Kath. Pfarrgemeinde St. Franz Xaver

81825 München, Sonnenspitzstraße 2 | Pfarrbüro Vogesenstraße 18 Tel. 43630280 | PV Trudering - St. Augustinus und St. Franz Xaver

Aktuelle Hinweise und Berichte

24. Juni ab 19 Uhr Grillfest veranstaltet durch die Pfarrjugend

 Einladung und Anmeldung

18.- 24. Juni Festwoche zum Kirchweihjubiläum St. Franz Xaver (50 Jahre)
Ablauf_FX_Kirchweihe_1
Ablauf der Kirchweihe Seite 1
Ein Team arbeitet an der Vorbereitung. Viele Ideen und einen groben Terminplan gibt es bereits.
Gesucht werden noch Zeitzeugen (auch Ministranten) dieser Kirchweihe.
Wer hat Fotos, Dokumente, Zeitungsausschnitte usw.?
Ihr könnte Euch an die Seelsorger oder das Pfarrbüro wenden oder ein PGR-Mitglied ansprechen. (oder  hier)

Wir brauchen Eure Hilfe.

Der Ablauf der Kirchweihe wurde auf 9 Schreibmaschinenseiten genau beschrieben und liegt uns Dank eines Chorsängers und Ministranten von damals vor.

Vor fünfzig Jahren wurde unsere Pfarrkirche St. Franz Xaver am 18.6.1967 geweiht. Seit dieser Zeit versammeln sich dort Menschen zum Lob unseres Herren, zum Hören der frohen Botschaft und zur Feier der heiligen Geheimnisse. Unzählige Kinder wurden getauft und gefirmt, empfingen zum ersten Mal den Leib unseres Herren oder wurden dort verabschiedet.
Viele Menschen sind mit unserer Kirche verbunden, kommen dorthin zum Gottesdienst oder auch zum stillen Gebet und machen unsere Kirche damit zu einem spirituellen Ort.
Im Pfarrheim daneben gehen die Gottesdienste bei frohen Begegnungen weiter: Menschen treffen sich, teilen ihre Sorgen, ihre Nöte und ihre Freuden. Verschiedenste musikalische Aktivitäten haben dort ihre Heimat: Unser Kirchenchor, die Schola, xaver angels an friends, Cantami, die Münchner Bläserbuben … bereichern das Leben unserer Gemeinde. Viele Gemeindemitglieder haben sich dort zur Vorbereitung auf Erstkommunion oder Firmung getroffen und auch Taufe oder Hochzeit dort gefeiert. Die Jugendräume boten und bieten Jugendlichen oft ein zweites Zuhause.
Diese alles ist ein Grund zum Feiern. In großer Dankbarkeit blicken wir zurück und schauen, was alles so war, sehen, wie es jetzt so ist und träumen vielleicht auch ein bisserl, wie es sein könnte oder sollte.
Ein buntes Programm ist unser Ziel: Rückblick und Ausblick sollten neben dem Feiern des Jubiläums dort Platz haben.

 Kirche St. Franz Xaver  Geschichte der Pfarrei  ehemalige Seelsorger

09. Juni Seniorenfahrt in das Allgäu
Unser Ausflug führt uns nach Ottobeuern mit dem bekannten Kloster und der pätbarocken Basilika, hier machen wir eine Führung. Dann fahren wir nach Irsee, wo wir die wunderschöne Klosterkirche besuchen. Nach dem Mittagessen in der Klosterbrauerei besteht noch die Möglichkeit einer Brauereibesichtigung.
Abfahrt ist um 08.00 Uhr an der Friedenspromenade, Ecke Vogesenstraße,
Rückkehr gegen 18.30 Uhr Fahrpreis für den Bus 12,00 €. Verbindliche Anmeldung im Pfarrbüro.

