Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 Tel. 43630280 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Aktuelle Hinweise und Berichte


2. bis 9. Mai 2017 Studien- und Pilgerreise nach Portugal
  • Linienflug von München nach Porto, zurück von Lissabon
  • Rundreise im modernen Reisebus laut Programm , inkl. aller Eintritte
  • Unterbringung in guten 4- und 3 Sterne Hotels mit Halbpension
  • einheimische, deutschsprachige und landeskundige Führung, Gruppenleitung: Pfr. Dr. Lukasz
  • Reisepreis im DZ ab 20 Teilnehmer 1.315 EUR, EZ-Zuschlag 270 EUR
  • Ausführliche Infos und Anmeldung in den Pfarrbüros

10. Dez. Rorategang – 6:00 Uhr – Ein spirituelles Angebot im Advent
 
Riem, Ottobrunn, Hohenbrunn, Berg am Laim, Haar, Trudering: Ein Rorategang.
 
Die Wochen vor Weihnachten sind in unseren Breiten im Jahr ganz besondere Wochen. Die Tage sind sehr kurz, die Nächte entsprechend länger. Die Sehnsucht nach Licht und Wärme ist am größten. Gerade in diese Wochen fällt die Vorbereitung auf das große Fest. Vieles will bedacht und gemacht werden. Oft ist es deshalb ein bisserl hektisch und unruhig.
 
Seit alters her werden in der Kirche die Wochen besonders gestaltet. Neben dem Adventskranz, der die Zeit verdeutlicht sind es die besonderen Texte in den Gottesdiensten, die das Warten auf die Geburt des Herren deutlich machen wollen.
 
In diesem Jahr gibt es im Advent wieder ein besonderes Angebot: Nach einer kurzen Einstimmung geht es auf dunklen Straßen nach Keferloh. Dort werden wir mit anderen Christen Eucharistie feiern. Sicher, die Zeit ist gewöhnungsbedürftig, doch das Erlebnis braucht auch diese extreme Zeit.
 
Während des Weges gibt es Raum und Zeit sich auf Weihnachten einzustimmen und manche gute Gespräche zu führen. Dann in der romanischen Kirche in Keferloh der gemeinsame Gottesdienst (um ca. 07:30 Uhr), ein Erlebnis der besonderen Art. Vor dem Heimweg (in eigener Verantwortung) wird noch ein einfaches Frühstück angeboten.
 
Sie können am Samstag, den 10. Dezember 2016, dabei sein, wenn Sie einfach ohne Anmeldung um 6.00 Uhr zur Kirche St. Franz Xaver kommen. Nähere Informationen gibt es im Pfarrbüro St. Franz Xaver 436 302 80.

Firmung 2017 in St. Augustinus und St. Franz Xaver
In der letzten Novemberwoche werden die Briefe verschickt, mit denen die Jugendlichen des Jahrgangs 2003 zur Firmvorbereitung eingeladen werden. Sollte jemand keinen Brief erhalten haben, kann er sich gerne im Pfarrbüro melden. Es ist natürlich auch möglich, dass sich ältere Jugendliche und Erwachsene firmen lassen, die bisher noch nicht gefirmt worden sind. Auch dafür melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.
Die Firmanmeldung findet an folgenden Tagen statt:
In St. Augustinus, Damaschkestr. 20, am Mi. 07.12. und Do. 08.12. jeweils von 16 – 18 Uhr.
In St. Franz Xaver, Vogesenstr. 18, am Di. 06.12. und Fr. 09.12. ebenfalls von 16 - 18 Uhr.

