Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Taufkirchen (Vils)

Paulusweg 2, 84416 Taufkirchen (Vils), Telefon: 08084-503 20-0, E-Mail: PV-Taufkirchen-Vils@erzbistum-muenchen.de

Wir wollen in der Flut nicht untergehn... … drum lasst uns in der Arche stehn!“

Preisfrage aller „Wer wird Millionär“:

Wer baute eine Arche als Schutz vor der Sinnflut und nahm jeweils ein Tierpärchen darin mit?
 
„Schau da, der Abraham“, rief die wohl nicht ganz bibelfeste Zuschauerin beim diesjährigen Faschingsumzug des Marktes Taufkirchen an der Vils. „Nö, das ist doch Moses“, wusste es der Nachbar besser. Eine Lokalzeitung rätselte mit und kam zu der Feststellung, dass Pater Paul Kruczek als heidnischer Druide kaum zu erkennen gewesen sei. Wir wollen dem verirrten Leser auf unserer Homepage noch ein wenig schmunzeln lassen. Frei nach dem Spruch: Das beste Kostüm ist immer jenes, dass man nicht erkennt.
 
Unter dem Motto „Wir wollen in der Flut nicht untergehn, drum lasst uns in der Arche stehn“ zog die Gruppe des Pfarrverbands Taufkirchen mit  beim diesjährigen Faschingsumzug. Mit dabei ein großes Schiff: unsere Arche, wunderbar gebastelt von Angela Stein, Angela Kalter, Heidi Pfeuffer und Markus Ertl aus den Pfarreien Taufkirchen und Moosen. Mit einem fröhlichen Helau bedanken wir uns dafür, war dieses Schiff doch der Mittelpunkt unserer großen Gruppe. Diese bestand neben dem Pastoralteam und den Damen aus dem Pfarrbüro ebenso aus Vertretern der Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwaltungen der Pfarreien Taufkirchen, Moosen, Hofkirchen und Wambach. Alle hatten sich in Tierkostüme gehüllt und zogen unseren Pfarradministrator Pater Paul  nach, der als – nun, welcher Alttestamentler weiß es?... natürlich als Noah voranschritt.
 
Welche Flut hier im 21. Jahrhundert gemeint war, konnte man ebenso leicht erkennen: Drogenflut oder Plastikflut prangerte unter anderem mit großen Lettern an den Seiten unserer Arche. Das neben dem ganzen Ernst der Spaß nicht zu kurz kam, dafür sorgten wir schon selbst und lustig und beschwingt zogen wir durch die Straßen unserer Heimatgemeinde Taufkirchen. Aber auch andere Teilnehmer hatten sich viel Mühe gemacht: Ob Klimawandel, Sparschweine oder eine Hommage an die Serie „Haus des Geldes“ – viele gute Ideen sahen wir beim Gegenzug.
 
Und so war die Veranstaltung auch viel zu schnell vorbei…
 
Ein besonderer Dank gilt den Organisator*innen, insbesondere auch unserer Vorsitzenden im Pfarrverbandsrat, Roswitha Schäffner, die sich schon so auf den Tag gefreut hatte und leider aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnte.

Und so verabschieden wir uns mit Helau und Alaaf in die Fastenzeit.

PVT_Faschingsumzug_2019 (2)
PVT_Faschingsumzug_2019 (4)
PVT_Faschingsumzug_2019 (3)
PVT_Faschingsumzug_2019 (1)