Kindergarten und -krippe Alling

Pfarrverband Eichenau-Alling

Kindergarten und Kinderkrippe Alling

Einrichtungsleitung:stellvertr. Kindergartenleitung:Telefon:
 
Gabriele Rappenglitz
Monika Resselberger
08141/534699-40

Kindergarten Alling


Kindergartenpersonal:

Bärengruppe:
 
Gruppenleitung:
Gabriele Rappenglitz
Telefon: 08141/534699.41
Kinderpflegerin:
Silvia Lindemiller
Erzieherin:
Nicole Hertlein
Löwengruppe:
 
Gruppenleitung:
Monika Resselberger
Telefon: 08141/534699-42
Kinderpflegerin:
Jacqueline Seitz
Tigergruppe:
 
Gruppenleitung:
Cornelia Dallmair
Telefon: 08141/534699-43
Kinderpflegerin:
Marina Jandl
Gruppenübergreifend:
Erzieherin:
Juliane Dodenhoff
Küchenperle:
Sandra Furtner

Oktoberfest im Kindergarten

Am 12. Oktober feierten wir ein schönes Oktoberfest.
Die Kinder hatten sehr viel Spaß beim Tanzen und Spielen.
Zum Schluss waren sich alle einig:so ein bayerisches Fest könnten wir öfter machen!

1

2

3


Familienwandertag


In diesem Jahr haben wir uns zum kennenlernen der Eltern untereinander etwas Besonderes ausgedacht. Am Samstag den 24. September 2016 trafen wir uns um 10.00 Uhr vor dem Kindergarten. Nach der Begrüßung haben wir den Tag mit einem bayerischen Tanz begonnen.
Wandertag vor Abmarsch
Dann marschierten wir los ins Blaue, wobei das Wetter immer schöner wurde.
Nach 1,5 Stunden waren wir am Ziel - dem Germeringer See – angekommen.
Zur Unterhaltung hatten wir ein Tau, Bälle, Hüpfsäcke, etc. dabei.
Für die große gemeinsame Aktion kam der Fallschirm zum Einsatz.
Wandertag unterm Fallschirm
Jeder kam mal dran. Ob Kinder, Mamas und Papas jeder durfte schwingen
und sich darunter setzen. Alle hatten einen riesen Spaß und zur Belohnung strahlte auch die Sonne.
Wandertag Fallschirm in Aktion
Am nahe gelegenen Kiosk konnte man sich bei einer Brotzeit stärken, bevor wir uns am Nachmittag wieder auf den Rückweg gemacht haben.
Vom Familienwandertag waren alle sehr begeistert.
 
Gabriele Rappenglitz
Kita-Leitung

Abschlussausflug der Vorschulkinder 2016

Abschlussausflug der Vorschulkinder 2016
In der Kinderkonferenz haben die Vorschulkinder beschlossen, dass Ihr
Abschlussausflug nach München auf den Wasserspielplatz und in das
Jagdmuseum gehen soll.
Wir fuhren am 22. Juli mit Linienbus und S-Bahn nach München und genau
pünktlich kam die Sonne zum Vorschein, so dass wir auf den Wasserspielplatz
am Hirschgarten gehen konnten.
 
VSK Ausflug Wasserspielplatz
Mittags ging es dann weiter zum Jagdmuseum in der Fußgängerzone.
Ein Museumspädagoge führte uns durch das Museum und erklärte
viel über die Tiere aus unseren Wäldern. Wir durften die verschiedenen
Fellarten der Tiere auch anfassen.
Foto im Museum
VSK Ausflug Jagdmuseum
VSK Ausflug Abendessen
Ein besonderes Highlight war der virtuelle Bachlauf der Isar. Für einige war
es unheimlich plötzlich „im Wasser" zu stehen.
Nach einer Stippvisite auf dem Marienplatz fuhren wir wieder zurück in den
Kindergarten, wo jeder nach Lust und Laune sich ausruhen, im Garten oder
Drinnen spielen, oder unter die Spritzblume gehen konnte.
Zum Abendessen wurden dann Fleisch und Würstel gegrillt.
 
Nach Einbruch der Dunkelheit machten wir uns mit den Taschenlampen auf zur Nachtwanderung. Kurz vor Mitternacht waren wir fertig fürs Bett und nach einer Geschichte wurde es schnell ruhig in allen Schlafräumen.
 

