Pfarrverband St. Clemens - St. Vinzenz

Arnulfstr. 166   -    80634 München  -  Tel: 089 130 121 90
E-Mail: st-Clemens.muenchen@ebmuc.de

GOTTESDIENSTORDNUNG im Pfarrverband St. Clemens - St. Vinzenz

 
ST. CLEMENSUhrST. VINZENZUhr
 
Sonntag
Pfarrgottesdienst
10:00
Pfarrgottesdienst
10:00
 
Montag
kein Gottesdienst
kein Gottesdienst
 
Dienstag
Eucharistiefeier
18:00
kein Gottesdienst
 
Mittwoch
kein Gottesdienst
Eucharistiefeier
18:00
 
Donnerstag
kein Gottesdienst
wegen Corona
18:00
kein Gottesdienst
 
Freitag
kein Gottesdienst
kein Gottesdienst
 
Samstag
Eucharistiefeier
18:00
Eucharistiefeier
18:00

Gottesdienste feiern im Pfarrverband in Zeiten von Corona

Liebe Pfarrangehörige von St. Clemens und St. Vinzenz,

• auf einen Ordnerdienst können wir zunächst einmal verzichten. Mittlerweile funktionieren die Abläufe auch so gut.
• beim Betreten und Verlassen der Kirche bitten wir Sie eine Maske zu tragen (FFP2 oder sog. OP-Maske).
• die Abstände zu haushaltsfremden Personen bleiben bestehen; min. 1,5 m.
• Die Kommunionspendung erfolgt weiterhin am Platz.
• am Platz darf die Maske abgenommen werden. Beim Singen wird das Tragen einer Maske nur noch empfohlen, das heißt niemand ist hierzu verpflichtet.
Bitte bringen Sie Ihr eigenes oder das von der Pfarrei ausgeliehene Gotteslob wieder mit. Die von der Pfarrei geborgten Bücher lassen Sie bitte am Platz liegen. Zukünftig werden wieder zu allen Gottesdiensten Gotteslobe von der Pfarrei zur Verfügung stehen.
 
Ihr Pfarrer Wendelin Lechner




Gottesdienst- und Veranstaltungsanzeiger des Bistums


Gotteslobe

Zur Erinnerung!

Bitte bringen Sie Ihr eigenes oder das von der Pfarrei ausgeliehene Gotteslob wieder mit. Die von der Pfarrei geborgten Bücher lassen Sie bitte am Platz liegen.

Zukünftig werden wieder zu allen Gottesdiensten Gotteslobe von der Pfarrei zur Verfügung stehen.

Vielen Dank
 

AKTUELLES UND ONLINE ANGEBOTE


Erste Hl. Kommunion 2022 St. Clemens - St. Vinzenz - Herz Jesu

Gabentisch
Gabentisch zur Erstkommunion
Information und Anmeldung zur Erstkommunion

Liebe Eltern,

falls Ihr Kind die dritte Jahrgangsstufe besucht, laden wir Sie und Ihr Kind herzlich ein, in seiner Pfarrgemeinde die Erstkommunion zu feiern.

Die Erstkommunion ist nach der Taufe ein weiterer wichtiger Schritt im Leben Ihres Kindes als Christ. In der Erstkommunion empfängt es zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie und wird damit vollständig Teil der gottesdienstlichen Gemeinde. Auch wenn das Fest der Erstkommunion erst nach Ostern 2022 stattfinden wird, wenden wir uns heute schon an Sie.

Dem Fest soll ein Vorbereitungsweg für Ihr Kind vorausgehen. Da wir wissen, dass die Familienrealitäten sehr unterschiedlich sind und weil im Zuge der Zusammenarbeit der katholischen Pfarreien in Neuhausen (www.himmel-ueber-neuhausen.de) der Pfarrverband St. Clemens/St. Vinzenz und die Pfarrei Herz Jesu in der Erstkommunionvorbereitung eng kooperieren, haben Sie dieses Jahr mehrere Möglichkeiten dieses Weges. Um Ihnen diese vorzustellen und alle organisatorischen Fragen rund um die Erstkommunion zu besprechen, laden wir Sie herzlich zu einem

Informationselternabend entweder am 12.10.21 um 19 Uhr in die Kirche Herz Jesu (Lachnerstr. 8) oder am 13.10.21 um 19 Uhr in die Kirche St. Vinzenz (Klarastr. 16) ein.

