Pfarrverband Obertaufkirchen

Kirchplatz 3, 84419 Obertaufkirchen, Telefon: 08082-93100, E-Mail: PV-Obertaufkirchen@ebmuc.de



Zweiter Advent
Die zweite Kerze: Trost
 
In der adventlichen und nie verstummenden Frage:
„Wo bleibst du Trost der ganzen Welt?"
hören wir auch heute die Ursehnsucht der Menschen
nach Sinn, Erfüllung und Heil.
Trost braucht ein Kind und ein alter Mensch.
Trösten können und getröstet werden, um „bei Trost"
oder einfach „getrost" zu sein, ist eine Gnade.
Wer Trost gefunden und erfahren hat,
kann ihn weitergeben.
 
Zweite Kerze des Advents, du bist das Licht
des Trostes für unsere oft so trostlose Welt.
Gott des Trostes, seit du Mensch geworden bist.
sind dir die Mühsal, die Trübsal und die Tränen
der Menschen wohl zu eigen geworden.
 
Gott des Trostes, wir bitten dich für alle,
die hungern und dürsten nach wahrem Leben,
für alle, die - übersättigt - nichts mehr erwarten.
 
Gott des Trostes, höre das inständige Bitten,
die bohrenden Fragen, die qualvollen Zweifel
so vieler Menschen.
 
Gott des Trostes, sei nahe, wo immer wir dich
brauchen, wo Trauer das Leben belastet,
wo es Scherben und Trümmer gibt.
 
Gott des Trostes. zeige uns, wer auf ein
tröstliches Wort, auf unser aufmerksames Ohr
oder ein kleines Zeichen von uns wartet.
 
Gott des Trostes, von dir erbitten wir,
was uns wahrhaft tröstet und nicht billig vertröstet,
was uns den Trost bringt.
den wir uns selbst nicht geben können.


(Text entnommen aus: Ein Stern geht auf in dunkler Nacht. Abendlicher Adventskalender, Christian Schmitt-Verlag)


Grüß Gott auf den Seiten unseres Pfarrverbandes

Es freut uns, dass Sie den Weg zu unseren Seiten gefunden haben. Sie finden hier Informationen aus der Pfarrei und dem Pfarrleben.
Frauenornau Marienstatue
Wir laden Sie aber auch ein, kurz Inne zu halten und aus der Hektik des Alltags auszusteigen.

Dreimal am Tag läuten in der katholischen Kirche die Glocken zum Angelus-Gebet. Sie laden die Leute ein, abzuschalten, Inne zu halten und zu beten. Betrachten Sie einfach das Bild von der Marienstatue aus unserer Wallfahrtskirche Maria Trost Frauenornau und nehmen sie sich eine kurze Auszeit; vielleicht mit einem kleinen Gebet oder dem Engel des Herrn.