1. Juni 20:00 Vortrag: Die neue Einheitsübersetzung der Bibel – was ist anders?  
Pfarrheim St. Augustinus, Referent: Dr. Czeslaw Lukasz
Bibel_2
Seit Dezember ist sie als einfache schwarz-weiße Druckausgabe zu erwerben, ab März zweifarbig und in unterschiedlichen Aufmachungen. Vielleicht fragen Sie sich auch: Soll ich sie kaufen? Was ist neu und anders? Werde ich die Veränderungen beim Lesen merken? Ist sie als Geschenk zu empfehlen?
Einige Veränderungen fallen schnell ins Auge:
  • Jesus hat bisher „Wunder“ getan, jetzt vollbringt er „Machttaten“ (Mk 6,2.5)
  • Der Name Gottes „Jahwe“ wird durch „HERR“ ersetzt (Ex 3,15).
  • In der direkten Anrede in den Briefen des Paulus ist anstatt „Brüder“ jetzt „Brüder und Schwestern“ zu lesen (1 Kor 1,10).
  • Zu Maria sagte der Engel bisher „du wirst ein Kind empfangen“, in der neuen Übersetzung: „du wirst schwanger werden“ (Lk 1,31).
Was steckt hinter diesen und zahlreichen anderen Veränderungen? Anhand von konkreten Beispielen wird die Revision begründet, und die Grundzüge der  Bearbeitung werden aufgezeigt. Wo es aufschlussreich ist, werden Textstellen der neuen Einheitsübersetzung mit der Lutherbibel 2017 verglichen.

Veranstalter: Arbeitskreis Erwachsenenbildung im Pfarrverband in Zusammenarbeit mit dem Münchner Bildungswerk

Neugestaltete Lourdes-Grotte
Grotte
Der Zahn der Zeit ging an der Lourdes-Grotte im Truderinger Wald nicht spurlos vorüber.  Zuletzt wurde das Waldstück von einem Sturm schwer in Mitleidenschaft gezogen.  Grund genug, zunächst die Erneuerung der Bänke durch Patenschaften voranzutreiben. Freunde der Grotte und Truderinger Vereine kümmerten sich um den Aufbau. Gleichzeitig wurde auch die in einer Grotte aufgestellte Marienfigur restauriert. Sobald die Stadt München den Wald auf geforstet und den Spazierweg ausgebessert hat, wird der Ort wieder zu Ruhe und Besinnung einladen.
Am Dienstag, 16. Mai, wird um 19 Uhr Pfarrer Theo Seidl die Grotte neu segnen. Die Feier wird vom Waldtruderinger Dreigesang und dem Bläserensemble von Christi Himmelfahrt musikalisch umrahmt. Am Ende erhalten alle Besucher eine kleine Festschrift, in der die wechselvolle Geschichte dieses Ortes, der ehedem Kardinal-Faulhaber-Walderholungsplatz hieß, lebendig wird.
Erfreulicherweise wird in diesem Jahr die Lourdes-Grotte in die Bayerische Denkmalliste aufgenommen. Die Grotte befindet sich in der Nähe der Fauststraße.
Quelle: Hallo Wochenende

13./14. Mai Chor-Wochenende
Noten
„Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen.“ wusste schon Franz von Assisi. Doch nicht nur alleine singen macht glücklich – im Chor singen macht glücklicher! Aus diesem Grund veranstalten wir, d.h. die Truderinger Pfarrei St. Franz Xaver, Mitte Mai ein Chor-Wochenende. Wir laden alle, die gerne singen – ob ohne oder mit Chorerfahrung –, über die Pfarreigrenzen hinaus herzlich ein, in dem erstmalig in dieser Art organisierten Chor mehrstimmige Lieder zu erlernen, die dann den Abschlussgottesdienst am folgenden Tag bereichern. Wir werden Stücke einstudieren, die vom fetzigen Gospel Oh Happy Day bis hin zu dem berühmten Händel-Halleluja reichen. Am Samstag, den 13.05., proben wir die Lieder von 10 bis 17 Uhr im Pfarrheim von St. Franz Xaver in der Sonnenspitzstr. 2. Für das gemeinsame Mittagsbuffet bitten wir jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer um einen Essensbeitrag. Wir freuen uns sehr, dass wir erfahrene Mütter bzw. Väter gewinnen konnten, die bei Bedarf während der gesamten Probenzeit „SängerInnen-Kinder“ betreuen werden. Schließlich singen wir das Eingeübte am Sonntag, den 14.05., in der 10-Uhr-Messe. Das Chor-Erlebnis wird für alle noch großartiger werden, da unser Organist Franz Dibusz extra für diesen Gottesdienst ein Orchester zusammengestellt hat, das uns beim Singen begleiten wird. Das Chor-Wochenende schließen wir rechtzeitig zum Muttertags-Mittagessen ab. Interesse mit zu singen? Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro von St. Franz Xaver unter 089/43630280 oder St-Franz-Xaver.Muenchen@ebmuc.de bis spätestens 23. April 2017 an.

