Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Maria Himmelfahrt, Allach - Sankt Martin, Untermenzing

  

Gemeinsame Gebetszeit – Jeden Sonntag um 19:30

geist der staerke
Sonntags um 19.30 Uhr ist jeder / jede eingeladen, für sich allein, zusammen mit der Familie oder der Hausgemeinschaft eine Kerze zu entzünden, das untenstehende Gebet zu sprechen, nach einer kurzen Stille des Nachdenkens einen persönlichen Wunsch anzuschließen und mit dem Vaterunser zu enden.

14. Sonntag im Jahreskreis, 5.7. 2020

Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid!
Ich will euch erquicken. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin gütig und von Herzen demütig; und ihr werdet Ruhe finden für eure Seele. Denn mein Joch ist sanft und meine Last ist leicht. (Mt.11, 28-30)


Lob und Dank sei Dir Gott mit Jesus Christus, deinem eingeborenen Sohn zusammen mit dem Heiligen Geist: Immer wieder versprichst Du uns, uns beizustehen, denn Du bist gütig und demütig. Du bist kein weit entfernter Gott auf einer Wolke, nein Du lädst uns ein zu Dir, auch dann, wenn es uns nicht gut geht. Noch mehr: Du weißt, wie mühsam und anstrengend manchmal unser Alltag sein kann.
Lass uns dann nicht verzagen, denn Du, der Allerhöchste,
schenkst uns Ruhe für unsere Seele.
Lass uns diese Ruhe finden
auch in der Hektik und Hetze der täglichen Sorgen.
Lass uns diese Ruhe finden,
gerade in den vielen täglichen kleinen und großen Freuden, die Du uns schenkst.
Lass uns diese Ruhe finden
in der Begegnung mit Dir in jedem unserer Mitmenschen. Lass uns diese Ruhe finden,
in Krankheit und Leid in der Gewissheit des ewigen  Hochzeitsmahles.

Katrin Bayerle
 

Liebe Gemeinde,
seit 4. Mai können unter strengen Hygiene- und Sicherheits-bestimmungen in der Pfarreiengemeinschaft Allach- Untermenzing wieder Gottesdienste gefeiert werden. Allerdings können manche diese Gottesdienste nicht besuchen, weil sie zu einer Risikogruppe gehören, weil ihnen die Atmosphäre zu ungewohnt und fremd ist, weil sie mit Kindern lieber zu Hause die Gottesdienste von Pfarrer Joseph auf youtube genießen oder weil sie lieber noch warten möchten, wie sich die Pandemie weiterentwickelt.
 
Es gibt also vielfältige Gründe, zur Zeit nicht in die Kirche zu gehen.
 
Aber gerade deshalb, weil wir alle uns immer noch nicht wieder zu den Gottesdiensten treffen, möchten wir miteinander im Gebet verbunden bleiben. Wir laden Sie ein zu einer gemeinsamen Gebetszeit. Getrennt an verschiedenen Orten, aber doch vereint im Gebet zu einer gemeinsamen Uhrzeit, jeweils sonntags um 19:30 Uhr.
 
Die Pfarrgemeinderäte der Pfarreiengemeinschaft