Pfarrverband Haar

St. Konrad, St. Bonifatius, St. Martin

Licht, Gänse und Geschichten

Martinsfeiern in Haar
Rund um das Martinsfeuer blieben die Eltern und Kinder noch lange stehen. Am Abend trafen sich die Kommunionkinder mit Familien beim Abendgebet in der Bonifatiuskirche. Wieder spielte das Licht eine große Rolle. Licht vertreibt die Dunkelheit. Es erinnert an Jesus, der von sich gesagt hat, er ist das Licht der Welt. Am Martinstag selbst trafen sich die Kinder vom Kindergarten St. Bonifatius beim Kindergarten feierten eine kleine Martinsandacht und zogen dann rund um den See, um immer wieder stehen zu bleiben und Martinslieder zu singen. Viele zufällig vorbeikommende Leute freuten sich an den Lichtern und Liedern und wurden vielleicht ein wenig an ihre Kindheit erinnert und natürlich an den heiligen Martin. Als sie zurückkamen hatte Herr Brunnhuber bereits das Martinsfeuer entzündet und im Schein des Feuers wurde noch gesungen, gesprochen und erzählt. Die kleine Szene von der Mantelteilung ist auch in der Jahreskrippe St. Bonifatius ,gestaltet mit Flachfiguren, zu sehen.