Kath. Pfarrei St. Markus - München-Neuaubing
(Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz)

Wiesentfelser Str. 49, 81249 München   -   Telefon: 089 / 8971490    -   eMail: St-Markus.Muenchen@ebmuc.de
Kirche mit Rosen und Markus-Säule

Grüß Gott und herzlich willkommen bei der katholischen Pfarrei St. Markus, München

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Internetseite,

wir laden Sie herzlich ein, nach St. Markus zu kommen, um an Sonn-und Werktagen mit uns den Gottesdienst zu feiern oder unsere abwechslungsreichen Feste im Kirchenjahr zu besuchen. Wer Lust und Zeit hat ist eingeladen, seine Fähigkeiten und eigene Ideen einzubringen.

Unsere Internetseite bietet zahlreich Angebote wie: Eltern-Kinder-Gruppe, Jugendgruppe, Ministrantengruppe, Wege des Glaubens für Erwachsene, Seniorenprogramm und der Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V.

Informationen über unsere Siedlung Neuaubing-West und die Geschichte der Pfarrei finden Sie hier
Wir wünschen uns, dass jetzt mit dem Bau der Siedlung Freiham, auch noch weitere Menschen zur Gemeinde stoßen und dort ihre geistliche Heimat und die Nahrungsquelle ihres Glaubens entdecken und somit neue Freude für Ihr Leben finden.

Logo_Pfarrverband_200x200

Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz

Unsere Pfarrgemeinde St. Markus ist eine Gemeinschaft katholischer Christen. Sie liegt am westlichen Stadtrand Münchens (Neuaubing) und bildet gemeinsam mit unseren 
Nachbargemeinden 
St. Lukas und St. Konrad
seit 16.11.2014 den Pfarrverband 
München Neuaubing-Westkreuz
 
Zur Pfarrverbandsseite bitte Emblem anklicken

Spenden für Menschen in Not direkt vor Ort

Caritas-Frühjahrssammlung: 13. bis 19. März 2017



Liebe Mitglieder der Pfarrgemeinde,

was bedeutet Heimat? Angesichts wachsender Ängste und Ressentiments stellt der Caritasverband diese Frage in der Jahreskampagne 2017. „Zusammen sind wir Heimat“ lautet der Titel der Kampagne. Heimat lebt von Gemeinsamkeit und Gemeinschaft. Anhand erfolgreicher Integrationsprojekte appelliert die Caritas, für eine offene, solidarische Gesellschaft einzutreten: für eine Gemeinschaft, in der Alt und Jung, Arm und Reich, Menschen mit und ohne Behinderung, Flüchtlinge und Einheimische eine Heimat finden.
2017 Caritas Frühjahrssammlung
Bitte helfen Sie, damit die Menschenliebe über die Ängste siegt! Da viele Sammler/innen fehlen, bittet die Caritas auch mit Briefen und Beilagen um Unterstützung. Jeder Beitrag zählt, gleich, ob aus der Kirchenkollekte, bei der Haussammlung, im Pfarrbüro bar abgegeben oder per Überweisung.

Die Pfarrgemeinden leisten einen entscheidenden Beitrag, damit tatkräftige Nächstenliebe in den Einrichtungen der Caritas gelebt werden kann. Sollten Sie selbst einmal in eine schwierige Lebenssituation kommen, dann scheuen Sie sich bitte nicht, sich an Ihre Pfarrei oder an Ihr Caritas-Zentrum zu wenden. „Zusammen sind wir Heimat“!
  
Die Briefe mit dem beigefügten Zahlschein werden in diesen Tagen bei Ihnen eingeworfen.

Bis 200,-- € gilt der Beleg als Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt. Bei höheren Spenden erhalten Sie selbstverständlich eine Zuwendungsbestätigung vom Pfarrbüro.

Mehr Informationen unter www.caritas-nah-am-naechsten.de

Pfarrgemeinde

Neuer Stadtteil Freiham vollständig dem Pfarrgebiet von St. Markus zugeordnet 

Mit Dekret vom 21.09.2015 wurde der im Pfarrgebiet von St. Quirin liegende Bereich des zukünftigen Stadtteils Freiham vollständig dem Pfarrgebiet von St. Markus zugeordnet. In dem Gebiet soll auf 350 Hektar ein neues Quartier entstehen, in dem bis zu 20.000 Menschen leben werden. Die neue Pfarreigrenze entnehmen Sie bitte dem "Umpfarrungsdekret".