3. und 4. Dez. St. Franz Xaver FEST
SFX_Statue
Das Festwochenende beginnt am Samstagabend um 18:00 Uhr mit einer Orchestermesse. Beim anschließenden Adventsabend spielt Adrian Ingerl meisterhaft Gitarre, dazu gibt es passende Texte. Selbstverständlich kommt das leibliche Wohl nicht zu kurz.
Am Sonntag singen die „Xaver Angels and Friends“ beim Familiengottesdienst, an den sich ein Brunch für alle anschließt.
Der Heilige Franz Xaver verkündete die Frohe Botschaft in Indien, Indonesien und auch Japan. Zehntausende ließen sich von ihm für den christlichen Glauben gewinnen und baten um die Taufe. Bei seinen missionarischen Aktivitäten bemühte sich Franz Xaver, nah bei den Menschen zu sein und die Riten und Bräuche, die er vorfand, weiter zu pflegen. Oft wird der Heilige mit einem flammenden Herz und einem Kreuz dargestellt, das er den Menschen hinhält. Er will allen Menschen mit ganzem Herzen die Frohe Botschaft verkünden.

2. Dez. Adventsausflug nach Augsburg
Augsburg
Unseren Adventsausflug machen wir in diesem Jahr in die Fuggerstadt Augsburg.
Sie können an einer Stadtführung, teilnehmen. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Am Nachmittag besuchen wir den bekannten Christkindlmarkt. 
 
Freitag 2. Dezember 2016
Abfahrt: 9:00 Uhr Friedenspromenade-Vogesenstraße 
Rückkunft: gegen 18:30 Uhr
Anmeldeschluss: 28.11. 2016, Fahrpreis: 12 € Busfahrt, Anmeldung im Pfarrbüro       
Organisation u. Leitung: J. Czypionka 
 
Wir freuen uns auf eine schönen Ausflug mit interessanten Eindrücken und hoffentlich bei schönem Winterwetter. Josefine Czypionka und Susanne Wankerl

Pakete helfen Menschen in Not
„Die Riesenkiste offenbarte, klug gewählt, viel praktisches und auch neues für mich“, bedankte sich eine ältere Empfängerin. „Kleine Portionen verschiedenen Brotes, Cornflakes, längst vergessene Buchstabennudeln, mir unbekanntes Apfelstückchen mit Schokoüberzug und auch guten Kaffee“. Einfach umwerfend, ein Fundus für Monate und tiefe Dankbarkeit. Nun leuchtet Weihnachten auch im Herzen. Für eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern war das Paket eine willkommene Überraschung. „Einen Papa haben wir schon, doch der will von uns nichts mehr wissen und er unterstützt uns auch nicht schrieb die älteste Tochter. Deshalb großen Dank für die vielen guten Sachen von uns vier.“ Den SpenderInnen versprechen sie: „ Wir werden sie in unser Nachtgebet einschließen.“ Ihre Spenden kommen an!
 
Auch in unserem sehr wohlhabenden Staat leben Menschen unter sehr schwierigen materiellen Verhältnissen. Im Krankenhaus Haar leben Menschen mit psychischen Problemen, manche seit Jahrzehnten. Oft haben sich die Kontakte, auch auf Grund der Krankheit, sehr reduziert. Das Taschengeld reicht nicht für Körperpflegeprodukte oder auch mal einen anderen kleinen Sonderwunsch. Da werden dann Deo oder auch Kaffee zum Luxusartikel.
 
Seit einigen Jahren bittet die Pfarrei jeweils in den Wochen vor Weihnachten um Pakete für Menschen in Not. Auch in diesem Jahr sind im Pfarrbüro wieder über 100 Wünsche eingegangen. Die Caritas hat wieder eine Liste mit Menschen notiert, andere Anschriften stammen aus dem Clearinghaus zur Vermeidung von Obdachlosigkeit oder auch aus dem Bezirkskrankenhaus in Haar. Dort gibt es PatientInnen, die zum Teil seit mehreren Jahrzehnten dort leben müssen und kaum noch Kontakte nach draußen haben. Auch aus dem direkten Kontakt gibt es einige Familien oder auch Alleinstehende, denen es finanziell sehr schlecht geht.
 
Die Wirtschaftskrise, aber auch manche individuellen Katastrophen bringen Menschen in eine schwierige materielle Lage: Die Sozialhilfe verhindert einen völligen Absturz, ist jedoch mit 359 Euro für eine Person sehr knapp bemessen, weil davon neben dem Essen auch Kleidung, Fahrtkosten und alles andere bezahlt werden müssen. Lebenspartner im gleichen Haushalt erhalten nur 316 Euro. „Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel“, sagt der Volksmund dazu.
 