VSK Ausflug Nachtlager
Am Samstag Morgen haben wir dann noch gemeinsam gefrühstückt, und um 9.00 Uhr waren die Eltern schon wieder da zum abholen.
Der Ausflug und die Übernachtung im Kindergarten waren super und werden
noch lange ein Andenken an die Kindergartenzeit sein.
Nun heißt es Abschied nehmen vom Kindergarten, denn jede schöne Zeit geht auch einmal vorbei!

Theater Anni Antenne

Anni Antenne im Kindergarten

Anni Antenne im Kindergarten
Mitte Juli kam Anni Antenne ganz überraschend mit ihrer Rakete bei uns im
Kindergarten vorbei. Sie erzählte uns vom Leben auf ihrem silbernen
Planeten und wollte von uns wissen wo sie gelandet ist und wie die verschiedenen wunderschönen Farben auf unserem Planeten heißen, weil
diese so schön bunt sind.
Die Kinder haben ihr geholfen ihr demoliertes Raumschiff wieder zu richten.
Dann erzählten die Kinder wie man sich auf der Erde verständigen und unterhalten kann, wie z. B. mit dem Telefon.
Theater Anni Antenne Kinder
Es machte allen viel Spaß, die Kinder waren voll bei der Sache und spielten anschließend im Garten noch „Anni Antenne" weiter.

1000 Meter Lauf der Vorschulkinder

1000 Meter Lauf der Vorschulkinder am 12. Juli 2016
Leider mussten wir zum 1000 Meter Lauf in die Sporthalle ausweichen weil es der Wettergott dieses Jahr nicht gut mit uns gemeint hat. Ab April trainierten die Kinder mit Silvia Lindemiller für diesen Lauf. Der Tag an dem es endlich die Pokale gibt, wurde von den Kindern schon lange herbei gesehnt.
1000Meter Lauf 2016
Das Training erwies sich als gut, da alle Kinder ohne Probleme die geforderten 10 Runden in der Halle locker gelaufen sind. Dafür erhielt jedes Kind einen Pokal.


1000Meter Siegerehrung2016
Der Elternbeirat lies für jedes Kind ein T-Shirt zum Kindergartenabschluss anfertigen. Diese wurden mit den Pokalen überreicht.
Familie Furtner spendete für alle Krippen- und Kindergartenkinder ein Eis zur Stärkung.
An Alle ein herzliches Dankeschön!

Walderlebnistage

Seit den Pfingstferien gehen wir jeden Freitag in den Wald zum erkunden, erforschen und spielen. Die letzte Juniwoche hatten wir eine ganze Projektwoche im Wald von Herrn Matthias Furtner, der uns erlaubt hatte seinen Wald zu nutzen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön dafür.
Waldbühne
Waldbühne
Jeder fand sich etwas zu tun. Die einen bauten sich eine Waldbühne und sangen den anderen etwas vor, andere waren vom sägen der herumliegenden Äste ganz begeistert.
Auch das Klettern auf den Ästen und Stämmen machte uns richtig spaß und jeder konnte selbst ausprobieren wie weit er klettern möchte.
Klettern im Wald
Klettern im Wald
Spannend war auch, sich die Gegenstände, Spuren und kleine Kriechtiere mit der Lupe
genau zu betrachten, oder aus Erde Farbe zum malen herzustellen.
Waldfarben anrühren
Waldfarben
Mit etwas Geschick und Geduld konnten wir uns ein Naturmobile oder einen Waldwebrahmen basteln.
Weben im Wald
Weben im Wald
Das Wetter war für uns kein Problem, denn wir hatten notfalls die richtige Kleidung dabei.
Außerdem regnet es in den Wald nicht so viel hinein und wir bauten uns aus ganz vielen Stöcken ein großes Tipi in dem wir uns untergestellt haben.
Damit wir im Wald gemütlich Brotzeit machen konnten hatten wir Picknickdecken dabei.
Brotzeit im Wald
Brotzeit
Es waren viele wunderschöne Erfahrungen und Eindrücke die wir sammeln konnten, auch wenn uns an schönen Tagen die Mücken attackierten und sich ein paar von uns eine Zecke eingefangen haben.

