Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

St. Martin

Pfarrgasse 5, 85465 Langenpreising, Telefon: 08762-720049, E-Mail: PV-Langenpreising@erzbistum-muenchen.de
Ferienprogramm 2019

Entdeckertour durch unsere Pfarrkirche

Ferienprogramm 2019

„Wie spielt man eigentlich Orgel und was ist hinter dem Hochaltar?“ Um diese und viele andere Fragen rund um die Langenpreisinger Sankt Martinskirche, die sich wohl so manche schon des Öfteren gestellt hatten, drehte sich das Ferienprogramm unter dem Titel „Entdeckertour durch unsere Pfarrkirche“ am 6.8.2019, veranstaltet von mehreren ehrenamtlich Engagierten der Pfarrei. Nach einer kurzen Anfangsrunde im Pfarrhof ging es auch schon los mit der Erkundung der Kirche von außen. Dabei schätzten wir gemeinsam die Höhe des Turms und zählten die Fenster der Kirche, wobei wir bemerkten, dass nicht alles, was nach einem Fenster aussieht, auch ein solches ist. Anschließend gab es einen feierlichen Einzug mit ruhiger Musik ins Innere der Kirche, wobei alle ein kleines Kerzenlicht mit hinein tragen durften und wir so zusammen das Kirchenschiff zum Leuchten brachten. In der Kirche galt es verschiedene Stationen zu erkunden und viele spannende Kleinigkeiten zu entdecken. So durften die Kinder die Sakristei mit all ihren besonderen Gegenständen wie dem Weihrauchfass und der Monstranz kennenlernen, einen Blick hinter den Hochaltar werfen und sogar auf die Kanzel steigen, deren Zutritt für gewöhnlich versperrt ist. Auch wurde gezeigt, wie sich der Pfarrer und die Ministranten ankleiden und welche Details auf den beiden Seitenaltären sowie dem Hochaltar verborgen sind. Für viele war es sicherlich auch eine aufregende Entdeckung, dass von der hinteren Bank der Empore eine kleine Treppe hinunter zum Hauptschiff führt. Ein ganz einzigartiges Erlebnis war wohl auch die Orgelführung, bei der die Kinder sogar einige Töne selbst auf dem besonderen Instrument spielen durften. Abschließend gab es noch gegrillte Würstchen mit Semmeln und Getränken im Pfarrhaus. Es war wohl für alle ein spannender Abend mit faszinierenden neuen Entdeckungen über die Langenpreisinger Kirche, beispielsweise dass auch dort ein Staubsauger steht, und beim Abholen konnte das ein oder andere Kind zu den Eltern sagen: „Heute war ich wo, da warst du noch nie!“

Besuch beim Bayerischen Rundfunk in München Ferienprogramm 2016 Pfarrgemeinderat

Ferienprogramm 2016
Als Beitrag zum Ferienprogramm durften 15 Langenpreisinger Kinder mit dem Pfarrgemeinderat /Büchereiteam den Bayerischen Rundfunk besuchen und konnten sich selbst ein Bild davon machen, mit welcher Technik Beiträge vom Studio ins eigene Wohnzimmer gelangen.
Mit dem Doppeldeckerzug ging es erst einmal in die Landeshauptstadt, wo man noch die Zeit fand, sich ein bisschen in der Fußgängerzone aufzuhalten. Anschließend wurde die Gruppe bereits im BR erwartet und durch lange Gänge in den „kleinen“ Orchestersaal geführt. Die Wandvertäfelung ist dort für eine optimale Geräuschaufnahme konzipiert. Im angrenzenden Regie- und Aufnahmestudio waren die Kinder erstaunt über mehrere hundert Knöpfe, Schieber und Regler mit denen es gelingt optimale Tonaufnahmen zu machen. Um damit richtig umgehen zu können braucht es eine dreijährige Ausbildung.
Etwas kleiner, aber genauso interessant, war das Tonstudio in dem die Hörspiele aufgenommen werden. Alle Kinder durften verschiedene Töne erzeugen, die in Alltagssituationen vorkommen. Da wurden Treppen bestiegen, Wasserhähne geöffnet, sich in quietschenden Betten gedreht, knarrende Türen zugeschlagen, Wind erzeugt oder mit Tonbändern raschelnde Schritte im Laub nachgemacht.
Den krönenden Abschluss bildete der Besuch im Sendestudio von BR 3. Bei den BR-Frühaufdrehern wurde der Gruppe die Arbeit der Moderatoren erklärt, Monitore mit Verkehrsmeldungen und Sendeablauf gezeigt, Telefonanlage für Anrufe im Studio erklärt und natürlich auf die „rote Lampe“ hingewiesen, wenn das Mikrofon „offen“ ist. Wie das live abläuft, konnten sie dann im Nachbarstudio bei der aktuellen Sendung von außen beobachten.
Zur Erinnerung an diesen schönen und interessanten Besuch durften sich die Kinder noch großzügig mit Autogrammkarten der Moderatoren eindecken
Ferienprogramm 2016
Am Mischpult im Regieraum des "kleinen Saales"
Ferienprogramm 2016
Im "B3 Frühaufdreher" Studio"

Frösche quaken in der Bücherei Ferienprogramm 2016 Pfarrbücherei

"Vorhang auf für den Froschkönig" hieß es beim diesjährigen Ferienprogramm von Pfarrbücherei und Pfarrgemeinderat. 17 Mädchen und Jungen ließen sich das nicht entgehen und verfolgten aufmerksam  das Märchen der Gebrüder Grimm, das Christina Schmidt als Kamishibai (Erzähltheater) erzählte. Gespannt warteten sie darauf, dass sich die Türen des Holzrahmens öffneten und die Geschichte von der Prinzessin mit der Goldkugel auf großen bunten Bildern erschien. Anschließend durften sie an die Basteltische, wo sie lustige Froschkönige aus Papier falteten. Fleißige Helferinnen und Helfer aus dem Büchereiteam sowie Mütter unterstützten sie, wenn mal der eine Knick nicht so klappte oder die Krone einfach nicht kleben bleiben wollte. Schließlich hielt dann jedes Kind einen kleinen grünen Gesellen in der Hand. So viel Arbeit macht Hunger, da kam die kleine Stärkung mit Gummibärchenfröschen gerade recht. Außerdem war der Bewegungsdrang nach dem Stillsitzen und konzentrierten Basteln groß und so machten die Kinder begeistert bei den beiden Froschliedern mit: Als Abschluss dieses Ferienprogrammes quakten und hüpften viele kleine Frösche durch die Bücherei.
(B. Schauer)
Ferienprogramm Bücherei 2016
Ferienprogramm Bücherei 2016