Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Herzlich Willkommen im Pfarrverband Dorfen

Ruprechtsberg 6, 84405 Dorfen, Telefon: 08081-9313-0,
E-Mail: Mariae-Himmelfahrt.Dorfen@ebmuc.de

Information des Pfarrers zum 1. Mai

Liebe Schwestern und Brüder,
morgen sollten wir in Maria Thalheim den Wallfahrtsgottesdienst und in Dorfen die feierliche Marienandacht feiern. Das dürfen wir leider nicht. Aber wir können doch zu Hause beten.

Am 1. Mai 2020 um 17:30 Uhr wird der Erzbischof Kardinal Marx eine Maiandacht im Münchner Dom halten, die im Internet (www.erzbistum-muenchen.de/stream) und im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ übertragen wird. Feiern wir mit. Und bitten wir den ganzen Monat Mai Maria um Ihre Fürsprache in unseren Anliegen.
Der Papst Franziskus ermutigt uns in seinem Brief, dass wir im kommenden Marienmonat Mai wieder das Rosenkranzgebet entdecken.
Er schreibt: „Die Einschränkungen der Pandemie haben uns „gezwungen“, den häuslichen Aspekt zur Geltung zu bringen, auch unter geistlichem Gesichtspunkt.
Deswegen möchte ich alle einladen, wieder neu zu entdecken, wie schön es ist, im Monat Mai zu Hause den Rosenkranz zu beten. Dies kann man gemeinsam tun oder für sich persönlich; zieht beide Möglichkeiten in Betracht und entscheidet, was in eurem Umfeld besser ist. Auf jeden Fall gibt es aber ein Geheimnis, wie man es machen soll: in Einfachheit. Und es ist leicht, gute Gebetsvorlagen, die man befolgen kann, zu finden – auch im Internet.
Ferner biete ich euch die Texte zweier Gebete zur Gottesmutter an, die ihr am Ende des Rosenkranzes beten könnt und die ich selbst im Monat Mai mit euch im Geiste verbunden beten werde. Ich füge sie diesem Brief an, sodass sie allen zur Verfügung stehen.” (www.vatican.va)

Am Wochenende 9/10. Mai - wenn es sich nichts ändert, werden wir – unter besonderen Schutzmaßnahmen, wie z.B. beschränkte Teilnehmerzahl – einzelne Gottesdienste feiern. Näheres erfahren Sie nächste Woche.
Ich wünsche Ihnen Gottes Segen!
 
P. Janusz Gądek CR