Besuch beim Imker

Mitte Juni hat uns Manuel Rohrsdorfer eingeladen seine Bienenstöcke anzuschauen.
Diese stehen ganz in der Nähe unseres Kindergartens auf einer Wiese.
Teils mit großem Respekt gingen wir dort hin um mehr über das Leben der Bienen zu erfahren.
Bein Imker - Gruppenfoto
Zuerst hat Herr Rohrsdorfer erklärt, dass uns die Bienen nichts tun wollen und nur
stechen wenn wir nach ihnen schlagen.
Auf der Südseite waren die Schlitze wo wir beobachten konnten wie die Bienen ständig herein und heraus flogen. Dann setzte er seinen Hut auf und öffnete einen Bienenstock.
Beim Imker 2016
In den Waben konnte man sehen wie viel Honig die Bienen schon gesammelt haben.
Die mussten dafür ganz oft von den Blüten hin und her fliegen.
Jeder durfte dann einen kleinen Löffel vom Honig probieren.
Zum Abschluss bekamen wir ein Glas mit frisch geschleudertem Honig geschenkt.
Vielen Dank für die tollen Erklärungen, es hat uns riesig Spaß gemacht!

Ausflug in den Augsburger Zoo

Wie schon bei unserem Maifest hatten wir auch am 01. Juli wieder großes Glück mit dem Wetter und konnten bei angenehmen Temperaturen den Augsburger Zoo besuchen. Die Kosten für einen Bus hat der Elternbeirat übernommen.
 
Nach der Ankunft war der Hunger groß und wir machten erst mal Brotzeit
Augsburger Zoo 2016 - Bären
Gestärkt machten wir uns auf den Weg die vielen Tiere genau zu beobachten.
Wobei die kleinen Tiere genauso interessant waren wie die großen!
 
 
Nach der Hälfte des Weges gab es für alle Kinder zur Stärkung ein Eis.
   
Für die Kinder waren aber nicht nur die lebenden Tiere eine Attraktion, auch die Ausstellungsstücke  fanden sie toll. Besonders weil man sich da auch drauf setzten konnte.
Augsburger Zoo 2016 - Tiger
Zumindest die Ziegen durften gestreichelt werden!

Nach 4 Stunden im Augsburger Zoo machten wir uns wieder auf den Heimweg.
   
Alle Kinder waren von dem Ausflug sehr begeistert.
Augsburger Zoo 2016 - Löwen

Ausflug zum Weßlinger See

Alle Vorschulkinder haben sich riesig auf den Ausflug zum Weßlinger See gefreut.
Besonders auch auf die Fahrt mit dem neuen Linienbus Richtung Starnberg und der
anschließenden S-Bahn Fahrt.
Leider viel der erste Termin vor Pfingsten im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser.
Dafür haben wir dann einen Tag erwischt, der nicht schöner hätte sein können.
Es war so warm und schön, dass wir uns nach der Wanderung um den See auch etwas erfrischen durften. War echt super!
Am Weßlinger See 2016 - Gruppe
Am Weßlinger See - im Wassera

Maifest 2016

Am 1. Mai wurde der Allinger Maibaum an der Ecke des alten Sportplatzes von der Landjugend aufgestellt. Nachdem der Baum stand tanzten die Krippen- und Kindergartenkinder verschiedene Tänze vor. 

Wie es sich nach alter Tradition gehört waren wir fast alle in Tracht.
Den krönenden Abschluss bildete der „Bandltanz" der Vorschulkinder.
Maifest 2016 - Sternpolka
Anschließend gab es Essen und Getränke bei der Landjugend und wir Kinder durften dann
im Kindergarten Garten spielen. Am Nachmittag hat unser Elternbeirat dann Kaffee und
viele leckere Kuchen angeboten.
Auch wenn das Wetter nicht ganz optimal war, es war ein schönes Fest!
Maifest 2016 - Bändertanz

Religiöse Anschauung zum Kreuzweg

Religiöse Anschauung zum Kreuzweg
In der Vorbereitung auf die Osterzeit durften die Vorschulkinder bei einer religiösen Anschauung (nach Franz Kett) die Kreuzigung und die Auferstehung Jesu mit
allen Sinnen erleben.
   
   
Dabei wurden die verschiedenen Stationen aus dem Kreuzweg und der Auferstehung bildlich, mit verschiedenen Materialien, dargestellt.
Anschauung Kreuzweg 2016a

Osterfeier 2016

In diesem Jahr haben wir Osternester aus Eierschachteln gebastelt.
Am letzten Tag vor den Ferien gab es eine große Osterfeier mit leckerem Buffet.
 
