Pfarrverband Bogenhausen-Süd

Gotthelfstr. 3, 81677 München, Telefon: 089-9230661-0, E-Mail: St-Johann-von-Capistran.Muenchen@ebmuc.de

Der Pfarrverband Bogenhausen-Süd besteht aus drei Pfarrgemeinden: St. Johann von Capistran, St. Klara und St. Rita.


Pfarrgemeinderat St. Johann von Capistran 2022-2026

Mitglieder
Ring Florian (Vorsitzender), Reindl Wilhelm (Stellvertreter), Murphy James (Schriftführer), Schöpfel Karl-Heinz.
Amtliche Mitglieder
Dr. Lukasz Czeslaw (Pfarrer), Bittner Markus (Pfarrvikar)

PGR St. Klara
v. li. n. re.: Benjamin Köstler, Walter Merkle, Christiane Rosenbruch, Pfr. Lukasz, Claudia Stöckel, Johanna Köstler, Ruth Maendlen, Christian Weiß, Thomas Reiter

Pfarrgemeinderat St. Klara 2022-2026

Mitglieder
Benjamin Köstler, Johanna Köstler, Ruth Maendlen, Walter Merkle (Vorsitzender), Thomas Reiter (stv. Vorsitzender), Christiane Rosenbruch, Claudia Stöckel, Christian Weiß (Schriftführer)
Amtliche Mitglieder
Dr. Lukasz Czeslaw (Pfarrer), Bittner Markus (Pfarrvikar)

Die Vorstellung der PGR Mitglieder finden Sie hier
Ergebnisse der Wahl finden Sie hier

Protokolle der Sitzungen finden Sie hier (im Aufbau)

Pfarrgemeinderat St. Rita

In der Sitzung am 10.03.2022 beschloss der amtierende PGR die Selbstauflösung. Die Wahl des neuen PGR soll vorbereitet werden.
Informationen zur PGR-Wahl 2022 finden hier

Pfarrverbandsrat

Mitglieder
Ruth Maendlen (Vorsitzende), James Murphy (stv. Vorsitzender), Christian Weiß (Schriftführer) sowie alle Mitglieder des PGR St. Klara und St. Johann von Capistran

Amtliche Mitglieder
Dr. Lukasz Czeslaw (Pfarrer), Bittner Markus (Pfarrvikar)

Der Pfarrgemeinderat

Aufgaben des Pfarrgemeinderates
Aufgabe des Pfarrgemeinderates ist es, in allen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, beratend mitzuwirken oder zu beschließen!
Der PGR ist ein Seismograph für Wünsche, Enttäuschungen, Hoffnungen und Aufbrüche in den Gemeinden. Er berät und unterstützt die Pfarrer und pastoralen Mitarbeiter bei der Seelsorge, etwa bei der Planung der Gottesdienste oder bei der Erstkommunion- und Firmvorbereitung. In allen gesellschaftspolitischen Fragen entscheidet und handelt der PGR eigenverantwortlich, so beim Aufbau und der Durchführung von Nachbarschaftshilfen, bei der Gestaltung von Erwachsenenbildungsangeboten, im Engagement für die Entwicklungszusammenarbeit und für die Bewahrung der Schöpfung. Zu den vorrangigen Aufgaben des PGRs gehört es, das gesellschaftliche Umfeld so mitzugestalten, dass der Mensch gedeihen und sich entfalten kann.

Mitglieder des Pfarrgemeinderates
Nach der Satzung gehören dem Pfarrgemeinderat außer den Seelsorgern gewählte und weitere berufene Mitglieder an, je nach Größe der Pfarrei und der Beschlussfassung. Davon sind sechs Kandidat(inn)en von der Pfarrgemeinde unmittelbar und geheim zu wählen.

Wer ist wahlberechtigt? Wer kann gewählt werden?
Die Amtszeit der Pfarrgemeinderäte beträgt vier Jahre. Wahlberechtigt sind alle Katholiken ab 14 Jahre. Es kann wahlberechtigten Personen außerhalb der Pfarrei auf Antrag das aktive Wahlrecht gewährt werden. Gewählt werden können alle Katholiken, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Materialien zur Gründung von Pfarrverbänden - siehe auch Kirchenverwaltung

Bereits 1970 wurden im Erzbistum München und Freising die ersten Pfarrverbände im Landbereich gegründet, damals auf ausdrücklichen Wunsch vieler Gläubigen. Dort wo ein Pfarrverband errichtet wurde, wurde auch ein Pfarrverbandsrat gebildet. 

Der Pfarrverbandsrat ist Teil der demokratischen Struktur der Laienräte und regelt die Belange des Pfarrverbands. Er trägt dazu bei, das Bewusstsein für die Mitverantwortung der einzelnen Pfarrgemeinden im Pfarrverband zu wecken, die Mitarbeit der Ehrenamtlichen zu aktivieren, das Seelsorgeteam zu beraten und zu unterstützen sowie die Vielfalt des kirchlichen Lebens im Pfarrverband zu pflegen und im Blick auf das Gesamte zu koordinieren.

Pfarrverbandsgruppen und -einrichtungen

Gemeinsame Anliegen sind im Pfarrverband auch in verschiedenen Ausschüssen des Pfarrverbandsrates gebündelt:
  • KlaRiKa als Einrichtung der sozialen und caritativen Hilfe und als Besuchsdienst
  • Öffentlichkeitsarbeit, besonders Pfarrbrief
  • Erwachsenenbildung
  • Ministranten- und Jugendarbeit, Zeltlager,  Kinderbibeltag, sowie die Firmung
  • Pfarrverbandsfasching
  • Fortbildung für Lektoren und Kommunionhelfer(innen)
  • Ökumene und Weltgebetstag der Frauen
  • Pfarrverbandswallfahrt, Pfarrverbandsfronleichnam
  • gemeinsamer Einkehrtag (Besinnungstag), Exerzitien im Alltag
  • Ausflüge und Reisen

Visitation des Pfarrverbands Bogenhausen-Süd durch Weihbischof Engelbert Siebler und Diakon Bertram Machte am Donnerstag, 7. April 2011


Geschichte der Pfarreien und des Pfarrverbands Bogenhausen-Süd