Kath. Pfarrei St. Markus - München-Neuaubing
Pfarrverband München West
(Pfarrverband Neuaubing-West)

Wiesentfelser Str. 49, 81249 München   -   Telefon: 089 / 8971490    -   eMail: St-Markus.Muenchen@ebmuc.de
Kirche mit Rosen und Markus-Säule

Grüß Gott und herzlich willkommen bei der katholischen Pfarrei St. Markus, München-Neuaubing

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Internetseite,

wir laden Sie herzlich ein, nach St. Markus zu kommen, um an Sonn-und Werktagen mit uns den Gottesdienst zu feiern oder unsere abwechslungsreichen Feste im Kirchenjahr zu besuchen.
Wer Lust und Zeit hat ist eingeladen, seine Fähigkeiten und eigene Ideen einzubringen.

Unsere Internetseite bietet zahlreich Angebote wie: Eltern-Kinder-Gruppe, Jugendgruppe, Ministrantengruppe, Wege des Glaubens für Erwachsene, Seniorenprogramm und der Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V.

Informationen über unsere Siedlung Neuaubing-West und die Geschichte der Pfarrei finden Sie hier


Freiham vollständig dem Pfarrgebiet von St. Markus zugeordnet

Mit Dekret vom 21.09.2015 wurde der im Pfarrgebiet von St. Quirin liegende Bereich des zukünftigen Stadtteils Freiham vollständig dem Pfarrgebiet von St. Markus zugeordnet. In dem Gebiet wird auf 350 Hektar ein neues Quartier entstehen, in dem bis zu 20.000 Menschen leben werden. Die neue Pfarreigrenze entnehmen Sie bitte dem "Umpfarrungsdekret".

Pfarrverband München West (bisher Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz)

Logo_Pfarrverband_200x200
Unsere Pfarrgemeinde St. Markus ist eine Gemeinschaft katholischer Christen.
Sie liegt am westlichen Stadtrand Münchens (Neuaubing) und bildet gemeinsam mit unseren 
Nachbargemeinden St. Konrad und St. Lukas
seit 16.11.2014 den Pfarrverband Neuaubing-Westkreuz.


Mit Ablauf des 31.März 2020 wurde der Pfarrverband per Dekret umbenannt in Pfarrverband München West
Die Namensänderung trat somit zum 1. April 2020 in Kraft!
 
Zur Pfarrverbandsseite bitte Emblem anklicken

Aktuelle Informationen des Pfarrverbandes München West ...

... über Gottesdienste oder Veranstaltungen im Pfarrverband München West finden Sie hier.
Nach der neuen Regelung muss keine Maske mehr getragen werden - wir empfehlen aber dringend, die FFP 2 Maske weiterhin zu benutzen, um sich und Andere zu schützen.
Bitte beachten Sie die Abstandspflicht von 1,5 Metern und die gekennzeichneten Sitzplätze. Nur gemeinsame Hausstände können zusammen sitzen.

Öffnungszeiten unseres Pfarrbüros St. Markus

Tagvon - bis
 
Montag
09:00 Uhr - 15:00 Uhr
 
Dienstag
geschlossen
 
Mittwoch
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
 
Donnerstag
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
 
Freitag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Veranstaltungen/Aktionen in der Pfarrei oder im Pfarrverband



Die Kirche macht mobil

Mit Blick auf das Baugebiet Freiham wollen wir als Kirche nahe bei den Menschen sein.
Deshalb haben wir als Pfarrverband ein „Seelsorge-Mobil/Bus“ ins Leben gerufen, mit dem wir, Seelsorger und Ehrenamtliche gemeinsam, an verschiedenen Orten im Stadtteil mit den Menschen ins Gespräch kommen können.

icon_2020-05_Bus

Seelsorgebus vor Ort

Der Seelsorgebus ist im Einsatz. Die Termine können Sie der Seite http://seelsorgebus.de/ entnehmen.
Einen Radiobeitrag über den Bus gibt es auf der Seite des Radios vom Sankt Michaelsbund.

