Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Heiliger Franz von Assisi

St. Ägidius Bergen - St. Peter und Paul im Thale Erlstätt - St. Maximilian Grabenstätt - Mariä Himmelfahrt Vachendorf

Kinder- und Familiengottesdienste im Pfarrverband Hl. Franz v. Assisi

Pfingsten (31. Mai 2020)

7. Sonntag nach Ostern (24.5.2020)

6. Sonntag nach Ostern (17. Mai 2020)

5. Sonntag nach Ostern (10. Mai)

4. Sonntag nach Ostern (3. Mai 2020)

3. Sonntag nach Ostern (26.4.2020)

2. Sonntag nach Ostern (19.4.)


Pfingstaktion

In der Taufe wird uns der Heilige Geist zugesprochen. An Pfingsten feiern wir, dass Gott den Aposteln und damit allen Menschen, die an ihn glauben, den Heiligen Geist gesandt hat. Damit der uns nach dem Tod Jesu Kraft, Mut Hoffnung gibt und dass wir immer spüren, Gott ist mit uns.
Vielleicht hast du den Heiligen Geist auch schon in deinem Leben gespürt: Du bist traurig, weißt nicht mehr weiter, hast keine Kraft und keinen Mut mehr, etwas anzupacken – und plötzlich geht es doch.
Oder du weißt nicht, wie du ein Problem lösen sollst – und plötzlich kommt dir die zündende Idee.
Oder 2 Freunde streiten sich ganz heftig, Versöhnung scheint aussichtslos zu sein – und plötzlich geht der eine auf den anderen zu und sie reden wieder miteinander.  
Der Heilige Geist ist es auch, der uns die Kraft gibt, an Jesus zu glauben und als Christ*in zu leben.
Gerade jetzt, in einer Zeit, in der viele Menschen Angst haben, wie es weitergeht, vieles nicht mehr so einfach geht wie vor Corona, brauchen wir den Heiligen Geist ganz besonders.
Darum bastelt eine Taube, das ist das Symbol für den Heiligen Geist, schreibt darauf, wofür ihr jetzt besonderen Mut braucht, wo ihr euch neue Ideen wünscht, was ihr den Menschen für diese schwierige Zeit wünscht. Oder vielleicht möchtest du auch „Danke“ sagen, weil du selber schon das Wirken des Heiligen Geistes gespürt hast.
Bring deine Taube dann in den Wochen vor Pfingsten in die Kirche (du findest dort einen Korb, wo du sie hineinlegen kannst). Wir werden eure Tauben auf eine Schnur hängen oder ein Plakat machen, damit alle Menschen in unseren Gemeinden spüren: Auch und gerade jetzt ist Gott an unserer Seite.
 
Hier eine einfache Anleitung zum Basteln:  Dafür legen die Kinder, oder ein Elternteil, ihre Hand auf ein weißes Stück Pappe. Jetzt zeichnet man die Umrisse der Hand auf dem Papier nach. Die Hand wird ausgeschnitten. Aus gelber Pappe kann ein kleiner dreieckiger Schnabel geschnitten und aufgeklebt werden. Mit einem schwarzen Filzstift muss zum Schluss nur noch ein Auge aufgemalt werden – fertig!
 
Wir freuen uns auf ganz viele Tauben!!!