Unabhängig davon, an welchem Elternabend Sie teilnehmen, kann ihr Kind in einer anderen Pfarrei zur Erstkommunionvorbereitung und Erstkommunionfeier gehen. Hier finden Sie bereits knapp zusammengefasst den Ablauf der Vorbereitung und die Möglichkeit zur Onlineanmeldung.

Vielleicht möchten Sie sich aber auch erst einmal informieren, haben Fragen … vielleicht ist ihr Kind noch nicht getauft … vielleicht ist alles ganz anders. Gerne beantworten wir Ihnen am Infoabend oder im persönlichen Gespräch alle Ihre Fragen.

Verantwortlich für die Vorbereitung für die Erstkommunion in allen drei Pfarreien ist Franziska Bromberger, Pastoralreferentin im PV St. Clemens und St. Vinzenz. Sie wird von den anderen Seelsorger*innen und Ehrenamtlichen unterstützt.

Wir freuen uns, wenn noch nicht geschehen, Sie und Ihr Kind kennenzulernen,
 
 
 
 
Franziska Bromberger
Pastoralreferentin
PV St. Clemens u. St. Vinzenz
Wendelin Lechner
Pfarrer
PV St. Clemens u. St. Vinzenz
Konstantin Bischoff
Pastoralreferent,
Pfarrbeauftragter in Herz Jesu
 
fbromberger@ebmuc.dewlechner@ebmuc.dekbischoff@ebmuc.de
 
0157-51636633
12116490

Zum ANMELDEFORMULAR Erstkommunion 2022


Logo EKP

E K P - P R O G R A M M

für Familien

Das Eltern-Kind-Programm (EKP)®
              
Seit fast 40 Jahren bieten die 14 Katholischen Bildungswerke im Erzbistum München und Freising das Eltern-Kind-Programm“ (EKP)® für Familien mit Kindern bis zu drei Jahren an. Entwickelt wurde es von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) München und findet in der Regel in Räumen der Pfarrei statt. Das Eltern-Kind-Programm steht allen Eltern offen, unabhängig von Lebensform, Konfession oder Nationalität.
        
    
                   
In wöchentlichen Gruppentreffen begleiten qualifizierte Gruppenleiterinnen die Eltern-Kind-Gruppen. Durch Elternbildung  stärken sie die Eltern in ihren Erziehungskompetenzen und fördern mit ganzheitlichem Spiel die Kinder ab dem Säuglingsalter bis zum Kindergarteneintritt. Dabei ist die sprachliche und musikalische Entwicklung genauso wichtig wie Freude an der Bewegung, der kreative Umgang mit Farben und Materialien und die religiöse Entwicklung.

Im Eltern-Kind-Programm treffen sich die Eltern und Familien über die Gruppentreffen hinaus in Elterntreffen, Vater-Kind – sowie Familientreffen. Mit diesen Angeboten unterstützt das EKP junge Familien in der Phase der Familiengründung durch Anregungen, Kontakte und Austausch.

Unsere Gruppenleiterin, Frau Prokscha, trifft sich mit Ihrer Gruppe ab September immmer am Donnerstag von 9 bis 10.30 im Pfarrsaal St. Vinzenz

Es gibt noch freie Plätze! Anfragen bitte an das Pfarrbüro


Abreißkalender
Bild: Lambertus Verlag und Caritas Verband

Der Caritas-Tagesabreißkalender
mit zwei Motiven auf beidseitig bedruckter Rückwand

Auch heuer wieder könne Sie den

Caritas-Tagesabreißkalender "Unser täglich Brot"

wieder im Pfarrbüro bestellen.  Tel: 12 11 64 90 oder 130 121 90

Ab Anfang November kann er dann gegen eine Spende abgeholt werden.

Buch
Foto: Ilnseher

Bücherei in St. Vinzenz

Öffnungszeiten der Bücherei:

aufgrund der Pandemie hat die Bücherei verkürzte Öffnungszeiten.
Diese sind von 16:00 - 18:00 Uhr
Es gelten nach wie vor die üblichen Corona Maßnahmen.
 