Besonders schwierig ist die Lage der Kinder! Selbst bei uns in München leben fast 12 % der Kinder
in Sozialhilfe-Familien. Ein Kind bis zum 6. Lebensjahr erhält 215 Euro, danach 251 Euro und nach dem 14. Geburtstag 287 Euro. Das ist gerade bei Kindern, denen die Hosen schnell zu kurz oder die Schuhe zu eng werden, extrem knapp bemessen. „Ich habe Angst vor jedem Geburtstag: Wenn mein Kind eingeladen wird, kann ich ihm kein Geschenk mitgeben. Wie peinlich. Und wenn mein Kind Geburtstag hat, kann es seine Freunde nicht einladen und für ein Geschenk habe ich auch kaum Geld.“
 
Die Berg am Laimer Tafel verteilt seit 2001 Lebensmittel, Hausrat und Kleidung an Menschen mit geringem Einkommen, die in Berg am Laim, Trudering und Riem wohnen. Jeder Bezieher muss sich zuerst bei der Caritas einen Bezieherausweis beantragen. Dabei wird das Einkommen geprüft: Maximal darf es Sozialhilfe sein.
 
Es werden immer mehr Menschen, die um Hilfe bitten. Derzeit werden 300 Haushalte mit über 800  Personen, davon fast 300 Kinder, versorgt. 85 Single-Haushalte sind auch dabei, oft sind es Senioren. Die Kapazität ist aber leider begrenzt. Die einzelnen dürfen jetzt nur noch alle 2 Wochen kommen, damit mehr Menschen unterstützt werden können.
 
Im Clearinghaus der Stadt München am Drosselweg wohnen Menschen mit geringem Einkommen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind. Auch hier bringt ein Weihnachtspaket strahlende Augen.
 
Sie können Ihre Bereitschaft im Pfarrbüro per Mail (st-franz-xaver.muenchen@ebmuc.de) oder telefonisch (Telefon 436 302 80) anmelden. Am Donnerstag, den 24.11. von 15-17 am Dienstag, den 29.11. von 9-12 und 15-17 und am Donnerstag, 01.12.16 von 15-17 Uhr haben wir einen Telefondienst für Sie eingerichtet. Sie erhalten dann eine Nummer und die Daten eines Haushalts: Personenzahl und weitere Angaben, soweit sie uns bekannt sind..
Bis zum 14.12.2016 packen Sie bitte Ihr Paket, bringen deutlich lesbar die Nummer darauf an und bringen es dann in die Kirche. In das Paket könnten Sie zum Beispiel Hygieneartikel, Süßigkeiten, bei Kindern Schulsachen oder Spielsachen, Kleidung Handtücher, Bettwäsche oder auch Lebensmittel für einen schönen Heiligen Abend (nur konserviert, wir können nicht kühlen!) legen. Wir werden die Pakete dann an die Empfänger weiterleiten.

aktuelle Meldung: Alle 145 Pakete haben einen Paten gefunden. Vergelt’s Gott

Email-Adventskalender von Sr. Christine. Nach einem Jahr Pause gibt es ihn wieder! Sie bekommen jeden Tag im Advent eine email, die zum Nachdenken, zum Lächeln, zum Träumen anregt. Eine email, die den Advent in Ihren Alltag bringt und Sie auf Weihnachten hin unterwegs sein lässt. Eine email, die diese Zeit zu einer besonderen Zeit macht … Machen Sie mit!
Und so melden Sie sich an: Schicken Sie eine email an  adventskalender.trud@gmail.com.
Für nähere Infos: Sr. Christine Klimann
 falls verpaßt

27. Nov. 20 Uhr Taizégebet St. Augustinus
Wir laden Sie und euch sehr herzlich ein: 
zum ökumenischen Taizégebet   - zu Gesang, Gebet und Stille - 
Die nächsten Termine: 29.01. und 26.03.2017 (am letzten Sonntag im Monat in der Schulzeit) (Dauer: ca. 30 Minuten)

19./20. Nov. Weihnachtsmarkt
Herbst
Nordmann, Buchs und mehr Sie können dabei sein!

