Pfarrverband Höhenkirchen

Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Telefon: 08102-7740-0, E-Mail: pv-hoehenkirchen@ebmuc.de
Brot und Wein
Beten hilft in jeder Lebenslage. (Bild: F. Sepp)

Religiöses Angebot

Nutzen Sie unsere unterschiedlichen religiösen Angebote.

Familiengottesdienste und Kinderwort-Gottesdienste:
Hier werden auch die Kleinsten aktiv in den kindgerechten und ansprechenden Gottesdienst eingebunden. Termine finden Sie in den Pfarrverbandsnachrichten.
Ansprechpartnerin: Claudia Laube

Seniorengottesdienste:
Nutzen Sie die Termine, die regelmäßig im Seniorenzentrum stattfinden. Sie finden diese immer in den Pfarrverbandsnachrichten oder auf der Seite Aktuelles.
Ansprechpartner: Pfarrer Toni Wolf

Taizé-Gebet:
Alles begann 1940, als Frère Roger als 25-jähriger nach Frankreich zog. Viele Jahre hindurch hatte eine Krankheit sein Leben beeinträchtigt. Es reifte in ihm die Eingebung, eine Gemeinschaft ins Leben zu rufen, in der tägliche Einfachheit und Güte des Herzens gelebt werden. Er ließ sich im Dorf Taizé nieder und kümmerte sich um Menschen, die Zuflucht suchten, er beherbergte auch Juden. 1942 musste er fliehen, konnte aber schon 1944 zurückkehren. Zwischenzeitlich hatten sich ihm die ersten Brüder angeschlossen und mit ihm ein gemeinsames Leben begonnen, das nun in Taizé fortgeführt wurde.
Heute kommen Woche für Woche Jugendliche und Erwachsene in großer Zahl nach Taizé. Der Suche nach Gemeinschaft mit Gott dienen die gemeinsamen Gebete, das Singen, die Zeit der Stille, das persönliche Nachdenken. Das tut auch uns gut!
Deshalb treffen sich jeden 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr Interessierte für eine halbe Stunde in der Pfarrkirche St. Peter zu Siegertsbrunn und beten und singen gemeinsam im Geiste von Taizé. Psalmen, ein Bibelwort, dazu ein Impuls und das mehrmalige Singen der Taizé-Lieder, begleitet durch Flötenspiel, geben die Möglichkeit, dem eigenen Leben auf den Grund zu gehen und die innere Ruhe zu finden.
Wir freuen uns über jede/n Besucher/in, die/der mit uns, auch in unregelmäßigen Abständen, in der Stille des Herzens beten und singen will.

Ökumenisches Friedensgebet:
Viele Menschen erleben Unheil und Not, Krieg und Lebensbedrohung tagtäglich. Betroffen rufen wir auf und laden ein zu einem monatlichen ökumenischen Friedensgebet. Wir wollen vor einer "Klagemauer" gedenken und schweigen, aber auch singen und beten. Die Termine finden Sie in den Pfarrverbandsnachrichten.
Ansprechpartner: Martin Soos 

Lasset uns gemeinsam:
Ökumenische Exerzitien im Alltag sind Übungen, um im alltäglichen Leben die Gegenwart Gottes und sein Wirken zu entdecken, um das konkrete Leben auf ihn hin zu ordnen und sich von ihm verwandeln zu lassen, um Jesus Christus als „Weg, Wahrheit und Leben“ zu suchen und mit ihm zu gehen.
Teilnehmen kann jede und jeder! 
Nötig ist die Bereitschaft für eine tägliche Zeit des persönlichen Betens und der Besinnung, ca. 30 Minuten zu Hause oder an einem für Sie günstigen Ort und für die wöchentlichen gemeinsamen Treffen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bei diesen Treffen halten wir gemeinsam Stille, erleben Glauben, singen und beten. Es ist Raum für einen Austausch in kleinen Gruppen zu den Erfahrungen, Entdeckungen oder Schwierigkeiten auf dem Übungsweg. Außerdem gibt es eine Einführung in die jeweils nächste Woche und das dazu notwendige Material. Die Teilnahme an allen fünf Abenden ist hilfreich.    
Ansprechpartnerin: Kristina Büse

Wortgottesfeiern
Unsere Gottesdienste sind in der Regel Eucharistiefeiern. Sollte dennoch eine Eucharistiefeier nicht wie vorgesehen gefeiert werden können, wird die Tagzeitliturgie gefeiert.

Rosenkranzgebet
Sankt Peter: montags, mittwochs: 15 Uhr im Pfarrheim
(ab Ostern in der Pfarrkirche, ab Allerheiligen im Pfarrheim)
Sankt Nikolaus: samstags um 17 Uhr

Segen über religiöse Zeichen (Kreuze o. ä.):
Der Segen kann jeweils nach den Gottesdiensten gespendet werden.
Bitte melden Sie sich vorher in der Sakristei. Für die Segnung einer Wohnung kann gerne ein Termin abgesprochen werden.