Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Vorträge März bis Mai

Geschichtlicher Vortrag: 1000 Jahre Mariä Geburt    ABGESAGT
von Florian Sepp
Dienstag, 17. März 2020 um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum

Herzlich eingeladen sind Sie zum Vortrag über die 1000-jährige Geschichte unserer Pfarrkirche Mariä Geburt. Der Vortrag gibt einen Überblick der Kirchen- und Pfarrgeschichte von Höhenkirchen seit den Anfängen. Er widmet sich dabei vor allem der Frage, wie sich die Seelsorge im Laufe der Jahrhunderte änderte.
Was bedeutete es konkret, dass die Höhenkirchner Kirche in den Jahren zwischen 1005 und 1023 dem Kloster Schäftlarn geschenkt wurde?
Wie muss man sich die Seelsorge vorstellen, als Höhenkirchen über Jahrhunderte eine Filialkirche von Hohenbrunn war?
Welchen Hintergrund und welche Auswirkungen hatte die Stiftung eines Benefiziums in Höhenkirchen 1493 auf die Seelsorge?
Wann wurde Höhenkirchen Pfarrei?
Den Vortrag hält Florian Sepp, Historiker der Bayerischen Staatsbibliothek.


Vortrag: "Es summt und brummt im Garten" - Naturnaher Garten für Bienen, Hummeln und Co. ABGESAGT
Donnerstag, 26. März 2020; 19.30 im Pfarrzentrum


Private Gärten sollen insektenfreundlicher und naturnäher gestaltet werden. Wie das am besten gelingt, erfahren Gartenbesitzer und andere Interessierte beim Vortrag von Ulrike Windsberger. Organisator des Vortrags ist der Sachausschuss Schöpfung und Umwelt des Pfarrgemeinderats im Pfarrverband Höhenkirchen.     



Vortrag: "Das Sultanat Oman"- ein Land zwischen gestern und Morgen
Donnerstag, 24. April 2020 um 19.30 im Pfarrzentrum


Der Oman, einst die Heimat von Sindbad dem Seefahrer, kann auf eine mehr als 7.000 Jahre lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken.
Bis zu Beginn der 1970er Jahre gehörte der Oman zu den ärmsten und abgeschottetsten Ländern der Welt. Mit der Regentschaft von Sultan Qaboos und den ersten Ölfunden hat sich das Land unglaublich schnell in einen modernen und international anerkannten Staat entwickelt.
Das „Märchen aus 1001 Nacht” scheint sich wiederholt zu haben. 

Das Land begeistert seine Besucher durch seine besondere Vielfalt und Mystik aus Tradition und Fortschritt, Gastfreundschaft und Zurückhaltung. Wüsten, fruchtbare Oasen und Gebirge verbinden sich trotz der Gegensätze zu einer einzigartigen, harmonischen Einheit.
Doch nicht nur die abwechslungsreichen Landschaften sorgen für nachhaltige Erinnerungen. Auch das bunte Treiben in den nach Weihrauch und edlen Gewürzen duftenden engen Gassen der Souks, die emsigen Händler auf den Märkten, alte Forts und das warme, türkisblaue Wasser an den kilometerlangen Sandstränden lassen die Märchen aus 1001 Nacht ein Stück weit Wirklichkeit werden.

Referenten des Vortrags sind Barbara Pfäffle-Eitel und Peter Eitel. Als Unkostenbeitrag freut sich der Pfarrverband über eine Spende für seine sozialen Projekte.             



Vortrag: "Bienvenidos a Bolivia"
Dienstag, 12. Mai 2020 um 20 Uhr im Pfarrzentrum


Gerne möchte ich Sie dazu einladen, einen Abend lang mit mir nach Bolivien zu kommen, genauer gesagt in die viertgrößte Stadt des Landes: Cochabamba.

Dort hat die Fundación Estrellas en la Calle ihren Sitz, eine gemeinnützige Organisation, bei der ich ein halbes Jahr lang mein Praktisches Studiensemester verbringen durfte. Sie arbeitet in verschiedenen Projekten mit Menschen, die in extremer Armut leben oder die sich auf der Straße befinden. Die Kinder, Jugendlichen und Familien werden in der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt und so befähigt, ihre Situation zu verändern.

Am 12. Mai möchte ich Ihnen gerne mehr über das Land Bolivien erzählen und Ihnen die wertvolle Arbeit nahebringen, die die Fundación Estrellas en la Calle dort leistet.

Neben interessanten Informationen wird es natürlich auch Bilder zu sehen geben.
Unterstützt wird die Arbeit unter anderem durch den Förderverein „Sterne auf den Straßen Boliviens e.V.“, der auf seiner Homepage unter
http://www.estrellasenlacalle.de/
über sein Engagement informiert.

Ich freue mich schon sehr auf den Abend mit Ihnen zusammen,

¡Hasta pronto!
Marina Maier