PFARRVERBAND OBERES INNTAL

Oberfeldweg 2, 83080 Oberaudorf, Telefon: 08033-1459, E-Mail: Zu-unserer-lieben-Frau.Oberaudorf@ebmuc.de

Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Voraussetzungen für die Teilnahme an unseren Gottesdiensten und Andachten, zuletzt aktualisiert 26.11.2021:

  • Maskenpflicht und Gemeindegesang
    Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche ist unbedingt eine FFP2-Maske zu tragen. Am besten auch während des Gottesdienstes, verpflichtend dann, wenn der 1,5 m Abstand zum nächsten Hausstand nicht möglich ist, z.B. während der Kollekte oder der Kommunionausteilung. 
  • Beim Gemeindegesang ist das Tragen einer Maske sehr empfohlen, nicht verpflichtend. 
  • Bitte wieder in die Namens- und Telefonliste eintragen
  • Unbedingt die Hände desinfizieren
  • Keine Krankheitssymptome, sowie keine Erkrankung an Covid-19.
  • In den vergangenen 14 Tagen kein Kontakt zu Covid-19-Infizierten.
  • Die hl. Kommunion wird an den Platz gebracht und kann nur mit der Hand empfangen werden. Bitte signalisieren Sie, indem Sie die Hände zu einer Schale formen, dass Sie kommunizieren möchten. 
In der Pfarrkirche von Kiefersfelden sind entsprechend den Bestimmungen 80, in Oberaudorf 73, in Niederaudorf 30 und in Wall 25 Plätze markiert. Nur diese vorgesehenen Plätze können eingenommen werden. 

Im Freien
 können bei Gottesdiensten bis zu 1000 Personen teilnehmen, der Mund-Nasenschutz kann am Platz abgenommen werden, der Mindestabstand von 1,5 Meter zu Personen, die nicht im eigenen Hausstand leben, ist einzuhalten.

Wenn bei einem Tauf- oder Trauungsgottesdienst mehr Teilnehmer erwartet werden, als unter Corona-Bedingungen zugelassen sind, wird in Absprache mit den Beteiligten die 3-G-Regel angewandt, d. h. es muss ein Nachweis für Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete vorliegen.

Requien und Trauergottesdienste können in unseren Pfarrkirchen ebenfalls unter den oben genannten Voraussetzungen gefeiert werden.

Unter www.erzbistum-muenchen.de finden Sie auch Hinweise auf Gottesdienstübertragungen im Internet, im Fernsehen und am Radio. 

Ihr Pfr. Hans Huber und Pfarrvikar P. Paul Vadakumbadan MCBS