   
Nachdem sich die Kinder gestärkt haben trafen wir uns zum gemeinsamen Singen.
Dann wurde gespannt gelauscht ob wir vielleicht den Osterhasen hören.
Gott sei Dank kam der Osterhase trotz Regen und versteckte die Nester im
Kindergarten.
Osterfeier 2016a

Erste Hilfe Kurs der Vorschulkinder

Beim ersten Hilfe Kurs wurde uns genau erklärt, wie man sich verhalten muss, wenn sich
ein Freund verletzt. Wann muss ich Hilfe holen und was kann ich selber machen.
Wir haben gelernt wie man Pflaster aufklebt, einen Verband anlegt und die stabile Seitenlage geübt.
 
Die Notrufnummer haben wir mit Hilfe der Daumen gelernt 1 – 1 – 2 !
Jedes Vorschulkind bekam dann einen Ausweis als „Kindergarten-Sanitäter".
1.Hilfe2016 stabile Seitenlagea
Die Notrufnummer haben wir mit Hilfe der Daumen gelernt 1 – 1 – 2 !
Jedes Vorschulkind bekam dann einen Ausweis als „Kindergarten-Sanitäter".

 
Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Linienbus nach Fürstenfeldbruck und besuchten die
Geschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes. Dort wurden uns die Aufgaben eines Sanitäters erklärt und wir durften uns einen Rettungswagen von innen anschauen.
1.Hilfe2016 im Kiga

 
Zum Abschluss trafen wir uns noch an einem alten Motorrad, mit dem vor vielen Jahren
noch Einsätze gefahren wurden, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.
1.Hilfe vor Motorrad

Faschings Woche 2016

Faschings Projekt Woche 2016
In diesem Jahr hatten wir als Thema „Fasching Kunterbunt".
Unsere Räumlichkeiten haben wir mit vielen bunten Girlanden, Wimpeln und Pappteller-Masken dekoriert.
In der Projektwoche gab es jeden Tag ein anderes, gruppenübergreifendes Angebot, und die Kinder durften jeden Tag verkleidet in den Kindergarten kommen.
Die Kinder konnten sich schminken lassen, die Disco besuchen, eine Maske selbst bemalen und mit
viel Glitzer verzieren. Am Donnerstag war dann das große Faschingsfest mit Wettspielen, Tanz
und „kunterbuntem" Buffet.
Zum Abschluss der Projektwoche kam eine Märchenerzählerin zu uns.
Sie erzählte den kleineren Kindern das Märchen vom „Rumpelstilzchen" und zeigte ihnen den Rumpelstilzchen-Tanz.
Die Vorschulkinder durften mit ihr als interaktives Theater das Märchen vom Rotkäppchen einstudieren und anschließend den anderen Kindern vorspielen.
Die Faschings-Projekt-Woche hat wieder allen Kindern viel Spaß gemacht.
Fasching 2016

Besuch im Stadtmuseum Fürstenfeldbruck im Februar 2016

In diesem Jahr haben wir uns das Thema „Kind sein in der Steinzeit"
ausgewählt.
Die Museumspädagogin ging mit uns in den Ausstellungsbereich der Steinzeit
und erklärte uns wie die Menschen damals wohnten, jagten und die Kinder spielten.
Der große Mammutzahn und wie damals Feuer gemacht wurde gefiel uns am Besten.

Nach den Erläuterungen im Museum gingen wir in die Kinderwerkstatt und jeder durfte
sich aus Ton ein Daumen- Schälchen kneten.
Stolz hat jeder sein Tonschälchen mit nach Hause genommen.
Stadtmuseum 2016

Weihnachtsfeier 2015

Wie seit Jahren Tradition treffen sich in der Adventzeit alle Kinder zum gemeinsamen Singen
am Adventkranz in der Eingangshalle.
Dort steht auch unsere große Krippenlandschaft, welche Montag und Freitag Stück für Stück
gefüllt wird. Am letzten Kindergartentag gab es in Verbindung mit unserer Weihnachtsfeier
für Alle eine große Überraschung

Wir haben von der Firma Playmobil ein großes Sortiment bekommen und der Elternbeirat hat die
passenden Spielpodeste finanziert, so dass wir einen gruppenübergreifenden Spielbereich in der
Eingangshalle schaffen konnten.
Die Kinder haben sich riesig darüber gefreut.
An alle Sponsoren ein herzliches Dankeschön!
Weihnachten 2015a

Martinsfeier am 11. November 2015

In diesem Jahr trafen wir uns zu Ehren des Heiligen Sankt Martin zu einer kleinen Feier
in der Holzkirchner Kirche.
Die Vorschulkinder stellten Szenen aus dem Leben des Sankt Martin dar und brachten Fürbitten vor, unser Pastoralreferent Helmut Beck sprach über das Helfen und Teilen
und wir sangen viele Martinslieder.
Die musikalische Begleitung übernahm Herr Wolfgang Höll mit den Bläsern von Junior Blech.
 