13. Mai 100 Jahre Patrona Bavariae
2017 feiern die Katholiken in ganz Bayern das 100-jährige Jubiläum der Erhebung Marias zur „Patrona Bavariae“, zur Schutzpatronin unseres Landes. Die Erzdiözese München und Freising erwartet zu diesem Fest am 13. Mai 2017 zahlreiche Gläubige aus ganz Bayern zu Veranstaltungen in der Münchner Innenstadt. Die Wallfahrtsreihe durch die bayerischen Diözesen, die 2011 begann, findet damit an der Münchner Mariensäule ihr feierliches Finale.
Pilgern Sie mit!
Feiern Sie mit!
Bereits ab Vormittag wird es ein vielfältiges Rahmenprogramm an unterschiedlichen Veranstaltungsorten geben, an dem sich viele kirchliche Vereine und Verbände beteiligen. Den Höhepunkt des Wallfahrtstages bildet die Eucharistiefeier und Marienweihe an der Mariensäule auf dem Marienplatz, zusammen mit den Bischöfen und Pilgergruppen der bayerischen Diözesen. Die Jugend startet bereits ab Freitagabend (12.5.) mit einem eigenen Jugendprogramm.
 
Viele Informationen rund um die Wallfahrt, z. B. das Einladungsvideo unseres Erzbischofs Reinhard Kardinal Marx, finden Sie ab sofort im Internet unter  www.patrona-bavariae.info

2. bis 9. Mai 2017 Studien- und Pilgerreise nach Portugal
  • Linienflug von München nach Porto, zurück von Lissabon
  • Rundreise im modernen Reisebus laut Programm , inkl. aller Eintritte
  • Unterbringung in guten 4- und 3 Sterne Hotels mit Halbpension
  • einheimische, deutschsprachige und landeskundige Führung, Gruppenleitung: Pfr. Dr. Lukasz
  • Reisepreis im DZ ab 20 Teilnehmer 1.315 EUR, EZ-Zuschlag 270 EUR
  • Ausführliche Infos und Anmeldung in den Pfarrbüros

1. Mai 18.00 Uhr bei der Lourdes-Grotte Fauststr.
Festgottesdienst des PV Trudering zum Beginn des Marienmonats und zu 100 Jahre Patrona Bavariae.
Wegbeschreibung: gegen Ende der Fauststraße nach links in den Wald. Bei Regen findet die hl. Messe in der Kirche statt. Herzliche Einladung nicht nur an die Marienverehrer/innen!

Pfarrer Franz Xaver Leibiger wurde zum 19.03.2017 vom seinem Auftrag zur Seelsorgemithilfe in unserem Pfarrverband entpflichtet und zum 20.03.2017 als Pfarrvikar im PV Fürstenfeld angewiesen.

6. April 19:00 Uhr Bußgottesdienst
In den Wochen vor Ostern ist es guter Brauch, sich auf die Feier des Osterfestes vorzubereiten. Fasten ist dabei ein wichtiger Baustein, der dieser Zeit dann auch den Namen Fastenzeit eingebracht hat.
Das große Ziel ist die Ausrichtung des Lebens auf Jesus. In seiner Art auf sich selbst und die Mitmenschen zu schauen, vertrauend auf den himmlischen Vater.
Dies gelingt uns nicht immer. So ist es sinnvoll immer wieder mal zu schauen, was in meinem Leben so alles los ist: Wie sorge ich für mich? Sehe ich meine Mitmenschen mit ihren Freuden und ihren Nöten? Kann ich vertrauen? Fragen, die mir weiterhelfen können zu einem guten Leben.
Beim Bußgottesdienst geht es um diesen Blick in den Spiegel. Es geht um unser Leben. Hinschauen, Sehen, neue Wege überlegen sind wichtige Elemente. Nicht alles gelingt. Christen vertrauen auf die Zusage Jesu, dass jederzeit Vergebung und Neuanfang möglich sind.

