Maria Himmelfahrt, Allach - Sankt Martin, Untermenzing

  

#lichtfenster – Kirchen untersützen Gendenkaktion für Corona-Tote

Eine brennende Kerze im Fenster soll an die vielen Corona-Toten in Deutschland erinnern: Der Aktion #lichtfenster auf Initiative des Bundespräsidenten schließen sich die Evangelische und die Katholische Kirchen an.

Stellen Sie an jedem Freitag bei Einbruch der Dämmerung ein Licht gut sichtbar in ein Fenster. Das Licht leuchtet Ihnen in Ihrer Wohnung aber auch Ihren Nachbarn und den Menschen auf der Straße. Es soll ein Zeichen der Solidarität in dieser doppelt dunklen Jahreszeit sein: Ich fühle mit Dir! Meine Gedanken sind bei Dir!

Die beiden großen Kirchen in Deutschland rufen zur Beteiligung an der Aktion #lichtfenster zum Gedenken an die Corona Toten in Deutschland auf. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Limburger Bischof Georg Bätzing, würdigte die Aktion am Freitag als "starkes Zeichen der Anteilnahme und des Mitgefühls". Christen erinnerten sich an jedem Freitag an den Todestag Jesu, sagte Bätzing. "In dieses Gedenken schließen wir die Opfer der Pandemie ein."

Die Kerze im Fenster sei ein Zeichen dafür, dass die Angehörigen der Toten nicht alleine seien. "Für die Verstorbenen brennt ein Licht", betonte der Bischof. Er rief zudem zu Achtsamkeit im Umgang miteinander auf. Viele Mitglieder der Bischofskonferenz kündigten an, sich an der Aktion zu beteiligen. Bätzing hat dafür ein Gebet verfasst:

Gott, guter Vater,
du bist den Menschen nahe, in guten und in schweren Tagen.
Dein Licht leuchte auch jetzt, in diesen schweren Tagen und Wochen der Pandemie.
Lass dieses Licht Zeichen der Hoffnung für uns alle sein.
Wir beten für die Verstorbenen, die der Pandemie zum Opfer gefallen sind und für deren Angehörige.
Wir beten für die Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, Seelsorgerinnen und Seelsorger in den Krankenhäusern und Heimen.
Wir beten für die Kranken und Einsamen.
Sei du ihnen Licht.
Sei du uns Licht.
Herr gib unseren Verstorbenen die ewige Ruhe.
Und das ewige Licht leuchte ihnen.
Lass sie ruhen in Frieden.
Amen.


aus einem Bericht vom 22.01.2021 bei katholisch.de