Nach dem Segen wartete Carina Pförtsch als Sankt Martin auf ihrem Pferd.
Bereits zum 10. Mal bildete sie die Spitze unseres Martinsumzuges durch Alling
zurück zum Kindergarten. Dafür recht herzlichen Dank.
Auf dem alten Sportplatz konnten die Kinder den Sankt Martin auf dem Pferd nochmals
bewundern, bevor es auf den Hartplatz zum abschließenden Singen am Feuer ging.
Dort wurde gemeinsam mit den Krippen-, Kindergarten- und Hortkindern gesungen
und von Junior Blech musikalisch begleitet.
Im Anschluss bewirteten die Horteltern alle Beteiligten mit Speis und Trank.
Für die Sicherheit des Weges sorgte wie immer die Freiwillige Feuerwehr Alling,
welcher wir an dieser Stelle recht herzlich danken.
St. Martin 2015

Wunschkugelaktion 2015

Beim Allinger Christkindlmarkt war der Kindergarten wieder mit einem Verkaufsstand dabei und führte eine Wunschkugelaktion durch.
Es beteiligten sich viele Besucher und spendeten für eine Christbaumkugel, auf welcher sie dann Ihren Wunsch verewigen konnten.
Diese werden dann auf einen Baum gehängt, welcher nun noch bis Weihnachten im Kindergarten steht.
Die ca. 800 Wunschkugeln der vergangenen 13 Jahre wurden auf den großen Christbaum in der Mitte des Christkindlmarktes gehängt.

Bei der Aktion kamen in diesem Jahr € 400,-- zusammen welche wir an den Förderverein
Kinderkrebshilfe Bayern e.V., zu Gunsten der an Leukämie erkrankten Zwillinge
Leon und Luis Weikenstorfer , überwiesen haben.
Vielen Dank an alle Spender und Helfer die uns unterstützt haben.
Wunschkugelaktion 2015a

Weihnachtsbäckerei im Kindergarten

Für unsere Weihnachtsfeier durften alle Kindergartenkinder Plätzchen backen.
Es duftete lecker durch das ganze Haus als die vielen Butterplätzchen ausgestochen
und gebacken wurden.
 
Marina und Sandra haben viel Teig vorbereitet, so dass die Kinder gleich mit dem Ausstechen beginnen konnten.
Beim Verzieren mit vielen bunten Zuckerstreuseln waren die Kinder mit großem Eifer
dabei und es hat Allen viel Spaß gemacht.
Wir freuen uns schon wenn wir die Kunstwerke bei der Weihnachtsfeier probieren dürfen!
Plätzchen Backen

Erntedank

Am Montag nach Erntedank trafen sich alle Krippen- und  Kindergartenkinder mit Herrn Beck
in der Allinger Kirche.
Wir haben gemeinsam gesungen, gebetet und dem lieben Gott gedankt, dass er alles
wieder so gut hat wachsen lassen.
Danach konnten wir uns das ganze Obst und Gemüse genau ansehen und jeder bekam ein stückchen Brot.
 
In diesem Jahr wurde der Erntealtar wieder von der Landjugend schön gestaltet.  
Das Obst und Gemüse durften wir uns anschließend mitnehmen, in Krippe und Kindergarten das verschiedene Obst probieren und eine gute Gemüsesuppe kochen.
Der Landjugend eine herzliches Danke für die Spende.
Erntedank 2015

Ein Herbstkranz zum Erntedank

Warum wachsen Getreide, Blumen und Obstbäume?
Was braucht die Natur dazu? Diese Frage erarbeiteten und erlebten die Vorschulkinder dieses Jahr zum Erntedank mit Hilfe des ganzheitlichen religionspädagogischen Ansatz nach Franz Kett.
Die Erde, Wasser und Luft sind wichtig damit bei uns etwas wachsen kann.
Nacheinander erlebten die Kinder mit Hilfe von Liedern, Anschauungsmaterial und Spiele den Kreislauf unseres Lebens.
Es muss erst etwas sterben damit wieder etwas Neues wachsen kann. 
 