Es gelten künftig auch in der Bücherei die 3- G-REGELN:
          Zutritt nur für geimpfte
          genesene oder
          getestete Personen


Kinder unter 6 Jahren haben freien Zugang, ebenso Schüler, die routinemäßig in den Schulen getestet werden.
 
Bitte bringen Sie die Bescheinigung für Ihren Impftest oder Ihre Genesungsbescheingigung oder alternativ ein aktuelles Testergebnis zum Besuch mit.
 
Es grüßen Sie ganz herzlich und freuen sich auf Ihren Besuch
Frau Scharold und das gesamte Büchereiteam

.


Aus unserer Nachbarpfarrei Herz Jesu

Offene Tore: Die Stunde am Sonntag in der Herz-Jesu-Kirche
SEHEN – HÖREN – STAUNEN

Offene Tore Herbst 2021
@ Erzbischöfliche Ordinariat München
Hauptabteilung Kunst
Foto:Florian Holzherr

S E N I O R E N
im Pfarrverband Neuhausen

Noch immer können viele Veranstaltungen mit und für Senioren Pandemie bedingt nicht stattfinden. Dazu gehören b.a.w.

     -  Gedächtnistraining in St. Vinzenz
     -  Seniorentanz in St. Vinzenz (geschlossene Gruppe)       
     

Beine Jugendlicher am Poolrand mit Sneaker

FIT FÜR ALLE
in St. Vinzenz

Die Gymnastik findet wieder statt, allerdings gelten die derzeitigen Hygieneregeln weiterhin

I
mmer Donnerstag um 16:30 wird unter Anleitung eines*r erfahrenen Trainers*in der Pfarrsaal zur Turnhalle. Wer etwas für seine Gesundheit tun will, ist herzlich willkommen.
 
Kosten: 35,- € für 10 mal Gymnastik
 
Neue Teilnehmer/innen sind jederzeit herzlich willkommen  und  zu  einer  Schnupperstunde eingeladen!

A C H T U N G !


wegen der neuen Coronaregelungen müssen die Teilnehmer den Impfbescheid, einen negativen Test, oder ein Attest, dass sie von einer Coronaerkrankung genesen sind mitbringen und vorzeigen.






Frauengymnastik in der Hirschbergschule
ACHTUNG ab sofort turnen die Damen
wieder wöchentlich am DIENSTAG im Turnsaal/2. Stock.
Frauengymnastik_Herbst

© Illustration: M. Krottenthaler
Senioren Digital findet im September folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 16.09.2021 und
Donnerstag, 30.09.2021

um 15:00 Uhr im Clemenssaal von St. Clemens (Eingang:Renatastr. 7)

Wir freuen uns, dass Frau Anja Brecht wieder Interessierte bei Fragen rund ums Handy und Tablet unterstützt. Eigene Handys, Tablets und Laptops können gerne mitgebracht werden

Es gelten die 3G-Regelungen.
Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise mit.
Personen die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen.

ttr
Bilder: Altnet / Pixabay.com - Lizenz
medialna / cc0 – gemeinfrei / Quelle: pixabay.com

T A U F E N
UND
T R A U U N G E N

Mit Einschränkungen aufgrund des Covid-19 Virus dürfen Trauungen und Taufen stattfinden.

Nähere Informationen und Terminabsprachen bitte über die Seelsorger oder über die jeweiligen Pfarrämter.


corona
Verantwortlich: Generalvikar / Amtschefin
Bildnachweis: iStock.com (Meinzahn)
WIR BETEN FÜREINANDER
Tägliche Gottesdienstübertragung: www.erzbistum-muenchen.de/stream
Impulse zum Gebet: www.erzbistum-muenchen.de/coronavirus
Hausgottesdienst: www.himmel-ueber-neuhausen.de/impuls

WIR HÖREN ZU
Telefonseelsorge: 0800 / 111 0 222 oder www.telefonseelsorge.de
Münchner Insel (ökumenisch): 089 / 21 02 18 48 oder 0151 / 55 23 5 00

WIR SIND VOR ORT
Wir Seelsorger des Pfarrverbands St. Clemens sind für Sie erreichbar
Pfarrbüros: St. Clemens: 089/13 01 21 90 & St. Vinzenz 089/12 11 64 90
Auch unter 01 51/64 32 47 75 sind wir erreichbar.