Fast 100 Kränze und Gestecke wurden im letzten Jahr von fleißigen HelferInnen gebunden und fanden dann beim Weihnachtsmarkt begeisterte AbnehmerInnen: „ Die halten immer so lange, weil das Grün erst kurz vorher geschnitten wird“, erklärte eine der KäuferInnen ihre Entscheidung.
 
Dies möchte das Team auch in diesem Jahr wieder schaffen. Sie können dabei sein. Wenn Sie in Ihrem Garten immergrüne Gewächse haben, die Sie jetzt schneiden möchten, freut sich das Team über Ihre Spende. Am besten schneiden Sie möglichst knapp vor dem Termin, stecken die Zweige in Plastiksäcke und bringen diese bis zum 13.11.2016 zur Kirche St. Franz Xaver.
 
Sie können aber auch beim Binden mit Hand anlegen. Es braucht keine Vorkenntnisse, weil die BinderInnen aus den letzten Jahren gerne ihre Erfahrungen und Tricks weitergaben. Schon heute erhalten Sie die Termine, damit Sie gut planen können.  Sie können dabei sein am Montag, 14.11. von 14 -17 + 20 – 21.30, Dienstag, 15.11. von 9 – 13, Mittwoch, 16.11.von 14 – 17 und am Donnerstag, 17.11. von 9 – 13, jeweils in der Unterkirche.  Sie sind gerne gesehen an einem oder an allen Tagen.
 
Der Adventsmarkt öffnet seine Tore am 19. November 16 von 14.00 -18.00 und am 20.November 16 von 11.00 -17.00 Uhr. 

Viele fleißige Hände haben für den großen Weihnachtsbasar gebastelt, gestrickt, Marmeladen eingekocht, Weihnachtsplätzchen gebacken. Sie haben wieder die Chance Kränze ganz frisch zu kriegen oder auch hausgemachte Marmeladen aus dem Zehntfelder Hof und Plätzchen von erfahrenen Bäckerinnen. Am Xaveria-Stand bieten Ministranten und Jugendliche, aber auch eine Gruppe Frauen Selbstgebasteltes an.
Das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Kaffee und Kuchen, aber auch Gulaschsuppe und Wiener warten auf Sie. Die Jugend hat sich neue Angebote überlegt: Crêpes, Maroni + selbstgemachten Punsch mit und ohne Alkohol, Gemüsesuppe am offenen Feuer. Aber auch die Würstlbraterin hat wieder ihren Stand mit Würsten aus dem Glonner Land.
 
Am Samstag gibt es ab 14.30 ein Kinderbasteln, ab 15.00 in der Bücherei eine Vorlesestunde für unsere Jüngsten, zugleich spielt eine junge Dame besinnliche Weisen im Cafe Franz. Der Kasperl wird am Sonntag zwei Vorstellungen geben: 13.00 und 15.00 im Bolzraum im Untergeschoß. Am Sonntag kommt auch Cantami um 14.00 und 15.00 Uhr und setzt mit niveauvollem A capella-Gesang einen musikalischen Höhepunkt. Beim Vorbereitungstreffen wurden auch manche neue Ideen besprochen. Mehr wird noch nicht verraten. Lassen sie sich überraschen.
  
Der Erlös wird wieder gedrittelt zwischen Lichtblick, einer Betreuungseinrichtung für Kinder im Hasenbergl, einem Straßenkinderprojekt in Indien und dem Tisch Messestadt.
 
Neben der Hilfe für die Menschen in Not ist der Weihnachtsmarkt auch ein beliebter Treffpunkt, in dem Menschen zusammenkommen und viele neue Kontakte entstehen. Gemeinde wird so lebendig. Ich freue mich schon wieder auf den Kaffee und den Kuchen“, brachte eine Damen im Seniorenkreis ihre Vorfreude zum Ausdruck.
 