So entstand dieser Herbstkranz, der mit Früchten und Blüten aus der Natur schön geschmückt. wurde. erbstjkranz“
 
Das Anschauungsbild wurde liegen gelassen damit die Kinder dies den Eltern erklären
und zeigen konnten.
Anschauung Herbstkranz 2015

Wanderung zur Hoflacher Kapelle

Am 23. September 2015 machten unsere Vorschulkinder ihren ersten Ausflug.
Zu Fuß ging es zur Hoflacher Kapelle wo sie bereits von Herrn Beck und Herrn Oswald erwartet wurden. Herr Beck erzählte den Kindern die Geschichte über die Hintergründe der Kapelle,
und erklärte ihnen die Fresken an den Innenwänden.
Zum Abschluss wurde um den Altar noch das Vater unser gebetet und jeder dufte einmal am Glockenseil ziehen.
 
Nach der Brotzeit ging es gut gestärkt wieder zurück zum Kindergarten.
Der erste Ausflug der Vorschulkinder hat Allen sehr viel Spaß gemacht.
Hoflach 2015

Sommerfest mit dem Singspiel vom Regenbogenfisch

Anfang Juli konnten wir bei tropischen Temperaturen zusammen mit den Krippenkindern unser Sommerfest feiern. Nach Kaffee und Kuchen wurden die Lose für die Tombola verkauft, welche dank vieler großzügiger Spenden sehr umfangreich war. Diese Spenden wurden von Frau Johanna Eickhoff gesammelt.
Sommerfest 2015 Tombola
Leider war es so heiß dass wir unser Singspiel nicht wie geplant im Amphietheater aufführen konnten, deshalb sind wir ins Pfarrheim ausgewichen.
Den Anfang machten die Krippenkinder mit einem Begrüßungslied.
Anschließend führten alle Kindergartenkinder den Regenbogenfisch mit Musik und Gesang auf.
Sommerfest 2015 Regenbogenfisch
Das Abschlusslied – den Fischetanz zeigten alle 100 Kinder gemeinsam. Auch das Publikum wurde aufgefordert mit zu tanzen, nass vom schwitzen waren eh schon alle.
Sommerfest 2015 Fischetanz
Nach der Aufführung wurden die Schattenplätze im Kindergarten bevölkert und es gab noch Wettspiele für die Kinder und die tollen Tombolapreise wurden ausgegeben.
Zum Abschluss des Sommerfestes gab es zur Stärkung noch ein Eis, und es wurde gemeinsam gesungen und aufgeräumt.
Trotz der Hitze war es ein schönes Fest!

Ausflug der Vorschulkinder ins Sea Life nach München
und anschließende Schlummerparty im Kindergarten

Am 17. Juli 2015 war es endlich so weit, der Ausflug mit anschließender Schlummerparty im Kindergarten war gekommen.
Schon am Morgen ging es mit dem Bus nach Germering und der S-Bahn nach München. Weiter fuhren wir mit der U-Bahn ins Olympiagelände.
Nach der Brotzeit im Schatten ging es ins Sea Life wo wir schon erwartet wurden.
Eine Mitarbeiterin führte uns durch die Gänge und erklärte uns die verschiedenen Fische und Wassertiere in den Aquarien.
Wir durften sogar ein Haifischei und einen Seestern vorsichtig anfassen.
Auf der Heimfahrt wurde in Germering ein Zwischenstopp zum Eis essen und Besuch auf einem Spielplatz gemacht. Im Kindergarten angekommen, wurde zuerst der Garten und das Plantschbecken in Beschlag genommen. Zum Abendessen gab es wie gewünscht Pizza und Gemüse. Bei Einbruch der Dunkelheit machten wir uns mit Taschenlampen auf zur Nachtwanderung Richtung Kneipp Anlage. Bereits vor Mitternacht waren alle müde und gingen in ihre Betten - es war schnell Ruhe!
Nach einer kurzen Nacht wurde gemeinsam gefrühstückt, und um 9.00 Uhr kamen die Eltern schon wieder zum abholen.
Der Ausflug war echt super und die Nacht im Kindergarten wird noch lange in den Köpfen der Kinder bleiben, auch wenn es nun endgültig heißt - Abschied vom Kindergarten.
Jede schöne Zeit geht auch leider einmal vorbei!!!
Ausflug und Schlummerparty 2015

1000 Meter Lauf der Vorschulkinder

Ab Mai haben die Vorschulkinder zusammen mit Silvia Lindemiller das Langstrecken laufen um Alling und am Sportplatz geübt. Am 26. Juni war dann der ersehnte Tag.
Bei schönem Wetter zogen wir mit allen Kindergarten- und Krippenkindern zum neuen Sportplatz. Vor dem Lauf wurden noch alle Muskeln gedehnt und sich warm gemacht. Die geforderten 2 Runden um das gesamte Areal (gut 1000 Meter) haben alle Kinder ohne Probleme geschafft.
Die Vorschulkinder wurden angefeuert von den übrigen Kindern, sowie vielen Eltern. Gleich im Anschluss ging es zur Siegerehrung und jedes Vorschulkind erhielt einen Pokal und ein T-Shirt die ganz stolz präsentiert wurden.