Unsere Glocken läuten täglich um 12 und 19:30.
Auch am Sonntag läuten wir kurz vor 10 Uhr.
Beten wir zu diesen Zeiten miteinander.





WIR SIND ERREICHBAR

computer
Bild: Factum/ADP
In: Pfarrbriefservice.de

SEELSORGER:

Pfarrer Lechner, Konstantin Bischoff, Eugenia Vesely, Franziska Bromberger, Katharina Hilsenbeck stehen Ihnen in diesen Tagen zu den üblichen Bürozeiten via Telefon oder E-Mail zur Verfügung.

In dringenden Fällen können Sie außerhalb dieser Zeiten über unsere Notfallnummer: 0151 / 64 32 47 75 ebenfalls eine/n unserer Seelsorger erreichen.
St. Clemens: 089 130 121 90
St. Vinzenz: 089 121 116 490

Die gleichen Hygienevorgaben gelten auch für die Bücherei!

corona

Onlineangebote des Erzbistums unter:

radio
Bild: Bernhard Riedl
In: Pfarrbriefservice.de

Gottesdienste in Radio, TV und Stream



Gerne stellen wir hier einige Möglichkeiten Gottesdienste aus der Ferne mit zu feiern zur Verfügung:

Münchner Dom  im Münchner Kirchenradio
Von Sonntag, 15. März, an wird bis auf weiteres täglich ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live übertragen. Zu sehen im Internet und zu hören im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder im Livestream. Jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr wird es dieses Angebot geben.
 
Fernsehgottesdienste
Jeden Sonntag überträgt das ZDF einen Fernsehgottesdienst (abwechselnd evangelisch - katholisch) um 9:30. Infos hier: https://www.zdf.fernsehgottesdienst.de/
 
 
Radio Horeb
Radio Horeb überträgt eine Messe täglich um 9:00 (Empfang s.o.) und um 18:00 (Empfang nur DAB+)
 
Tagesimpuls
Einen Impuls zum Tagesevangelium bietet
zum Hören das Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder im Livestream und zum Lesen
der Jesuitenorden hier.
Quelle: "Himmel über Neuhausen"

HILFE & BERATUNG IN CORONA-ZEITEN

Corona-Hilfen_EOM

B R Ü C K E N B A U E N unser Pfarrbrief erscheint zweimal jährlich

bb 21-01
Clemens Kirchturmspitz
Bild: Pfarrverband St.Clemens-St.Vinzenz

S C H U T Z K O N Z E P T
zur Prävention sexueller Gewalt

___________________________________________________
Als Pfarrverband wollen wir ein Ort sein, an dem sich Kinder in einem geschützten Raum hinsichtlich ihrer Persönlichkeit und ihres Glaubens entwickeln können. Deshalb gibt es zahlreiche Felder der Kinder- und Jugendpastoral in unserem Pfarrverband. Leider ist in den letzten Jahrzehnten eine unglaubliche Anzahl sexualisierter Gewalt an Kindern innerhalb der röm.-kath. Kirche in Deutschland geschehen und vertuscht worden. Diese schändlichen Taten sind aufs Schärfste zu verurteilen und von daher muss alles darangesetzt werden, dass sich solche Vorfälle nicht mehr wiederholen.

Aus diesem Grund legt die Erzdiözese München und Freising Wert auf eine umfangreiche Präventionsarbeit. Zur Verhinderung und zur möglichen Aufdeckung von psychischer, physischer und sexualisierter Gewalt sowie zur konsequenten Verfolgung eventueller Vorfälle wollen wir als Pfarrverband mit Hilfe eines Präventionskonzeptes und durch Präventions-Ansprechpartner unseren Beitrag leisten.

Darüber hinaus sind alle ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verpflichtet, einen Verhaltenskodex zur Kenntnis zu nehmen und zu befolgen.




_________________________________________________

Durch Beschluss der Kirchenverwaltungen wurde Pastoralreferent Konstantin Bischoff als Präventionsbeauftragter bestellt. kbischoff@ebmuc.de 089/13012190.
Er steht in allen Fragen zur Verfügung.
 