Nähere Informationen erhalten sie im Pfarrbüro St. Franz Xaver unter der Telefonnummer 436 302 80

Lebensmittel für alle - Sammlung für den Tisch Messestadt
Beim Tisch Messestadt sind derzeit Lebensmittel sehr knapp! Deshalb bitten wir um Ihre Mithilfe.
Haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Zucker und Mehl, Kaffee, Tee, Kakao, Konserven mit Obst und Gemüse, Öl, Gewürze, Schokolade und vieles andere mehr können Sie vom 06.11. bis 13.11.16 in die Kirche bringen.
Es gibt keine Kühlmöglichkeit!

StMartin
Teilen wie Martin
In den Herbsttagen, wenn die Nächte immer länger werden, steigen viele trübe Gedanken in uns hoch. Da ist es gut, an Menschen zu denken, die in ihrem Leben Besonderes getan haben und so unsterblich geworden sind.
So einer war Martin! Sohn eines römischen Offiziers, hat er in Tours in Frankreich gelebt und selbst als Soldat dem Kaiser gedient. Eines Abends kommt er von einem Kontrollritt zurück und trifft am Stadttor auf einen Bettler, dessen Notruf ihn wie ein Blitz aus heiterem Himmel trifft. Er hält sein Pferd an und teilt seinen Mantel. Später wird er dann Bischof und hilft den Armen seiner Stadt in legendärer Weise. Bis heute wird er deshalb verehrt.
Armut gibt es auch bei uns in Berg am Laim, Trudering und Riem. Fast 900 Menschen mit geringem Einkommen, davon ein Drittel Kinder werden von der Berg am Laimer Tafel und dem Tisch Messestadt durch die Verteilung von Lebensmitteln unterstützt. Leider gibt es zu wenig Lebensmittel. Eine Mitarbeiterin des Tisches Messestadt: „ die letzten Wochen bei uns waren nicht aufbauend. Als wenn sich die Firmen abgesprochen hätten, bekamen wir nur wenige oder gar keine Sachen zum Verteilen. Es war zum Verzweifeln. Sehr herzlich bitten wir Sie um Ihre Martinsspende.“
Eine Mutter bat in diesem Jahr wieder zur Martinsaktion einzuladen: „Teilen macht Spaß, hilft Anderen und gibt uns die Chance vom eigenen Überfluss abzugeben. Ich möchte wieder Lebensmittel spenden.“
Sie können alle haltbaren Lebensmittel ab dem 6.11.2016 in den Kirchen St. Franz Xaver und St. Augustinus in die bei der Orgel bereit gestellten Kisten legen. Letzte Möglichkeit ist am 13.11. 2016. Dann werden die haltbaren Lebensmittel abgeholt und in der folgenden Woche verteilt.
In St. Franz Xaver wird Sankt Martin am Sonntag, den 13. November gefeiert. Um 17.00 Uhr beginnt das Fest in der Kirche mit einem Wortgottesdienst und anschließend ist der Umzug. Das Licht des heiligen Martin soll allen Menschen in der Stadt leuchten. Mit Martinsgänsen und Punsch wird St. Martin  am Feuer weiter gefeiert.
In St. Augustinus findet das Fest am Freitag, 11. November statt. Um 17:00 gibt es in der Kirche eine Andacht rund um die Geschichte des heiligen Martin und dann wird beim Umzug das Licht in den Laternen durch die Straßen getragen. Im Anschluss werden Lebkuchen, Glühwein und Kinderpunsch angeboten.
Zu diesem Fest sind alle Familien mit ihren Kindern eingeladen. Bitte bringen Sie dazu auch Laternen mit, damit wir das Licht dann aus der Kirche hinaus in die Stadt tragen können.