Die Familie Marina und Thomas Nigl haben in diesem Jahr die T-Shirt mit dem Aufdruck aller Namen der Vorschulkinder spendiert.
Zum Abschluss gab es dann für jedes Kind zur Abkühlung ein Eis.
An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei der Familie Nigl für die großzügige Spende.
Vielen Dank!!!
1000M Lauf 2015

700 Jahre Kirche Alling

In Verbindung mit der 700 Jahr Feier gestalteten wir einen Gottesdienst für Kinder mit ihren Familien im Bürgerhaus.
Der Kindergottesdienst hatte das Thema – Arche Noah.
Herr Helmut Beck leitete den Wortgottesdienst und brachte Gedanken zur Arche Noah mit ein.
Die Kindergartenkinder spielten die Geschichte und durften die Fürbitten vortragen.
Die einstudierten und zum Thema passenden Lieder wurden gemeinsam gesungen und von
Christian Stangl mit der Gitarre begleitet.

Das Bürgerhaus war bis auf den letzten Platz besetzt und es hat allen sehr gut gefallen.
Anschließend reihten wir uns bei der Fronleichnamsprozession mit ein.
Das Pfarrfest fand auf dem Hartplatz statt und der Kaffee und Kuchenverkauf war im Kindergarten.
Für die Kinder boten das Kindergarten- und Krippenpersonal verschiedene Spiele, Malen und Kinderschminken im Garten an.
Kindergottesdienst 700 Jahr Feier

Wir fahren in den Wildpark nach Poing

Am 18. Mai 2015 durften wir in den Wildpark nach Poing fahren.
Wie vor zwei Jahren hatten wir wieder riesiges Glück mit dem Wetter, denn zwischen vielen Regenfronten war dies der einzige schöne Tag!
Gleich zu Beginn unseres Rundgangs begrüßten uns die Hirschen aus nächster Nähe.
 
In diesem Jahr konnten wir auch viele Tierbabys entdecken, ob beim Storch, den Hängebauch- und Wildschweinen, den Ziegen oder den Meerschweinchen.
Die Mittagspause machten wir gleich auf dem großen Spielplatz, denn nach dem Essen und einem Eis wollten alle die tollen Spielgeräte erkunden.
Müde von den vielen Eindrücken und der langen Wanderung fuhren wir am Nachmittag wieder nach Hause.
Auch in diesem Jahr wurde die Fahrt aus der Elternbeiratskasse mit € 280,-- unterstützt.

Wildpark 2015 Kinder v. Hirschgehege

Besuch beim Seniorennachmittag

Mitte April durften einige Kindergartenkinder zum Seniorennachmittag ins Pfarrheim gehen. Schon im Vorfeld wurde eifrig gebastelt und die Lieder geübt.
Zur Unterhaltung haben wir zwei Frühlingslieder vorgesungen und mit den Senioren gemeinsam ein Mitmachlied gesungen und gespielt.
Zur Überraschung haben die Kinder jedem eine selbst gebastelte Blume überreicht.
 
Jung und Alt hatten am gemeinsamen Singen wieder viel Spaß!
Das wiederholen wir im nächsten Jahr gerne wieder.
Zur Belohnung und Freude der Kinder hat Frau Simone Stenzer im Anschluss für jedes Kind ein Überraschungsei verteilt.
Bild Seniorennachmittag

