Christkönig

Notburgastraße 15, 80639 München, Telefon: 089-179580770, E-Mail: Christkoenig.Muenchen@erzbistum-muenchen.de
PGR Wahl

AM 25. FEBRUAR 2018

Ich bin Christ und MACH WAS DRAUS...

  • weil mir Gott und die Menschen etwas bedeuten
  • weil ich mich in Christkönig beheimatet fühle und diese Heimat mitgestalten will
  • weil es mir Freude bereitet, mit anderen etwas auf die Beine zu stellen
  • weil mir die Pfarrei Christkönig und die Menschen, die dort leben, am Herzen liegen
  • weil ich gerne mit Menschen zusammen komme
  • weil die Pfarrei Christkönig eine offene und willkommen heißende Pfarrei ist und ich diese Kultur noch weiter entwickeln möchte
  • weil ich in Christkönig Menschen finde, die mit mir an einer lebendigen, frohen Gemeinde arbeiten wollen
  • weil...
Keine Angst, als Pfarrgemeinderat ist man nicht automatisch für Alles zuständig. Es liegt an Ihnen persönlich und am Gremium insgesamt, welche Prioritäten gesetzt werden!
Trauen Sie sich, melden Sie sich!
 
KANDIDIEREN

Jede und jeder kann das Leben der Pfarrgemeinde Christkönig mitgestalten und Verantwortung übernehmen. Jede und jeder hat ganz eigene Fähigkeiten. Im Pfarrgemeinderat hat jedes Mitglied andere Kompetenzen und Sichtweisen – und das ist gut so, denn sie werden gebraucht.
 
Wer sich engagiert, hat selbst etwas davon: Aktive lernen immer wieder neue Menschen kennen. Es macht Spaß, mit ihnen Erfolgserlebnisse zu sammeln.
 
„Wenn du dein Christsein lebst, werden Menschen neuen Lebensmut finden und die, die bisher nicht gehört werden, haben eine Stimme. Wer bricht auf? Wer wird laut? Wer springt mutig ins kalte Wasser?“
Melanie Zink


Kontakt: Pfarrbüro und Wahlausschuss,
Notburgastraße 15, 80639 München
wahlausschuss.christkoenig@gmx.de



Die Welt  MITGESTALTEN
 
Im Pfarrgemeinderat von Christkönig laufen die Fäden des ehrenamtlichen Engagements in der Pfarrei zusammen. Hier gibt es den Überblick über alle Gruppen und Aktivitäten und es entstehen viele gute Ideen. So geht es konkret unter anderem darum
 

  • die Pfarrgemeinde Christkönig mit zu prägen
  • die Zeichen der Zeit zu erkennen und darauf zu reagieren
  • für die Integration aller Menschen in der Pfarrei einzutreten
  • die gesellschaftlichen und kirchlichen Verhältnisse vor Ort mitzugestalten

In der Kirche MITBESTIMMEN
 
Mitglieder des Pfarrgemeinderats haben ein Mandat der gesamten Pfarrgemeinde und können deswegen viele Dinge mitbestimmen, z.B. bei

  • Angeboten für Jung und Alt, Familien und Kinder
  • der Gestaltung von gottesdienstlichen Feiern
  • der pastoralen Planung
  • der sozialen oder caritativen Arbeit

Wichtige HINWEISE:
 
Die Wahl wird als allgemeine Briefwahl durchgeführt.
 
Sie erhalten den Stimmzettel und den Wahlschein mit der Post.
 
Wahlberechtigt ist, wer als katholische Christin oder katholischer Christ am Wahltag älter als 14 Jahre ist und im Pfarrgebiet wohnt.
 
Sie können ihren Stimmzettel per Post zurücksenden oder am Wahltag, 25.Februar 2018, von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr in die Wahlurne im Pfarrsaal von Christkönig, Notburgastraße 15,
einwerfen.

Die Pfarrei Christkönig sucht Pfarrgemeinderäte

Mitbestimmung über Pastoral und gesellschaftliches Engagement / Wahl im Februar 2018
 
 
Weihnachten 2017. Die Pfarrei Christkönig sucht Frauen und Männer, die die Gemeinde mitgestalten wollen. Bei den Pfarrgemeinderatswahlen am 25. Februar werden Ehrenamtliche bestimmt, die in den kommenden vier Jahren gemeinsam mit dem Seelsorgeteam über die Ausrichtung der Pastoral bestimmen, gesellschaftspolitische Initiativen starten, Veranstaltungen und Angebote planen und Ansprechpartner für die Gläubigen sind.
 
Alle Pfarreimitglieder sind aufgerufen, Kandidaten und Kandidatinnen vorzuschlagen. In der Kirche und im Foyer vor dem Pfarrbüro und dem Pfarrsaal steht dazu eine Vorschlags-Box bereit mit einem Vorrat an Tippzetteln, auf die die Namen notiert werden können. Die Kampagne zu den Pfarrgemeinderatswahlen steht unter dem Leitwort „Du bist Christ. MACH WAS DRAUS.“ Gesucht werden Engagierte aus allen Altersgruppen, insbesondere auch Jugendliche, die ab dem 16. Geburtstag gewählt werden können.
 