Weitere Ansprechpartner im Erzbistum unter: https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/missbrauch-und-praevention
 
 
 
 
Konstantin Bischoff | Pastoralreferent
Pfarrverband St. Clemens und  St. Vinzenz  München - Neuhausen
 
Kath. Pfarramt St. Clemens | Arnulfstr. 166 |80634 München
Telefon: 089-1301219-0 | Fax: 089-1301219-320

jakobsbrunnen
"Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen" nach Joh 4, 3-26

J A H R E S K R I P P E
in St. Clemens

Aktuelle Darstellung in der Krippe:

Jesus und die Frau am Jakobsbrunnen (Joh 4,5-29)

 
Jesus in Samaria
5 So kam er zu einer Stadt in Samarien, die Sychar hieß und nahe bei dem Grundstück lag, das Jakob seinem Sohn Josef vermacht hatte. 6 Dort befand sich der Jakobsbrunnen. Jesus war müde von der Reise und setzte sich daher an den Brunnen; es war um die sechste Stunde.

7 Da kam eine Frau aus Samarien, um Wasser zu schöpfen. Jesus sagte zu ihr: Gib mir zu trinken! 8 Seine Jünger waren nämlich in die Stadt gegangen, um etwas zum Essen zu kaufen. 9 Die Samariterin sagte zu ihm: Wie kannst du als Jude mich, eine Samariterin, um etwas zu trinken bitten? Die Juden verkehren nämlich nicht mit den Samaritern.

10 Jesus antwortete ihr: Wenn du wüsstest, worin die Gabe Gottes besteht und wer es ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken!, dann hättest du ihn gebeten und er hätte dir lebendiges Wasser gegeben. 11 Sie sagte zu ihm: Herr, du hast kein Schöpfgefäß und der Brunnen ist tief; woher hast du also das lebendige Wasser? 12 Bist du etwa größer als unser Vater Jakob, der uns den Brunnen gegeben und selbst daraus getrunken hat, wie seine Söhne und seine Herden? 13 Jesus antwortete ihr: Wer von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst bekommen; 14 wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zu einer Quelle werden, deren Wasser ins ewige Leben fließt.

15 Da sagte die Frau zu ihm: Herr, gib mir dieses Wasser, damit ich keinen Durst mehr habe und nicht mehr hierherkommen muss, um Wasser zu schöpfen! 16 Er sagte zu ihr: Geh, ruf deinen Mann und komm wieder her! 17 Die Frau antwortete: Ich habe keinen Mann. Jesus sagte zu ihr: Du hast richtig gesagt: Ich habe keinen Mann. 18 Denn fünf Männer hast du gehabt und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Mann. Damit hast du die Wahrheit gesagt.

19 Die Frau sagte zu ihm: Herr, ich sehe, dass du ein Prophet bist. 20 Unsere Väter haben auf diesem Berg Gott angebetet; ihr aber sagt, in Jerusalem sei die Stätte, wo man anbeten muss. [1]

21 Jesus sprach zu ihr: Glaube mir, Frau, die Stunde kommt, zu der ihr weder auf diesem Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet. 22 Ihr betet an, was ihr nicht kennt, wir beten an, was wir kennen; denn das Heil kommt von den Juden. 23 Aber die Stunde kommt und sie ist schon da, zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn so will der Vater angebetet werden. 24 Gott ist Geist und alle, die ihn anbeten, müssen im Geist und in der Wahrheit anbeten.

25 Die Frau sagte zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommt, der Christus heißt. Wenn er kommt, wird er uns alles verkünden. 26 Da sagte Jesus zu ihr: Ich bin es, der mit dir spricht. 27 Inzwischen waren seine Jünger zurückgekommen. Sie wunderten sich, dass er mit einer Frau sprach, doch keiner sagte: Was suchst du? oder: Was redest du mit ihr? 28 Die Frau ließ ihren Wasserkrug stehen, kehrte zurück in die Stadt und sagte zu den Leuten: 29 Kommt her, seht, da ist ein Mensch, der mir alles gesagt hat, was ich getan habe: Ist er vielleicht der Christus?


 
Ein ganz herzliches „Vergelt’s Gott“ den Brüdern Ostendarp, die sich besonders liebevoll und engagiert der künstlerischen und anschaulichen Gestaltung annehmen!

NEWSLETTER

Hier können sie unser Wochenblatt frei Haus bestellen.
Wöchentlich neu und druckfrisch in Ihren Mailpostkasten.





----------------------------

Mehr...