Gedenken

Trauerkreuz_1
Wer sich an Gott hält, dem geht es immer gut.
Je mehr also das Unglück über uns hereinbricht,
desto mehr Grund haben wir, ganz fest mit Gott vereinigt zu bleiben.
Unsere Zeit zwingt daher alle, die Gott wirklich dienen wollen,
sich ihm immer mehr anzuschließen. (Hl. Vinzenz Pallotti)

Inge Leising (* 27.04.1941 - † 18.06.2021)
Emmy Kraft (* 03.08.1936 - 03.12.2017)
Josef Trischler (* 21.01.1930 - 25.05.2017) 1. Mesner und Hausmeister
Pfarrer i.R. Fritz Kopp (* 21.02.1929 - 04.02.2017)
Gründungspfarrer von St. Markus (15.10.1966 bis 31.01.1994)
Reinhard Bauer (* 14.08.1955 - 27.01.2017) Mitglied KiV, PGR, PHW, MBV
P. Roland Geßwein SAC (* 21.09.1938 - 10.06.2016)
Gemeindepfarrer in St. Markus (2004 bis 2012) 
Mitglied des Seelsorgeteams des PV (01.09.2012 bis 10.06.2016)
Christa Zierer (* 21.06.1952 - 22.06.2009) Gemeindereferentin von 1999 bis 2005

St. Markus sucht

Sänger, Teilnehmer an Veranstaltungen, Helfer usw.

freie Stellen oder Angebote finden Sie hier
Archivierte ältere Beiträge finden Sie ggf. hier

Gottesdienste und Kräutersegnungen zu Mariä Himmelfahrt

Mit feierlichen Gottesdiensten und Kräutersegnungen begehen Katholikinnen und Katholiken am Montag, 15. August, das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel. Es wird auch Mariä Himmelfahrt oder Frauentag genannt und gilt als wichtigstes unter den Marienfesten. Traditionell werden zu Sträußen gebundene Kräuter gesegnet, die Gläubige zu den Gottesdiensten mitbringen. Mehr als 100 Kirchen im Erzbistum München und Freising begehen auch ihr Patrozinium.

Weiter

European Championships sollen Wege aufzeigen für ein friedliches Miteinander der Länder

Anlässlich der„European Championships Munich 2022“, die 50 Jahre nach den von terroristischen Anschlägen überschatteten Olympischen Sommerspielen 1972 stattfinden, hat Kardinal Reinhard Marx den Frieden als „verbindendes Anliegen des Christentums und der Sportwelt“ bezeichnet. „Das Vorleben eines fairen sportlichen Wettkampfs kann Wege aufzeigen für ein friedliches Miteinander der Länder“, schreibt der Erzbischof von München und Freising in einem Grußwort. Er ist Mitglied des „Honorary Board“ (Ehrenkomitee) der Sportveranstaltung, das sich aus Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Medien und Religion zusammensetzt.

Weiter

Urlaubsgrüße aus dem Diözesanrat

Liebe Mitglieder in den Räten und Verbänden,

Dank Ihres Einsatzes können wir zu Recht behaupten, dass in dieser Kirche nach wie vor zahlreiche großartige Haupt- und Ehrenamtliche arbeiten und einen enorm wertvollen Dienst an ihren Mitmenschen und an der Gesellschaft leisten.

Weiter

Hans Tremmel: Rede zum Jahresempfang am 12. Juli 2022

Tremmel warnt davor, „Kompetenzen der Frauen zu ignorieren“
 Mit Blick auf die Zukunft der Kirche hat sich der Münchner Diözesanratsvorsitzende Hans Tremmel mahnend geäußert. Er wolle, dass sie „vorne mitmarschiert, wenn es um Menschenrechte, um Gleichberechtigung von Mann und Frau, um faire und gerechte Strukturen geht“, so Tremmel. Angesichts der Situation kirchlicher Mitarbeitender und beim Thema Berufung warnte er davor, „die Charismen und Kompetenzen der Frauen zu ignorieren“.

Weiter