Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Taufkirchen (Vils)

Paulusweg 2, 84416 Taufkirchen (Vils), Telefon: 08084-503 20-0, E-Mail: PV-Taufkirchen-Vils@erzbistum-muenchen.de

Mein Ziel ist der Weg!

Der mich, so Gott will, eines Tages nach Santiago führt.

Eine weitere Etappe

Nicht immer auf ebenen Pfaden, doch letztendlich führte mich der Weg an mein Ziel. Viele Höhenmeter waren zu überwinden, kilometerlange einsame Strecken zu gehen! Kein Mensch, vielleicht ein paar Wanderer, unterwegs auf dem Jakobsweg von Marktoberdorf nach Lindau.

Doch die Hilfsbereitschaft, die Freundlichkeit, die Begegnungen mit vielen Menschen in den Ortschaften, ließen mich die Anstrengungen immer wieder vergessen. Sehr herzliche Aufnahme habe ich auch in den Unterkünften erfahren! Natürlich mit Rundumpaket, das ließ sich niemand nehmen, die Pilgerin zu versorgen oder gar zu verwöhnen. Obendrauf gabs auch noch Brotzeit für den nächsten Wandertag mit auf den Weg.

Am Kirchweihsonntag nahm ich auf dem Mariaberg am Gottesdienst teil . Gott zu danken für die Begleitung auf dem bisherigen Weg! Die Wunder der Natur jeden Tag vor Augen! Nebel am frühen Morgen, Sonnenschein und Temperaturen zum Wohlfühlen. Singen, beten, lauschen, dafür war viel Zeit in dieser Einsamkeit.

Kapellen und Gotteshäuser auf dem Weg, ich kann sie nicht alle aufzählen, haben mich zum Verweilen eingeladen. So manche Kuriosität, die ich bildlich festgehalten habe, begleitete meinen Pilgerweg. Nur von positiven Erfahrungen kann ich berichten aus dem Allgäu. Eine schöne Begebenheit waren die Filmaufnahmen zur „Schlacht um Buchenberg“.

Gespannt auf die Eindrücke und Erfahrungen auf dem nächsten Teilstück in der Schweiz warte ich auf den Termin, an dem ich wieder „losgehe“.

Eure Roswitha