Erstkommunion 2017
21. Mai St. Franz Xaver, 28. Mai St. Augustinus
Die feierliche Erstkommunion ist im Leben der Kinder, der Familien und der Pfarrgemeinde eines der großen Ereignisse im Laufe des Jahres. Die Vorbereitung der Kinder auf das Fest geschieht im schulischen Religionsunterricht, in den Gottesdiensten.

Einladung zum ersten Elternabend:
Dieser ist am Montag, 7.11.2016 um 20.00 im Pfarrheim St. Franz Xaver, an der Sonnenspitzstraße 2 und am Montag 14.11.2016 im Pfarrheim St. Augustinus, Hälblingweg 11. Nach einem inhaltlichen Impuls gibt es Informationen rund um die Erstkommunion und die Vorbereitung. Es ist auch Zeit für Ihre Fragen.

Die Anmeldung zur Vorbereitung ist am Dienstag, den 18.10., Donnerstag, den 20.10. und Dienstag, den 25.10. jeweils von 15.00 – 17.00 Uhr im Pfarrbüro, Vogesenstr. 18, möglich.

Fr. 28.10. & 25.11. 19:45 bis 21:.00 Uhr im Pfarrsaal Entspannung & Meditation am Feierabend
mit Pfarrer Franz X. Leibiger nach der 19:00 Uhr Abendmesse.
Bitte bequeme Kleidung & Decke mitbringen! Anmeldung im  Pfarrbüro

21.-23.10.2016 Familienwochenende in Wilpoldsried

 mehr Infos

Mi. 12. Okt. 19:30 Uhr im Gemeindesaal der Friedenskirche
mit einem heiter kritischen Kabarett-Abend von und mit  evangelischen Pfarrern, genannt „Pfarrermangel

8. Oktober 4. Galaabend der Jugend
Die Jugend von St. Franz Xaver veranstaltet  ihren 4. Galaabend.
Beginn ist um 19.00 Uhr im Pfarrsaal an der Sonnenspitzstraße 2. Lassen Sie sich von einem mehrgängigen Menü verwöhnen und von einem spannenden Theaterstück der Ministranten/innen unterhalten. Der Unkostenbeitrag beträgt 15 Euro.
Die Karten können im Pfarrbüro, Vogesenstr. 18 (Öffnungszeiten Mo, Di, Mi, Fr 9-12 Uhr, Di, Do 15-18 Uhr), und jeden Sonntag ab 20.00 Uhr bei der Jugend erworben werden.

Erntedankfest
2. Okt. 10:00 Familiengottesdienst zu Erntedank, anschließend Brunch
Erntedank ist ein sehr altes Fest, das im bäuerlichen Kalender einen hohen Stellenwert hatte. Der Erfolg der bäuerlichen Arbeit hing oft sehr stark mit dem Wetter zusammen: späte Fröste, lange Trockenperioden, aber auch Regen oder gar Hagel zur Erntezeit waren bei den Bauern gefürchtet, weil sie eine Missernte bedeuten konnten. Karge Zeiten, manchmal auch Hungersnöte waren die Folge.
 
Das Danken ist eine ganz wichtige Fähigkeit des Menschen. Es ist wie eine zweite Schöpfung.  Die Sonne, der Regen, der Atem, das Essen werden im Dank wahrgenommen und erhalten einen neuen Glanz. Sie werden zum Geschenk. Das Danken nährt die Hoffnung, dass alles gut wird.
 
Sie sind sehr herzlich zum Familiengottesdienst an Erntedank am Sonntag, den 02.10.2016   um 10.00 Uhr eingeladen. Ergänzen Sie den Dank der Kirche mit Ihrem ganz persönlichen Dank für das Gute und Schöne, das Sie im letzten Jahr erleben durften.
Anschließend treffen sich Alt und Jung zu einem gemeinsamen Brunch im Pfarrheim. Bitte bringen Sie einen Beitrag (Kuchen, Wurst, Suppe) für das gemeinsame Buffet mit. Getränke spendiert die Pfarrei.

Rosenkranz
Samstag, 1. Oktober 17:15 Uhr

Erster feierlicher Oktoberrosenkranz