Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Maria Himmelfahrt, Allach - Sankt Martin, Untermenzing

Ein neues Gesicht

Seit 1. September bin ich, Wolfgang Krauß, bei Ihnen in der Pfarreiengemeinschaft als Diakonatsbewerber in Ausbildung. Die offizielle Bezeichnung lautet „pastoraler Mitarbeiter in der Ausbildung zum Ständigen Diakon im hauptberuflichen Dienst“. Sie ist etwas sperrig, umschreibt aber ganz gut, was in den nächsten zwei Jahren für mich ansteht.

Im ersten Jahr wird mein Schwerpunkt die  religionspädagogische Ausbildung sein. Diese beinhaltet  neben dem Schulpraktikum das Studium der Lehrbriefe und  Präsenzveranstaltungen des Würzburger Fernkurses. Im zweiten Jahr sind vor allem vertiefte theologische Studien  vorgesehen. Das sind zehn Mal je eine Woche Vorlesungen  und eine wissenschaftliche Hausarbeit. Über die zwei Jahre sind außerdem noch Ausbildungseinheiten in  unterschiedlichen Bereichen und ein längeres Praktikum bei der Caritas verteilt. Diese intensive Ausbildung bereitet mich auf den Dienst als Diakon im Hauptberuf vor.

Bevor ich jetzt zu Ihnen kam, habe ich zuletzt 17 Jahre in der IT eines Baumaschinenhändlers gearbeitet. Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Söhne im Alter von 10 und 15 Jahren. Die Ausbildung zum Diakon habe ich vor vier Jahren begonnen, weil ich den Dienst für Gott und die  Verkündigung seiner frohen Botschaft zu einem  Schwerpunkt in meinem Leben machen will. In den nächsten zwei Jahren wird es sicher auch Zeit geben, in der ich mich bei Ihnen in den Pfarreien als pastoraler Mitarbeiter  einbringen kann. Wie genau, das wird sich noch herausstellen. Ich freue mich, dass ich dann mit Ihnen ein Stück des Weges gemeinsam gehen und mit Ihnen den Glauben teilen darf. Besonders freue ich mich dabei auf die Begegnungen mit Ihnen, um zu erfahren, was Sie bewegt und wie Sie Ihren Glauben leben.

Ihr Wolfgang Krauß