Pfarrverband Seeon

Pfarreien Seeon St. Lambert  - Seebruck St. Thomas und St. Stephan - Truchtlaching St. Johann Baptist

Aktuelles aus dem Pfarrverband

Weitere Neuigkeiten siehe in der linken Navigationsleiste!

Lebenslauf neu

Pfarrverbands-Wallfahrer trotzen dem Wetter

"Jetzt haben wir ein Etappenziel erreicht", sagte Pfarrer Dr, Florian Schomers eingangs des Gottesdienstes anläßlich der alljährlichen Wallfahrt des Pfarrverbandes. Er hatte seine Premiere bei dem Gottesdienst im Münster Frauenwörth auf der Fraueninsel. Und wie immer führte er den Gottesdienst in lockerer Art durch. Heuer hatte Petrus kein Einsehen mit den Wallfahrern. Strömender Regen begleitete schon die Fußgänger, die sich in Roitham an der Kapelle versammelt hatten und einige Rosenkränze beteten, ehe sie sich mit den Seebruckern in Gstadt trafen.Hinzu kamen einige Truchtlachinger und Seebrucker Radlfahrer sowie die übrigen Pilger, die mit dem Auto zur Schiffsanliegestelle kamen. Nach der Schiffsüberfahrt wurde die Eucharistiefeier mit der Pfarrgemeinde gefeiert.

Pfarrer Schomers

Abschied Karmann
Abschied 3
Abschied Karmann
Abschied 4
Abschied 6

Es ist Erstkommunionzeit

Am Wochenende 21/22 Mai feierten wir Erstkommunion mit jeweils 12 Kindern aus Seeon und 7 Kindern aus Truchtlaching und an Christi Himmelfahrt mit 4 Kindern aus Seebruck. 
Viele haben mit einigen Mitmach-Liedern den Kern unseres Glaubens erleben dürfen - die Freude.
In der Geschichte vom kleinen Fisch "Flossi" spürten wir dem Geschmack nach, dass Gott um uns und in uns ist, wie das Wasser oder die Luft zum Atmen. Im Evangelium legte uns Jesus seine einzige Regel ans Herz, nämlich einander Gutes zu tun, so zu leben, wie er es uns vorgemacht hat. Und wer Liebe schenkt, erfährt Gott.

Vielen Dank den Chören für die wohltuende Gestaltung der Liturgie.
Pfr. Rüdiger Karmann
Erstkommunion Seebruck 2022
Seebruck
EK Truchtlaching
Truchtlaching
EK Seeon
Seeon

Osternacht der Kinder in Truchtlaching

Osternacht der Kinder

Ostern 1
Ostern 2
Ostern 3

Kinderkreuzweg 2022 in Seeon

Kinderkreuzweg in Seeon

Ergebnisse der Pfarrgemeinderatswahlen im PV

Pfarrei Seeon (1052 Wahlberechtigte, 195 Wähler, Wahlbeteiligung 18,54%)
Konrad Daxenberger (175 Stimmen), Michael Merkl (166), Bernd Jullien (151). Hermann Hofstetter (114)

Pfarrei Seebruck (448 Wahlberechtigte, 119 Wähler, Wahlbeteiligung
26.56%)
Dominik Maderthoner (111 Stimmen), Karen Oberloher (102), Martina Hofstetter (94), Thomas Donhauser (92)

Pfarrei Truchtlaching (994 Wahlberechtigte, 266 Wähler, Wahlbeteiligung 26,76 %)
Zoe Maier (233 Stimmen)Richard Gruber (232), Franziska Schulz (218), Lothar Neumayer (214), Dr. Ulrike Riemensperger (211), Dominica von Kießling (209)





Pfarrer Karmann verlässt Pfarrverband zum 1. Juni 2022

Hier die Nachricht des erzbischöflichen Ordinariats:
"Mit Wirkung zum 1. Juni 2022 wird Rüdiger Karmann seinen Dienst als leitender Pfarrer des Pfarrverbands Seeon beenden um auf Vorschlag des Erzbischöflichen Ordinariats eine Stelle als Seelsorger in der katholischen Klinik-Seelsorge München wahrzunehmen, wo diesbezüglich Bedarf vorhanden ist. Über die Nachfolge in der Leitung des Pfarrverbandes Seeon wird Herr Erzbischof Reinhard Marx zu gegebener Zeit entscheiden. Eine gute pastorale Versorgung des Pfarrverbandes soll trotz der personellen Veränderung erhalten bleiben,

Gesichter des Krieges !!!

