Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Geisenhausen

Martin-Zeiler-Str. 6, 84144 Geisenhausen, Telefon: 08743-1241, E-Mail: PV-Geisenhausen@erzbistum-muenchen.de

Neue Bestimmungen für Gottesdienste und Beerdigungen

Eine Anmeldung für die Teilnahme an Gottesdiensten ist ab dem Wochenende 4./5. Juli 2020 nicht mehr nötig.!!!!

 
1.  Gottesdienste
 
-Nachdem der Mindestabstand im Kirchenraum auf 1,5 m reduziert ist, dürfen wir nun die Höchstzahl der Gottesdienstteilnehmer/-innen in unseren Pfarrkirchen erhöhen. Für unsere Pfarrkirchen wird daher Folgendes festgelegt:
 
*Pfarrkirche St. Martin Geisenhausen:                      61 Plätze
*Pfarrkirche St. Valentin Holzhausen:                       46 Plätze
*Pfarrkirche St. Margaretha Diemannskirchen:        21 Plätze
*Filialkirche Mariä Himmelfahrt Feldkirchen:            44 Plätze
 
Allerdings wird kein neuer Lageplan für die jeweilige Kirche erstellt, da Paare bzw. Angehörige desselben Hausstandes zusammensitzen dürfen und somit die maximale Anzahl in den einzelnen Bankreihen variieren kann.
Hier bitten wir Sie auch weiterhin, den Anweisungen der Ordner Folge zu leisten.
 
·Eine Anmeldung für die Teilnahme an Gottesdiensten ist ab dem Wochenende 4./5. Juli 2020 nicht mehr nötig. Die Gottesdienstteilnehmer/-innen werden aber an der Tür abgezählt und die Namen aufgeschrieben. Wenn die Höchstzahl (s.o.) der möglichen Plätze erreicht ist, bitten wir um Ihr Verständnis, dass keine weiteren Gottesdienstteilnehmer/-innen mehr eingelassen werden können.
 
·Die Maskenpflicht ist für die Gottesdienstteilnehmer/-innen nicht mehr verpflichtend, wenn sie sich an ihrem Platz befinden.
Die Maskenpflicht gilt aber nach wie vor beim Betreten und beim Verlassen der Kirche.
 
 
2.  Beerdigungen/Requiem/Trauergottesdienst
 
·Für die Feier des Requiems oder Trauergottesdienstes gelten dieselben Regeln, wie sie allgemein für Gottesdienste festgelegt sind. Die Anzahl der Teilnehmer/-innen hängt also von der festgelegten Höchstzahl der jeweiligen Kirche ab.
 
·An der Beisetzung und am Begräbnis dürfen nun max. 100 Personen teilnehmen. Es ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zu wahren.