26. Dezember 2020 – Wirklichkeit

Hl. Stephanus, erster Märtyrer
„Er aber, erfüllt vom Heiligen Geist,
blickte zum Himmel empor,
sah die Herrlichkeit Gottes
und Jesus zur Rechten Gottes stehen
und rief:
Siehe, ich sehe den Himmel offen
und den Menschensohn zur Rechten Gottes stehen.“

(Apg 6, 55f.)
 
Stephanus bekennt, was er in unmittelbarer Gottesschau erblickt hat. Der leibliche Tod kann ihm diese Erkenntnis nicht mehr rauben. Im Sterben wird für ihn Wirklichkeit, was er geschaut hat.