Pfarrverband Petershausen-Vierkirchen-Weichs

Freiherrnstraße 34, 85258 Weichs
Telefon: 08136 424 Fax: -425
E-Mail: St-Martin.Weichs@ebmuc.de
Bank am Waldrand

Jeden Monat ein neuer Impuls

Hier findest du jeden Monat neue Gedanken und Impulse. Inmitten des Alltags, laden sie zu einem kurzen Innehalten ein. Mal ist eine Geschichte, mal ein Bild, etwas zum Anhören oder auch etwas ganz anderes.

Auch Anregungen zum Thema Beten sind hier zu finden.

Der Impuls in der Adventszeit

In der Adventszeit 2022 werden an den Sonntagen Texte gelesen, die dem Propheten Jesaja zugesagt werden. Es sind Visionen von der Zukunft, Vision vom Frieden, Visionen davon, wie es sein wird, wenn Gott mitten unter den Menschen lebt. 

An jedem Adventswochenende finden Sie hier den Jesaja-Text des jeweiligen Sonntages, zusammen mit einer Verbildlichung des Textes in Form einer Collage.

1. Advent

1. Advent 2022
Dies ist, was Jesaja, der Sohn von Amoz, über Juda und Jerusalem gesehen hat:

Es wird eine Zeit kommen, da wird es geschehen: Der Berg des Hauses Gottes steht fest gegründet als höchster der Berge; er überragt alle Hügel.
Zu ihm strömen alle Nationen. Viele Völker gehen und sagen: Auf, wir ziehen hinauf zum Berg Gottes und zum Haus des Gottes Jakobs. 

Er unterweise uns in seinen Wegen, auf seinen Pfaden wollen wir gehen. Denn vom Zion zieht Weisung aus und das Wort des Herrn von Jerusalem. 
Er weist die Völker zurecht und schlichtet ihren Streit. 

Dann schmieden sie aus ihren Schwertern Pflugscharen und aus ihren Speerspitzen Winzermesser. Kein Volk wird mehr das andere angreifen und niemand lernt mehr das Kriegshandwerk.

Auf, ihr Nachkommen Jakobs, lasst uns gehen in dem Licht, das von Gott ausgeht! (Jes 2,1-5)

2. Advent

2. Advent 2022
Ein Spross wächst aus dem Baumstumpf Isai, ein neuer Trieb schießt hervor aus seinen Wurzeln. Ihn wird der HERR mit seinem Geist erfüllen, dem Geist, der Weisheit und Einsicht gibt, der sich zeigt in kluger Planung und in Stärke, in Erkenntnis und Ehrfurcht vor dem HERRN. Gott zu gehorchen ist ihm eine Freude.

Er urteilt nicht nach dem Augenschein und verlässt sich nicht aufs Hörensagen. Den Entrechteten verhilft er zum Recht, für die Armen im Land setzt er sich ein. Seine Befehle halten das Land in Zucht, sein Urteilsspruch tötet die Schuldigen. Gerechtigkeit und Treue umgeben ihn wie der Gürtel, der seine Hüften umschließt.

Dann wird der Wolf beim Lamm zu Gast sein, der Panther neben dem Ziegenböckchen liegen; gemeinsam wachsen Kalb und Löwenjunges auf, ein kleiner Junge kann sie hüten. Die Kuh wird neben dem Bären weiden und ihre Jungen werden beieinanderliegen; der Löwe frisst dann Häcksel wie das Rind. Der Säugling spielt beim Schlupfloch der Schlange, das Kleinkind steckt die Hand in die Höhle der Otter.

Niemand wird Böses tun und Unheil stiften auf dem Zion, Gottes heiligem Berg. So wie das Meer voll Wasser ist, wird das Land erfüllt sein von Erkenntnis des HERRN.

Wenn jene Zeit gekommen ist, dann wird der Spross aus der Wurzel Isais als Zeichen dastehen, sichtbar für die Völker; dann kommen sie und suchen bei ihm Rat. Von dem Ort, den er zum Wohnsitz nimmt, strahlt Gottes Herrlichkeit hinaus in alle Welt. Seine Ruhe wird herrlich sein. (Jes 11,1-10)

Gebet um den Frieden in der Ukraine und weltweit

Lasst uns beten zum Gott und Vater aller Menschen, der allein die Welt
zum Frieden führen kann:

Für die Menschen in der Ukraine, die um ihr Land kämpfen: 
um eine Ende des Krieges und um Hoffnung und Kraft in ihrer Not.
 
Für die Kirchen in der Ukraine:
um den Geist der Zuversicht, damit sie den Menschen aus der Kraft des Evangeliums beistehen.
 
Für alle, die Einfluss haben und Macht ausüben:
um den Geist der Friedfertigkeit und Versöhnung und um Ehrfurcht vor dem Leben und dem Gewissen jedes Menschen.
 
Für alle, die die Folgen von Unfrieden und Hass am eigenen Leib verspüren müssen:
um ein Ende ihrer Leiden.
 
Für alle, die in ihren Familien Streit und Zwietracht erleben:
um die Gnade, das Geschenk seines Friedens anzunehmen und es weiter zu schenken.
 
Für uns selber, die wir allein hilflos sind gegenüber der Bedrohung unserer Welt:
um den Beistand des Geistes Gottes, um Hellhörigkeit für seinen Anruf und um die Kraft zum Frieden mit allen Menschen.

(aus der „Renovabis-Friedensandacht für die Ukraine“)

Wir beten für Sie

Arme Schulschwestern
Wir beten für Sie – ein Angebot der Armen Schulschwestern in Weichs

Im hinteren Bereich der Pfarrkirche St. Martin in Weichs gibt es einen „Briefkasten“ für persönliche Gebetsanliegen.

Neben dem Kasten liegen Zettel und Stifte bereit und Kirchenbesucher können Ihre Anliegen (ohne Angabe zur eigenen Person) aufschreiben und einwerfen.

Die Schwestern von der Ordensgemeinschaft der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau nehmen die aufgeschriebenen Anliegen regelmäßig heraus und beten in ihren täglichen Gebetszeiten in diesen Anliegen für Sie.