Veranstaltungen in St. Markus


Aktuelle Einladungen finden Sie auch hier

Mit Gott verbunden

Wer sich an Gott hält, dem geht es immer gut.
Je mehr also das Unglück über uns hereinbricht,
desto mehr Grund haben wir, ganz fest mit Gott vereinigt zu bleiben.
Unsere Zeit zwingt daher alle, die Gott wirklich dienen wollen,
sich ihm immer mehr anzuschließen.

hl. Vinzenz Pallotti

Gedenken

Nachruf zum Tod von Pfarrer i.R. Fritz Kopp

Kopp_Fritz
Der Tod ist nichts
ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.
Gebt mir den  Namen,

den ihr mir immer gegeben habt,
sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt,
gebraucht nie eine andere Redeweise,
seid nicht feierlich oder traurig .
...


Pfarrer i.R. Fritz Kopp
21.02.1929 - 04.02.2017                                     Den Nachruf finden Sie hier

Nachruf zum Tod von Reinhard Bauer

Reinhard Bauer
Nicht der Mensch hat am meisten gelebt,
welcher die meisten Jahre zählt,
sondern der,
welcher sein Leben am meisten empfunden hat
Jean-Jacques Rousseau



Reinhard Bauer
14.08.1955 - 27.01.2017                                      Den Nachruf finden Sie hier

Nachruf zum Tod von P. Roland Geßwein SAC

Herr, du hast mich gekannt
und dennoch gerufen.
Nimm mich, wie ich bin,
und mache mich, wie Du
mich haben willst.
(Primiz-Spruch)



Pater Roland Geßwein SAC
21.09.1938 - 10.06.2016                                      Den Nachruf finden Sie hier

Nachruf zum Tod von Christa Zierer

Christa Zierer
21.06.1952 - 22.06.2009                                      Den Nachruf finden Sie hier

Gemeindereferentin
In St.Markus von 1999 - 2005

St. Markus sucht

Sänger, Teilnehmer an Veranstaltungen, Helfer usw.

freie Stellen oder Angebote finden Sie hier

Archivierte ältere Beiträge finden Sie ggf. hier

Erklärung der Freisinger Bischofskonferenz

In ihrer gemeinsamen Erklärung äußern sich die bayerischen Bischöfe zu den Themen katholische Hochschullandschaft, Jugendarbeit, Weltkirche, Ökumene und Patrona Bavariae.

Weiter

„Franziskus betreibt keine Abkehr von Tradition der Kirche“

Vier Jahre nach dem Amtsantritt von Papst Franziskus sieht Kardinal Reinhard Marx die katholische Kirche in einer lebhaften Diskussion. „Vieles ist geschehen. Viele bewundern ihn, manche sind skeptisch und voller Sorge, wie der Weg weitergeht. Manche sprechen von einem Wendepunkt, andere von Anpassung an den Zeitgeist“, sagte der Erzbischof von München und Freising, der auch Vorsitzender der Freisinger und der Deutschen Bischofskonferenz ist, bei einem Pontifikalamt im Bamberger Dom am Mittwochabend, 22. März.

Weiter

Tremmel ruft zu fairem Wahlkampf auf

Hans Tremmel, Vorsitzender des Diözesanrats, hat Christen dazu aufgerufen, sich für einen fairen und konstruktiven Bundestagswahlkampf einzusetzen. „Im Ringen um die politische Ausrichtung unseres Landes haben wir alle den Auftrag zu versöhnen, auszugleichen und zu differenzieren. Den Lautsprechern, Scharfmachern, Vereinfachern halten wir unsere Vorstellungen eines guten, friedlichen, sozialen und christlichen Miteinanders entgegen“, sagte Tremmel bei der Vollversammlung des höchsten Laiengremiums der Erzdiözese am Samstag, 18. März, in Ebersberg.

Weiter

Weitere Berichte von der Frühjahrsvollversammlung

Weiter