Pfarrverband Aschheim – Feldkirchen

Telefon: 089/90 11 999-0, E-Mail: buero(at)pv-aschheim-feldkirchen.de Notfall-Handy: 0178/4 185 185
Kirchen des Pfarrverbandes

Grüß Gott, liebe Besucherin und lieber Besucher auf unserer Homepage!

Sehr herzlich möchte ich Sie einladen, zu schauen und sich zu informieren, was in unserem Pfarrverband so alles stattfindet und angeboten wird. Die virtuelle Welt macht es möglich! Rein örtlich gesehen befinden wir uns im östlichen Landkreis München. Etwa 17.000 Einwohner leben hier. Die Pastoral im Pfarrverband will für die knapp 7.000 Katholiken, aber auch für andere, eine Frohbotschaft zum Aufatmen sein und die Nähe Gottes verkünden. Wenn Sie auf der Homepage nicht fündig werden sollten oder weitere Fragen haben, dann können Sie sich gern per mail, per Telefon oder persönlich in einem der Pfarrbüros melden.  Viel Freude jetzt beim Stöbern!

Ihr G. R. Konrad Eder, Pfarrer

Unser Logo

Der Pfarrverband wurde am 01. Februar 2017 gegründet und mit einem festlichen Errichtungsgottesdienst am 12.02. bestätigt. Er besteht aus der Pfarrei St. Peter und Paul, Aschheim, mit der Filialkirche St. Margareta, Dornach, und der Pfarrei St. Jakobus d. Ä., Feldkirchen.
Logo Pfarrverband klein
Aus drei einzelnen Teilen erwächst eine neue Gemeinsamkeit. Die drei Kirchtürme stehen in alphabetischer Reihenfolge der Ortsnamen von links nach rechts: Aschheim, Dornach und Feldkirchen. Sie sind als stilisierte Skizze dargestellt. Als verbindendes Element kommt eines der Attribute des heiligen Emmeram hinzu – die Leiter. Emmeram verbindet Feldkirchen und Aschheim in besonderer Weise. Die Leiter verläuft schräg von links unten nach rechts oben. Sie hat vier Sprossen. Die drei Kirchtürme ragen durch die drei Zwischenräume der Sprossen. Die Leiter verbindet zum einen die drei Kirchen, in dem sie sich um sie legt und sie zusammenhält. Zum anderen bilden Sprossen und Holme einen schützenden Rahmen für jedes Gebäude, womit der je eigene Charakter der drei Gemeinden sowie die Bitte um die Fürsprache des heiligen Emmeram zum Ausdruck gebracht werden soll. Außerdem symbolisiert die schräge Lage der Leiter die Wegrichtung für unser aller Ziel zu Christus.