28. Dezember 2020 – Unschuld

Hll. Unschuldige Kinder
„Wenn wir sagen,
dass wir keine Sünde haben,
führen wir uns selbst in die Irre
und die Wahrheit ist nicht in uns.“

(1 Joh 1, 8)
 
Nur bei kleinen Kindern, die noch nicht zu moralischer Unterscheidung fähig sind, können wir von Unschuld sprechen. Später – das zeigt die Erfahrung – verfehlt sich der Mensch anderen und sich selbst gegenüber. Das ist menschlich und verzeihbar. Unmenschlich wird es, wenn einer/eine niemals Schuld hat, und diese nur bei anderen sieht.