Der Pfarrgemeinderat soll das ganze Spektrum der Gemeinde abbilden. Gebraucht werden beispielsweise Menschen, die sich für Familien oder benachteiligte Menschen einsetzen wollen; die Ideen für neue spirituelle oder liturgische Angebote haben; die den Dialog zwischen Pfarrei, Kommune und gesellschaftlichen Gruppen vorantreiben wollen; denen Themen wie die Bewahrung der Schöpfung, die Integration von Flüchtlingen, die Entwicklung der Ökumene am Herzen liegen. Gerade Pfarreimitglieder, die bisher nicht ehrenamtlich tätig sind, können so neue Impulse in die Gemeinde einbringen.
 
Der Pfarrgemeinderat berät und unterstützt die Pfarrer und pastoralen Mitarbeiter bei der Seelsorge, etwa bei der Planung der Gottesdienste oder bei der Erstkommunion- und Firmvorbereitung. Er trägt maßgeblich zum pastoralen Leben in der Pfarrei bei, indem er Informationen über das pfarreiliche Leben bündelt, wichtige gemeindliche Entscheidungen vorbereitet und unterschiedliche Gruppen und Initiativen vernetzt. In gesellschaftspolitischen Fragen handelt er eigenverantwortlich, so beim Aufbau und der Durchführung von Nachbarschaftshilfen, bei der Gestaltung von Erwachsenenbildungsangeboten, im Engagement für die Entwicklungszusammenarbeit und für die Bewahrung der Schöpfung. Der Pfarrgemeinderat beruht auf dem Bild von Kirche als Volk Gottes, wie es das Zweite Vatikanische Konzil in den 1960er Jahren entworfen hat: Die Gemeinde wird von allen ihren Mitgliedern getragen, deshalb sind auch alle berufen, sich zu engagieren.
 
Die Pfarrgemeinderatswahlen finden 2018 zum ersten Mal in der ganzen Erzdiözese als allgemeine Briefwahl statt, bei der die Gemeinden die Wahlunterlagen an alle Pfarreimitglieder verteilen. So werden auch Gemeindemitglieder erreicht, die nicht regelmäßig an den Gottesdiensten oder pfarrlichen Angeboten teilnehmen. Wählen dürfen alle Katholiken ab 14 Jahren, alle Wahlberechtigten erhalten die Unterlagen auf dem Postweg!
 
Wir bitten Sie sehr herzlich: Überlegen Sie, ob Sie jemanden vorschlagen möchten oder ob Sie selbst im Pfarrgemeinderat mitarbeiten möchten! Wir freuen uns auf Ihr Engagement!
 
Sollten Sie weitere Fragen haben oder noch Informationen benötigen: Sprechen Sie einfach einen den Seelsorger oder ein Mitglied des Pfarrgemeinderates an! Gerne können Sie Ihre Fragen oder Anregungen an den Wahlausschuss richten: wahlausschuss.christkoenig@gmx.de.
 
Für den Wahlausschuss: Christoph Joppich

Der Pfarrgemeinderat von Christkönig

Pfarrgemeinderat 2016
Emailadresse des Pfarrgemeinderates
Der Pfarrgemeinderat von Christkönig ist unter einer eigenen EmailAdresse erreichbar:
pgr-christkoenig@gmx.de
Über diese Email-Adresse können Sie Anregungen, Wünsche und Fragen an den Pfarrgemeinderat richten. Sie können aber auch gerne weiterhin alle Mitglieder des Pfarrgemeinderates vor und nach den Messen persönlich ansprechen.

2.1. Amtliche Mitglieder

 
 
 
 
Name          
Vorname     
Geb. jahr     
 
Pfarrer Bauer
Augustinus
1961
 
Kaplan Unden
Anton
1965
 
Diakon Reischl
Alexander
1968

2.2 Direkt gewählte Mitglieder

 
 
 
 
Name           
Vorname      
Geb. jahr     
 
Bartmann
Ingeborg
1933
 
Bayer Sr.
Eleonora
1941
 
Von Bayern
Prinz Wolfgang
1960
 
Baysel
Irmgard
1966
 
Dempf
Eva-Maria
1969
 
Heinz-Kronberger Dr.
Gottfried
1959
 
Högl
Gerhard
1948
 
Lindemeir
Karl Heinz
1948
 
Plötz
Manfred
1960
 
Schugmann
Martin
1989
 
Seidel
Veronica
1996

2.3 Hinzugewählte Mitglieder

 
 
 
 
Name          
Vorname     
Geb. jahr     
 
Kobla-Andela
Lisa
1972
 
Roos
Christoph
1988