Menschen im Krieg
Friedensgebet

Fastenzeit

Kindersegen 2

Kindersegnung am 2. Januar in Truchtlaching

Ca. 40 Kinder mit ihren Familien kamen am Sonntagnachmittag zur Kirche nach Truchtlaching zur Kindersegnung.
Die Familien hörten die Geschichte von dem kleinen Buben, der zur Krippe kam. Er war traurig, weil er kein Geschenk für das Jesuskind hatte.
Doch Jesus tröstete ihn und bat den Jungen, ihm alles zur Krippe zu bringen, was kaputt ist, jede ungute Antwort, alles, was schwer ist.
Bezugnehmend auf ein Bild im Frankfurter Dom, auf dem ein Junge das Jesuskind an der Fußsohle kitzelte, wohl als Zeichen seiner Vertrautheit und Nähe, lud Pfarrer Karmann alle Kinder ein, die Fußsohle des Truchtlachinger Jesuskindes zu kitzeln. Eine neue Art, mit Christus eine kindlich vetraute Nähe zu erfahren.
Währenddessen wurden Weihnachtslieder wie "Ihr Kinderlein kommet" gesungen. Auch das Geburtstagslied "Wie schön, dass Du geboren bist, wir hätten Dich sonst sehr vermisst", durfte nicht fehlen.
Alle freuten sich über die verteilten Süssigkeiten, die "Kirchenmäuse".
Kindersegen

Silvestermesse in der Klosterkirche Seeon

Abschied des alten Jahres - Abschied von Pater Marius Balint

In einer feierlichen Jahresabschlussmesse im Kloster Seeon an Silvester vertrauten viele Gläubige aus dem ganzen Pfarrverband Gott das Jahr 2021 an und baten um den Segen für das Jahr 2022.
Ebenfalls um Segen bat Pfarrer R. Karmann für den scheidenden Vikar Pater Marius Balint, der ab dem 1. Januar  Herrn Dekan Konrad Roider hilft in der Stadtkirche Traunstein und der Pfarrei Übersee - ein nun weit größeres Einsatzgebiet, als es im PV Seeon der Fall war!
Pfarrer Karmann dankte in seinen persönlichen Worten an Pater Marius unter anderem für die vielen guten wöchentlichen Dienstgespräche als Ausgangspunkt für die unterschiedlichsten seelsorglichen Aufgaben.
Pater Marius brachte dabei in seinen Erzählungen auch immer wieder die Situation seiner Heimatkirche in der orthodoxen Diaspora in Rumänien näher.
Gemeinsam überlegten sie im Team mit Diako Hans Eder, wie der Coronakrise im gottendienstlichen Leben  des Pfarrverbandes zu begegnen sei - immer bestimmt von der Entwicklung der Inzidenzzahlen des Landkreises.
Ein Geschenkkorb mit Erzeugnissen aus Seeon/Truchtlaching/Seebruck war ein greifbares Zeichen der Wertschätzung für das segensreiche Wirken von Pater Marius.
Der Kirchenchor unter der Leitung von A. Wittmann sang als Überrraschung für Pater Marius ein Segenslied.
Bürgermeister Martin Bartlweber dankte Pater Balint mit herzlichen Worten für seinen einfühlsamen seelsorglichen Dienst an den Menschen im Pfarrverband und überreichte ihm eine Buch über die Gemeinde Seeon.

Pfr. R, Karmann
Abschied Balint
Foto/A. Wittmann

Abschied Marius

"Allerheiligen"

Auf dem Friedhof, zwischen den Gräbern in Ischl verband sich die Gemeinde mit den Lebenden bei Gott, der "Kirche des Himmels".
Allerheiligen
Allerheiligen