PFARRVERBAND OBERES INNTAL

Oberfeldweg 2, 83080 Oberaudorf, Telefon: 08033-1459, E-Mail: Zu-unserer-lieben-Frau.Oberaudorf@ebmuc.de

Nachrichten und Aktuelles vom Pfarrverband


Freiluftgottesdienst am 05.12. im Klosterhof Reisach

Am 05.12.2021 fand ein Freiluftgottesdienst im Innenhof von Kloster Reisach statt.
Der Nikolaus überraschte am Ende des Gottesdienstes die Anwesenden und hatte viel lobende Worte für Groß und Klein. Für jedes der vielen mitfeiernden Kinder hatte er eine Überraschung dabei, natürlich auch für die Mitglieder des Kinderchores, die ihm unter Leitung von Birgit Sporer ein Lied sangen. Und für jede Ministrantin und jeden Ministranten gab es nochmals eine eigene Tüte mit Süßigkeiten.
Alle freuen sich nun schon auf die Familienmette, die an Heiligabend voraussichtlich um  16.00 Uhr wieder im Innenhof gefeiert wird.
Freiluftgottesdienst Reisach 05122021
B. Sporer

Corona-Gebet, Glockengeläut, Kloster Reisach

„Corona-Gebet“ und Glockengeläut
Solange die Inzidenz im Landkreis Rosenheim über 500 liegt, wird in Oberaudorf täglich abends um 5 Minuten vor 5 Uhr und in Kiefersfelden um 5 Minuten vor 6 Uhr die größte Glocke geläutet und in der Kirche das Corona-Gebet unseres Erzbischofs gebetet. Es liegen in den Kirchen wieder Bildchen mit dem Text des Gebetes aus, so dass jede/r es während des Läutens zuhause mitbeten kann. Wenn ein Abendgottesdienst gefeiert wird, läutet die Glocke nach dem Schlusssegen.
Kirche_Reisach_Streben
Klosterkirche Reisach
In den letzten Wochen wurde im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Rosenheim auf der West- und auf der Ostseite der Klosterkirche jeweils ein Außengerüst errichtet. Von dort aus wurden Stahlträger an der jeweiligen Kirchenwand befestigt. Im Kircheninnern wurde im Mittelgang ein Schutzboden verlegt und  die Seitenaltäre wurden mit Planen abgedeckt. Inzwischen werden über vier Eisenstangen die durch ausgebaute Putzenscheiben durch die oberen Außenfenster gesteckt wurden, die Stahlträger und damit die Außenwände der Klosterkirche zusammengehalten. So soll ein weiteres Auseinandertriften der Außenwände und damit der Einsturz des Gewölbes über dem Hauptschiff verhindert werden. Aus dem gleichen Grund wird in den folgenden Wochen ein Sicherungsgerüst im Kircheninnern aufgestellt.
Dabei kann es während der Arbeitszeiten zu Baulärm kommen. Außer, wenn unmittelbar gearbeitet wird, ist die Kirche bis zum Gitter zugänglich. Daher kann auch die Krippe betrachtet werden.

Jugendwanderung auf das Hocheck

Wanderung_Nov21_1
DIE JUGEND IM INNTAL STARTET DURCH
Am 29.10.2021 haben wir uns gemeinsam mit 14 Jugendlichen auf den Weg zum Kreuz auf dem Hocheck gemacht. Wir trafen uns am Pfarrheim und gingen von dort über die Asphaltstraße hinauf auf das Hocheck. Oben angekommen genossen wir eine Weile die Stille und den hervorragenden Ausblick. Danach machten wir uns über die Winterrodelbahn auf den Weg zurück zum Pfarrheim. Zum Ausklang des Abends machten wir im Pfarrgarten ein Lagerfeuer. Zum Essen gab es Stockbrot, Muffins, Würschtel, Lebkuchen, Marshmallows und natürlich auch ausreichlich zu Trinken. Die Aktion wurde von 4 Jugendlichen in Gemeinschaft mit Pater Paul organisiert. Also von Jugendlichen für Jugendliche.
Wanderung_Nov21_2
Wie sind wir auf die Idee einer Aktion gekommen? Wir wollten ein Angebot für Jugendliche in unserem Pfarrverband ab 12 Jahren schaffen. Aktionen, bei denen die Jugendlichen unter sich sind und sich auch über Verschiedenes austauschen können. Wir glauben, dass es allen, die dabei waren, gefallen hat und hoffen auf noch mehr die sich für solche Aktionen interessieren und mitkommen. Wenn dein Interesse nun geweckt ist und du Lust hast auch mal dabei zu sein, dann melde dich doch einfach mal bei uns und wir geben dir Bescheid, wenn wieder etwas ansteht. Melde dich doch einfach bei uns mit einer Mail an: jugend.inntal@outlook.com 
Wir freuen uns, wenn du das nächste Mal dabei bist!
Bericht von Elias Kohl

Ausflug nach Kirchdorf bei Haag

Busreisen Astl organisierte für den Pfarrverband am 8. September eine Halbtagsfahrt in die Heimat von Pfarrer Huber.
Die rund 40 Teilnehmern fuhren über Rosenheim und Wasserburg zunächst durch Ramsau bei Haag, wo Pfarrer Huber zur Volksschule und zur Erstkommunion gegangen ist. Auf der B 12 ging es an seinem Heimathof vorbei zur ehemaligen Wallfahrtskirche in Kirchdorf bei Haag, in der
auch die Grablege der Grafen von Haag untergebracht war. Pfarrer Huber erklärte u.a. die Deckenfresken der 550 Jahre alten Kirche. Sie zeigen Motive der Skapulier-Bruderschaft, die am Ort heute noch – wie in Kloster Reisach -mit der jährlichen Feier des Skapulier-Festes Mitte Juli lebendig ist. Ein Bruder und eine Nichte des Pfarrers erzählten vom heutigen kirchlichen Leben in der Pfarrei und nach einer kurzen Marienandacht ging es zum Hofcafe Grandl. Dort entstand vor dem Kaffeetrinken das Foto der Reisegruppe.
Kirchdorf 21 Gruppenfotokl
Kirchdorf 21 Aufgang
Kirchdorf 21 Kirchendecke

Firmung und Erstkommunion im Pfarrverband 2021

Am 10. Juli war es endlich soweit: 54 Jugendliche aus dem gesamten Pfarrverband feierten mit Pfr. Hans Huber in zwei Gottesdiensten um 9.00 Uhr und um 11.00 Uhr ihre Firmung: 16 zum Teil jüngere Frauen und Männer waren mit den jungen Leuten einen oft abenteuerlichen, weil coronabedingt neuen, Weg der Vorbereitung auf die Firmung gegangen: Impulse und Gebete auf´s Handy, von jeweils einer der Gruppen vorbereitete Gottesdienste und ein Beicht-Zuhörgespräch gehörten dazu.

28 Kinder von Ober- und Niederaudorf sowie 27 aus Kiefersfelden bereiteten sich mit insgesamt 21 Müttern, Pater Paul und Pastoralassistentin Christine Dietrich, auf ihre Erstkommunion vor. Weggottesdienste am Sonntagvorabend, Andachten in der Kommuniongruppe, der Osterweg sowie ein erstes Beicht-Zuhörgespräch waren auch hier wichtige Elemente  der Vorbereitung. Ein Großteil der Kinder kannte Christine Dietrich vom Religionsunterricht her.
Kommunion_Kiefer_250721_Kerzen_kl