Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Kirche Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Pfarrer Monsignore Herbert Kellermann verstorben

Kellermann
Am 28. September kamen viele Leute aus der KAB München in St. Augustinus zusammen, um mit „ihrem Pfarrer“ eine Messe zu feiern und einen geselligen Abend zu verbringen. Dieser Pfarrer war Monsignore Herbert Kellermann. Unerwartet starb der geschätzte Priester am 1.10.2022 in Murnau. Für viele in Trudering ist er das Gesicht der katholischen Kirche vor Ort – bis heute. Fast vierzig Jahre war er in St. Peter und Paul tätig, zuerst als Kaplan, dann als Pfarrer, am Schluss vertrat er sich selbst zwei Jahre.
Das erste Mal begegnete ich ihm in Trudering – auf dem Friedhof. Unermüdlich war er Seelsorger; er war da, wenn die Leute riefen. Und sie riefen deshalb, weil sie sich bei ihm geborgen und gesehen fühlten. Pfarrer Kellermann aber war mir längere Zeit schon über eine Erzählung bekannt, die einen gewissen Sinn für schwarzen Humor verlangt. An einem Allerseelentag – so die mündliche Überlieferung – sagte er in die Gottesdienstgemeinde hinein (jedes Wort reihte sich mit einer leichten Verzögerung an das vorhergehende): „Vielleicht – ist – es – in – deinem – Leben – schon – später – als – du – denkst.“ Es soll mucksmäuschenstill in der Kirche gewesen sein. Das waren Worte, die einem die Vergänglichkeit mit einem Satz vor Augen stellten. Gerade dies ist Seelsorge in einem guten Sinn: Konfrontation mit der Wirklichkeit.
Ja, auch bei Monsignore Kellermann war es schon später, als er dachte. Der Herr über Leben und Tod hat einen Diener abberufen, der dem Leben, dem Seelenheil seiner Anvertrauten diente. Ihm möchte ich heute zurufen: „Herbert, du warst dem Leben schon näher, als du dachtest!“ Am kommenden Freitag werden wir ihn beerdigen, in Trudering. Bei uns wird es deshalb keine Messfeiern geben. Geht nach Peter und Paul, zum Riemer Friedhof und gebt Herbert Kellermann dort die Ehre.
Requiescat in pace. Björn Wagner 

mehr ---> St. Peter und Paul