Pfarrverband Vaterstetten

Möschenfelder Str. 26, 85591 Vaterstetten, Telefon: 08106-377270, E-Mail: Zum-Kostbaren-Blut-Christi.Vaterstetten@erzbistum-muenchen.de
Kirchenchor
Kirchenchor bei einer Aufführung der Schöpfung
Kirchenchor Vaterstetten
Der Kirchenchor Vaterstetten zählt derzeit etwa 60 Mitglieder. Wir sind ein engagierter Chor, der sich seit vielen Jahren im Vaterstettener Kulturleben mit zahlreichen Konzerten und Festgottesdiensten etabliert hat.


Wir bieten:
Musikalische Highlights in Liturgie und Konzert
Verbesserung Ihrer stimmlichen Fähigkeiten
...und nicht zu vergessen: Geselligkeit beim Stammtisch nach den Proben

Wir erwarten:
Keine perfekten Opernsänger sondern nur eine bildungsfähige Stimme
Regelmäßigen Probenbesuch
Freude am gemeinsamen Arbeiten
Ihre Enkel sollten noch im Kindergarten sein

Probe des Kirchenchores ist immer Mittwochs, 20:00 bis 21:45 Uhr im großen Pfarrsaal Vaterstetten.


Kinder- und Jugendchöre

Probenzeiten:

Kinderchor I (4 1/2 Jahre - 1. Klasse):  Dienstags 15.15-15.45 Uhr
Kinderchor II (2. Klasse - 10 Jahre):     Dienstags 15.45-16.30 Uhr
Jugendchor (ab 11 Jahre):                     Mittwoch 18-19.15 Uhr

Diese Proben finden immer im Pfarrsaal Vaterstetten statt.

Kinderchor Baldham (5-11 Jahre): Mittwoch 16.15 - 17 Uhr Pfarrsaal Baldham

Kinderchor Neukeferloh (5-11 Jahre): Freitag 15.15 - 16.00 Pfarrsaal Neukeferloh

Neben der "normalen" Arbeit der Chöre wurden in den letzten Jahren bereits mehrere große und aufwendige Musical-Projekte verwirklicht, an denen jeweils 60-70 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben.

Ein Höhepunkt war die Aufführung des Musicals "Arche Noah" in der ausverkauften Black-Box am Gasteig im Jahr 2009. Das Musical "Arche Noah"  ist nun im Handel beim Strube-Verlag erhältlich


Bei der Kinderchorleitung in Baldham / Maria Königin wird Frau Menz von Frau Sabien Schmitz unterstützt.
 
Porträt Frau Menz
Unsere Kirchenmusikerin Beatrice Menz


Berufliche Tätigkeit

Seit 2004 ist Beatrice Menz-Hermann als Chorleiterin und hauptamtliche Kirchenmusikerin an der kath. Pfarrkirche „Zum Kostbaren Blut Christi“ hier in Vaterstetten angestellt.
 
Neben der Leitung des renommierten Kirchenchores (bestehend aus ca. 60 SängerInnen), gründete  sie im  Laufe der Jahre einige Kinderchöre (in Vaterstetten, Neukeferloh und Baldham) und einen Jugendchor (ca. 25 SängerInnen). Unterstützt wird die Choraufbauarbeit durch die musikalischen Früherziehungskurse in den verschiedenen Kindergärten des Pfarrverbandes.
 
Die von Menz  komponierten Kindermusicals „Joseph der Träumer“ (2005), „Arche Noah“ (2008) und  „Jonas im Walfisch“ (2009), kamen mehrmals auch außerhalb der Kirche Vaterstetten zur Aufführung. So gastierte der Jugendchor mit dem Musical „Arche Noah“ unter Anderem in der Blackbox im Gasteig München.
Der Musikverleger F. Strube verlegt das Stück. Es ist derzeit im Handel erhältlich.
Für die Projektarbeit mit Kindern und Jugendlichen wurde ihr 2008 der Tassilo-Preis der Süddeutschen Zeitung verliehen. Besonders honoriert wurden hierbei „die innovative Arbeit, die ausgetretenen Pfade der Kirchenmusik zu verlassen.“
 
Die europäische Uraufführung des für den Jugendchor von dem amerikanischen Komponisten Robert Moran geschriebenen Trinity-Requiems  kam 2011 in St. Ursula / München zur Aufführung.
Beim „Spiel vom Antichrist“ im Eichstätter Dom und in St. Ruppert / München 2012 wirkten die  Kinder- und Jugendchöre mit. Hier ist eine CD im Handel erhältlich (Innova Records 2014).
 
In der Arbeit mit dem großen gemischten Chor wurden anspruchsvolle Werke wie z.B. G. Rossinis „Petite messe solennelle“, A. Ramirez´“Misa criolla“, L. Viernes „Messe solennelle“ und zahlreiche  klassische Messen wie z. B. Mozarts „Krönungsmesse“, Diabellis „Pastoralmesse“,
A. Dvoraks „Messe in D“ , Schuberts „Messe in G“  und „Cäcilienmesse“ von Ch. Gounod aufgeführt.
 
Auch kam das große Oratorium „Die Schöpfung“ von J. Haydn mit Chor, Soli und Orchester an verschiedenen Orten zur Aufführung.
 
 
Am 22.11.15 (17 Uhr Pfarrkirche Vaterstetten) und 29.11.15 (17 Uhr St. Rupert/ München) kommt das eigens für die Jugend- und Kirchenchöre der Pfarrei komponierte Weihnachtsoratorium „O Nacht“ von Robert Moran (USA) zur Uraufführung.
 
Die Kirchenmusik wird auch durch verschiedene, qualitätvolle Kirchenkonzerte mit professionellen Instrumentalisten und Sängern während des Jahres bereichert.
   
 
Musikalischer Werdegang:
  
Am 18.01.1978 wurde Beatrice Menz-Hermann in München geboren. Sie besuchte das musische Pestalozzi-Gymnasium, wo sie  Instrumentalunterricht in Orgel, Klavier und Querflöte erhielt.
Nach der Ausbildung zur nebenamtlichen Kirchenmusikerin, begann sie 1997 das Studium für
A-Kirchenmusik und 1998 zusätzlich das Studium im Konzertfach Orgel an der Hochschule für Musik und Theater in München (Orgel: Prof. Martha Schuster, Improvisation: Wolfgang Hörlin, Chorleitung: Prof. Michael Gläser).
Im Fach Orgelimprovisation war sie Preisträgerin beim „Internationalen Improvisationswettbewerb Saarbrücken“.
 
Als Organistin konzertierte sie u.a. mit den Regensburger Domspatzen, bei „Stimmen des letzten Siegels“ im Münchner Dom und im Ingolstädter Münster, in der Nürnberger Frauenkirche und bei den Lübecker Sommerkonzerten. Im Juni 2002 schloss sie das Studium in A-Kirchenmusik an der Musikhochschule München ab, 2003 absolvierte sie die künstlerische Diplomprüfung im Konzertfach Orgel. Zur Meisterklasse im Konzertfach Orgel wurde sie ab Oktober 2003 in die Orgelklasse von Prof. Jaroslav Tuma (Prag) aufgenommen.
Hierfür erhielt sie auch ein zweijähriges Stipendium des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst).
 

Weiteres finden Sie auf der Internetseite http://www.beatrice-menz.de