2. April 10:00 Uhr Familiengottesdienst anschl.  FastenEssen
FastenEssen ein eigenartiges Wort, werden sich manche denken! Entweder faste ich oder ich esse. MISEREOR hatte die Idee beides zu verbinden. Beim FastenEssen treffen sich Menschen zu einem einfachen Essen in froher Runde und spenden das eingesparte Geld für Menschen in Not. So können auch Menschen, denen es an vielem mangelt, ihr Leben verbessern.
Sie können dabei sein! Am Sonntag, 02.04.17 feiern wir um 10.00 Uhr einen Familiengottesdienst. Ab 11.00 Uhr sind Sie dann im Pfarrheim neben der Kirche St. Franz Xaver herzlich zum FastenEssen eingeladen. Es werden wieder Suppentöpfe neben einigen Pizzablechen stehen, die einen köstlichen Duft verbreiten. Sie haben dann die Qual der Wahl! Beim ersten Gang Tomatensuppe, dann eine Kartoffelsuppe und zum Abschluss ein Stück Pizza, so könnte ein Fastenmenü aussehen. Jeder Teller eine neue Freude. Gut essen und einmal nicht kochen! 
Der EINE Welt-Kreis bittet dabei wieder um Spenden für die Projekte von Misereor, Arche Nova und den Straßenkindern

Fasten für Tafel und Tisch 7 Wochen anders leben 
 
Der Tisch Messestadt und die Berg am Laimer Tafel verteilen schon seit Jahren wöchentlich Lebensmittel an Menschen mit geringem Einkommen. So wird ein starkes Zeichen der Solidarität gesetzt. Leider sind die Lebensmittel immer knapp.
Die Zeit vor Ostern ist für die Christen eine sehr wichtige Zeit. 7 Wochen gilt es das eigene Leben anzuschauen. Was läuft bei mir gut, was muss anders werden, weil es mir und meinen Mitmenschen nicht gut tut, mich von Gott trennt. Viele nehmen sich für diesen begrenzten Zeitraum viel vor und versuchen neue Wege zu gehen.

Vielleicht mögen Sie: 
  •  in der ganzen Fastenzeit weniger essen
  • jeden Freitag in der Fastenzeit auf eine Mahlzeit verzichten 
  • weniger Geld ausgeben
und dafür haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für Menschen mit geringem Einkommen spenden. In den Kirchen stehen Kisten bereit, in die sie Ihre Schätze legen können. Die Aktion läuft bis zum 02.04.2017. Dann werden Ihre Spenden abgeholt und noch vor Ostern zur Münchner Tafel, Berg am Laim und zum Tisch Messestadt gebracht.
Seit Wochen läuft die Fastenaktion in einigen Truderinger Gemeinden für den Tisch Messestadt und die Münchner Tafel Berg am Laim mit großem Erfolg.
Die bereitstehenden Kisten haben sich mittlerweile mit vielen Lebensmitteln gefüllt. Mehl. Zucker, Öl aber auch Kekse und Schokoladen wurden gespendet. Auch viele Hygieneartikel wurden schon abgegeben. Bis zum 02.04. können Sie ihre haltbaren Lebensmittel noch in der Friedenskirche, der Sophienkirche, in St. Augustinus und in St. Franz Xaver in die bereitstehenden Kisten legen. Sie bereiten damit Menschen mit geringem Einkommen eine große Freude und setzen ein Zeichen der Solidarität.

01. April von 10.00 – 16.00 Uhr Einkehrtag für Erstkommunionkinder
„Am Brot brechen wurden sie erkannt“, so heißt es in der Apostelgeschichte. Brot ist für Christen sehr wichtig, weil Jesus beim letzten Abendmahl Brot in seinen Leib verwandelte und seither sich Christen am Sonntag zur Feier des Gottesdienstes treffen. Beim Einkehrtag wird zuerst Getreide gemahlen, der Teig geknetet und dann gebacken. Die Kinder erleben so den Werdegang des Brotes mit.
Alle Erstkommunionkinder sind zu diesem Einkehrtag eingeladen.