Erste Hilfe Kurs „Trau dich“ und Besuch beim Roten Kreuz

Die Vorschulkinder haben am 20. April 2015 einen Erste Hilfe Kurs für Kinder -
„Trau dich“ - Kindergarten gemacht. Hier wurde den Kindern genau erklärt, wie man sich verhalten muss, wenn sich ein Freund verletzt. Was kann ich selber machen, wann muss ich Hilfe holen, und dass es ganz wichtig ist, dass keiner vor Angst davon läuft! Nachdem jeder üben durfte wie die stabile Seitenlage geht, ein Pflaster und ein Verband angelegt werden und was man alles am Telefon sagen muss, bekam jedes Kind einen Ausweis zum „Kindergarten-Sanitäter“.
Erste Hilfe 2015 041im Kiga
Am nächsten Tag durften wir die Geschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuz in Fürstenfeldbruck besuchen.
Wir haben die Räumlichkeiten und den Schaukasten angesehen und über die dargestellten Unfallszenen gesprochen.
Dann wurde uns erklärt welche Aufgaben ein Sanitäter hat und warum die Teddybären bei Kinder-Krankentransporten zum Einsatz kommen.
Alle Kinder durften sich auf das Rettungsmotorrad im ersten Stock setzen, und wir durften uns den Rettungswagen auch von Innen ganz genau betrachten.
Erste Hilfe 2015 050 im Sanka
Erste Hilfe im Sanka

Religiöse Anschauung

In der Fastenzeit erarbeiteten wir mit den Vorschulkinder den Osterkreuzweg durch eine religiöse Anschauung – nach Franz Kett.   Diese Methode spricht Körper, Seele und Geist an, auf der Grundlage dass Gott die Welt erschuf. Über die Anschauung erfahren wir, wie wertvoll alle Dinge sind und seien sie noch so unscheinbar.
 
Mit den Kindern wurde ausführlich der Kreuzweg bis zur Auferstehung besprochen und die einzelnen Stationen gemeinsam erarbeitet.
Zu den einzelnen Stationen durften die Kinder dann aus der Kreis-Mitte heraus passende Symbole legen.  Zum Schluss der Anschauung durfte jedes Kind an der „Jesuskerze“ ein Teelicht anzünden und auf dem Kreuzweg dazu legen, als Zeichen dass Jesus wieder lebt.  Das Anschauungsbild wurde liegen gelassen damit die Kinder dies den Eltern erklären und zeigen konnten.
Am nächsten Tag wurde es gemeinsam wieder abgebaut.
Bild - Kreuzweg 2015

Ausflug der Vorschulkinder ins Stadtmuseum nach Fürstenfeldbruck

Am 18. März 2015 fuhren wir mit dem Linienbus nach Fürstenfeldbruck und marschierten dann zum Stadtmuseum.

Zuerst besuchten wir die Ausstellung zum Thema: „Als Marcus in die Schule kam“ - Kind sein bei den alten Römern.
Die Museumspädagogin erklärte uns viele alte Dinge aus der Römerzeit und wir durften sogar eine alte Schultafel aus Wachs selbst ausprobieren.
Die Ausstellung war sehr interessant, dann wurde uns erklärt was die Kinder damals so spielten und welche Kleidung sie getragen haben.
 
Beim anschließenden Workshop durfte sich jeder von uns ein eigenes, römisches Mühlespiel aus einem Ledersäckchen und Bohnen als Spielsteine herstellen.
Damit konnten wir dann gleich richtig gegeneinander spielen.
Der Ausflug hat viel Spaß gemacht und wir konnten viel über die Kinder in der Römerzeit erfahren.
museum ffb 2015 110

Spende von der Allinger Beachhalle

Mitte Januar brachte uns eine Mitarbeiterin der Allinger Beachhalle eine riesige Ladung Kleinmünzen vorbei. Diesen Schatz brachten wir zur Bank und die Zählmaschine hatte viel zu tun. Am Ende kam ein Betrag von € 144,01 heraus, welchen wir als Spende für unseren Kindergarten behalten dürfen.
Spende Beachhalle

Lichterfeier zum 1. Advent

Zur Einstimmung auf die Adventszeit trafen sich die Kindergarten
– und Krippenkinder zusammen mit ihren Eltern am Freitag, den 28. November 2014 in der Allinger Kirche zur gemeinsamen Lichterfeier.
Lichterfeier 2014
Die Vorschulkinder untermalten eine Lichtergeschichte symbolisch und brachten Fürbitten vor. Die gemeinsamen Lieder zur Lichterfeier und zum 1. Advent wurden musikalisch von Herrn Keßler mit der Gitarre  begleitet.
Lichterfeier 2 2014
Gemeinsam mit Herrn Beck bildeten die Vorschulkinder einen Kreis im Altarraum und wir beteten das Vater unser. Anschließend wurden die selbst gebastelten Adventlichter angezündet.
 

Lichterfeier a 3 2014 081 Beten
Nach dem Abschlusssegen  durfte jeder sein Licht nach Hause tragen.