Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Neustift

Herzlich Willkommen auf unserer Website
www.pv-neustift.de

Günther Lehrmann – eine Ära geht zu Ende

Auf den Tag genau nach 54 Jahren geht in der Pfarrgemeinde Neustift eine Ära zu Ende: Kirchenmusiker Günther Lehrmann beendet seine Tätigkeit als Chorleiter und Organist.
Der damalige musikbegeisterte Stadtpfarrer Thomas Gobitz-Pfeifer hatte wohl ein sicheres Gespür dafür, dass der erst 18-jährige Student Günther Lehrmann der richtige sein dürfte, die damals schon hoch geschätzte Neustifter Kirchenmusik in seiner Pfarrei weiterzuführen. So ließ er in seiner unnachahmlichen Art nicht locker und bedrängte den jungen Studenten so lange, bis er einwilligte. Ein absoluter Glücksfall – wie sich schon sehr bald herausstellen sollte. Schon nach wenigen Jahren hatte Lehrmann eine musikbegeisterte Schar von Sängern und Instrumentalisten zu einer homogenen Chorgemeinschaft zusammengeführt, die die gesamte Bandbreite der klassischen Kirchenmusik in ihrem Repertoire hatte.
Absolute Priorität hatte für den Chorleiter eine würdige Gestaltung der Gottesdienste im Verlauf des Kirchenjahres. Nie kam es ihm dabei auf Effekthascherei an. Auch die zahlreichen Konzerte waren stets eingebaut in die Liturgie des kirchlichen Jahreskreises.
Einen besonderen Schwerpunkt legte Lehrmann auf einen stilsicheren A-capella-Gesang, den er in Neustift vor allem in den kirchenmusikalischen Werken des Barock zur Hochkultur führte. Die Prägung hierfür erhielt der Chorleiter ohne Zweifel durch seinen Mentor, den unvergessenen Domkapellmeister Max Eham, dem er bis zu seinem Tod freundschaftlich verbunden war. So war es auch nur folgerichtig, dass die Chorgemeinschaft von St. Peter und Paul das kompositorische Werk von Max Eham in ganz besonderer Weise pflegte.
Ganz in der monastischen Tradition des ehemaligen Prämonstratenserklosters Neustift wurde auch dem Choralgesang eine große Bedeutung beigemessen. Ein besonderes Anliegen war es Günther Lehrmann, die seit dem Jahr 2008 in Neustift wirkenden indischen Prämonstratenser Chorherren in die Messgesänge und die Gemeindelieder aus dem Gotteslob einzuweisen, die in ihrem Heimatland völlig unbekannt sind.
Wie sehr Günther Lehrmann seine Begeisterung für die Kirchenmusik in Neustift auf den Chor übertragen konnte zeigt sich nicht zuletzt daran, dass eine Reihe von Chormitgliedern seit den Anfangsjahren ununterbrochen mit dabei ist.
Im Jahre 1998 wurde der Chorgemeinschaft von St. Peter und Paul für ihr herausragendes Wirken der Kulturpreis des Landkreises Freising verliehen.
Neben der Kirchenmusik profitierte die Pfarrei Neustift aber auch von dem fundamentalen Wissensschatz des Historikers Lehrmann. Dem Rokokojuwel in Neustift gilt seine ganz besondere Liebe. Zusammen mit Dr. Sigmund Benker erforschte er zahlreiche Facetten der Baugeschichte und begleitete kenntnisreich die letzten beiden großen Renovierungen. Im Jahre 1992 erschien von ihm im Verlag Schnell und Steiner das Heft „Neustift in Freising – Chronik einer Vorstadtpfarrei“. Im vergangenen Jahr erstellte Günther Lehrmann nach dem Abschluss der Kirchenrenovierung den neuen Kirchenführer.
Dem Kirchenmusiker Lehrmann ist es auch zu verdanken, dass die Neustifter Kirche im Jahr 1992 eine neue Orgel erhielt, die von dem Bonner Orgelbauer Johann Klais errichtet wurde und im vergangenen Jahr mit dem Einbau einer Chororgel in einer Mauernische neben dem Chorgestühl durch die Fa. Orgelbau Sandtner ein langgehegter Wunsch der Pfarrei in Erfüllung gehen konnte.
Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung von St. Peter und Paul sind Günther Lehrmann für ein halbes Jahrhundert intensiver und leidenschaftlicher Tätigkeit zum Wohle der Pfarrgemeinde zu hohem Dank verpflichtet. Die Pfarrei wird sich mit einem Orgelkonzert mit Prof. Edgar Krapp am 3. Oktober 2019 bei ihrem langjährigen Kirchenmusiker bedanken.