesterjubiläum in der Klinik Wartenberg entgegennehmen, wo er sich derzeit im Rahmen einer Reha-Maßnahme aufhält. Ein Dankgottesdienst in Dorfen soll aber in würdigem Rahmen nachgeholt werden, wenngleich der Corona-Ausnahmezustand kein Fest mit vielen Gästen erlauben wird.
Jedenfalls wünschen wir Herrn Geistl. Rat Wieser baldige Genesung, auf dass er bald auf den Ruprechtsberg zurückkehren kann, weiterhin viel Kraft und Gesundheit und Gottes reichen Segen, den er schon so oft den Gläubigen gespendet hat.
Für all seine Dienste zum Wohl unseres Pfarrverbands und der darin lebenden Menschen sagen wir Vergelt’s Gott.