Stadtkirche Mühldorf

Kirchenplatz 20 | 84453 Mühldorf a. Inn
☎ +49 8631 36271-0 | fax +49 8631 36271-21 | ✉ Stadtkirche-Muehldorf@ebmuc.de

Wichtige Hinweise zur Teilnahme an Gottesdiensten

Plakat Corona Hygieneregeln
Ab 08. März 2021:

BayMBl. 2021 Nr. 173 vom 07.03.2021

***


Lockdown bis 7. März verlängert

Das Bayerische Kabinett hat die Beschlüsse vom 10. Februar im Wesentlichen bestätigt.

Die 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (mit ihren Änderungsverordnungen) wird demnach bis zum 7. März 2021 verlängert.

Bericht aus der Kabinettssitzung 11. Februar 2021

***

Maßnahmen zur 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung mit Gültigkeit ab dem 21.01.2021 – 14.02.2021.

Es bleibt bei den Regeln die zuletzt erlassen wurden, zusätzlicher Hauptpunkt ist:

Tragen von FFP2-Masken
Mit Blick auf die weiterhin sehr hohe Infektionsdynamik und zur stärkeren Eindämmung des Infektionsgeschehens hat der Ministerrat am 20.01.2021 eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske (oder einer Maske mit mindestens gleichwertigem genormtem Standard) auch in Gottesdiensten beschlossen.

***

Auswirkungen der staatlichen Regelungen auf die Gottesdienste (10. BayIfSMV).

Entsprechend der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen gelten derzeit strenge Regelungen in den Gottesdiensten:
  • Maskenpflicht besteht nun durchgehend – die Maske darf nichtmehr abgenommen werden (auch nicht am Platz o.ä.)
  • Kein Gemeindegesang – es ist verboten, bei den Liedern mitzusingen
  • Auch bei Familien darf nur 1 Hausstand nebeneinander sitzen.
Die bisherigen Regelungen behalten ebenso ihre Gültigkeit.

***

Für Gottesdienste sieht § 6 10. BayIfSMV neue Beschränkungen vor, die sowohl bei Gottesdiensten in Gebäuden als auch im Freien zu beachten sind:
  • Die Maskenpflicht gilt für die Gottesdienstbesucher während des Gottesdienstes, auch wenn sie sich an ihrem Platz befinden.
  • Gemeindegesang ist untersagt.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist zwischen allen Personen zu wahren, die nicht demselben Hausstand angehören.
Diejenigen, die gerade liturgisch sprechen oder vorsingen (Zelebrant, Diakon, Lektor/in, Kantor/in), sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

***

Wichtiger Hinweis:
Das Tragen einer „Mund-Nasen-Bedeckung“ ist während des Gottesdienstes ab sofort nicht mehr verpflichtend, wenn Sie sich an Ihrem Platz in der Kirchenbank befinden.  Beim Betreten der Kirche, auf dem Weg zum Platz und auf dem Weg beim Verlassen der Kirche gilt weiterhin die Maskenpflicht. Die dringende Empfehlung, bei Gemeindegesang die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen bedeutet nicht, dass die Gläubigen entscheiden, ob sie dies tun, sondern die Verantwortlichen vor Ort, in diesem Fall der leitende Pfarrer. Beim Singen ist dann der Mund-Nasen-Schutz grundsätzlich geboten, wenn keine 2 Meter Abstand eingehalten werden können.
Auf gegenseitige Rücksichtnahme legen wir bei den Gottesdiensten größten Wert.

Roland Haimerl
Leiter der Stadtkirche Mühldorf
(Vergleiche Info Erzbischöfliches Ordinariat vom 01.07.2020)

***

Gottesdienste können aktuell nur unter besonderen Rahmenbedingungen und unter Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen, insbesondere Abstandsregeln, stattfinden.
Für den Gottesdienst sind folgende Hygienevorgaben und Maßnahmen einzuhalten, die im Infektionsschutzkonzept im Erzbistum München-Freising festgelegt sind:

Die Kirchen werden 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn geöffnet. Der Einlass ist nur an einem Eingang möglich.

Vor und in der Kirche ist darauf zu achten, dass stets mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen eingehalten wird. Dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunionausteilung und beim Verlassen der Kirche.

Den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner ist Folge zu leisten und der vorgegebene Platz einzunehmen (s. Markierung).

Nachdem durch den einzuhaltenden Mindestabstand nur eine begrenzte Zahl an Plätzen für jeden Gottesdienst zur Verfügung steht, wird darauf hingewiesen, dass die Besucher nicht an gewohnter Stelle ihren Platz einnehmen können.

Nach dem Gottesdienst und beim Verlassen der Kirche dürfen keine Ansammlungen gebildet werden.

Zum Mitsingen kann das eigene Gotteslob von zu Hause mitgebracht werden.

Um andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu gefährden, dürfen Personen, die Symptome aufweisen, welche den Verdacht auf eine vorliegende Infektion na-helegen oder an COVID-19 erkrankt sind oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt haben sind, nicht am Gottesdienst teilnehmen.

Wir bitten um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Ihrem örtlichen Seelsorger oder bei Pfr. Roland Haimerl (0176 – 212 534 89).