St. Michael

Adlgasser Str. 21, 83334 Inzell, Telefon: 08665-219, E-Mail: St-Michael.Inzell@erzbistum-muenchen.de

Friedhof in Niederachen und in Weißbach

Frauenkirche Friedhof (2
Inzeller Friedhof in Niederachen
Urnenmauer Friedhof (53)
Urnenmauer im Inzeller Friedhof
Die Friedhöfe in Inzell und Weißbach werden von den Kirchenverwaltungen St. Michael Inzell und St. Vinzenz Weißbach verwaltet. In der Gestaltung der Grabstätten sollte erkennbar sein, daß es sich um einen christlichen Friedhof handelt und die Besucher sollten in ihrem Verhalten darauf Rücksicht nehmen, daß die Friedhöfe Ruhe- und Gedenkstätten unserer Toten sind.

Grabanlage
Grabmale, Einfriedungen und sonstige bauliche Anlagen (insgesamt: Grabanlage) dürfen nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Kirchenverwaltung errichtet, entfernt oder verändert werden. Hierfür ist ein Entwurf im Maßstab 1:10 einzureichen, aus dem alle Einzelheiten über Werkstoff, Art und Größe der Grabanlagen einschließlich der Inschrift zu ersehen sind.
Die Grabmale sind Eigentum des Nutzungsberechtigten, der auch für deren Standsicherheit verantwortlich ist.

Grabbeete
Maximalmaße Außenkante Grabeinfassung:
Einzelgräber: Länge 1,60 m, Breite 0,80 m
Doppelgräber: Länge 1,60 m, Breite 1,30 m
Urnengräber: Länge 0,80 m Breite 0,60

Ruhefrist
Die Ruhefrist bis zur Wiederbelegung eines Grabplatzes beträgt 15 Jahre.

Grabstätten
Sämtliche Grabstätten sind Eigentum der Kirchenstiftung. Es kann nur ein Nutzungsrecht nach den Bestimmungen der Friedhofsordnungen erworben werden. Die Dauer des Nutzungsrechts wird durch die Ruhefrist der letzten Bestattung bestimmt.

Es gibt Doppelgräber mit höchstens 4 und Einzelgräber mit höchstens 2 Personen innerhalb einer Ruhefrist. Das Nutzungsrecht verlängert sich automatisch bei Zahlung der jährlichen Grabnutzungsgebühren. Nach Ablauf der Ruhefrist können die Grabstätten jederzeit schriftlich gekündigt werden.

Kränze und Grabgestecke müssen aus kompostierbaren Stoffen sein. Nur kompostierbares Grüngut darf in dem dafür aufgestelltem Container entsorgt werden. Anderer Abfall, wie z.B. Lichthüllen, nicht kompostierbare Kränze, Draht, Plastik und ähnliches, muss selbst entsorgt werden.
Friedhof Weißbach
Weißbacher Friedhof
Urnenmauer Weißbach
Weißbacher Urnenmauer
Grabgebühren
Bei der erstmaligen Vergabe einer Grabstelle sind folgende Gebühren zu bezahlen:

Doppelgrab 400,- €
Einzelgrab 310,- €
Doppelgrab an der Friedhofsmauer 800,- €
Einzelgrab an der Friedhofsmauer 400,- €

Urnengrab 360,- €
Urnennische mit Abdeckplatte 950,- €

Jährliche Grabnutzungsgebühr 25,- €
für alle Gräber

Anonyme Urnengrabstelle 100,- €
Gemeinschaftsgrab 300,- €
Einmalig ohne jährliche Nutzungsgebühr



Friedhof St. Michael
Friedhof an der Pfarrkirche
Alter Friedhof an der Pfarrkirche St. Michael
Bis zum Jahr 1955 wurden die Verstorbenen der Kirchengemeinde im Dorffriedhof um die Pfarrkirche bestattet. Der neue Friedhof wurde dann an der Frauenkirche in Niederachen angelegt.
Ein besonderen Dank an all jene, die auch die aufgelassenen Grabstätten in Ehren halten und nach wie vor pflegen.