St. Agatha

Haager Str. 4, 83558 Maitenbeth, Telefon: 08076-447, E-Mail: St-Agatha.Maitenbeth@erzbistum-muenchen.de
Platzmarkierung_1

Gottesdienste im Pfarrverband Rechtmehring-Maitenbeth

In unserem Pfarrverband werden seit dem 14. Juni wieder Gottesdienste gefeiert. Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist aufgrund der Auflagen durch das Hygienekonzept und den daraus resultierenden beschränkten Platzangeboten erwünscht. Wenn man nicht angemeldet ist, aber noch Plätze frei sind, ist der Gottesdienstbesuch natürlich möglich. Die Anmeldung für beiden Pfarreien ist telefonisch über das Pfarrbüro Rechtmehring möglich (08076-214). Das Tragen eines Mund-Nase Schutz zu den Gottesdiensten ist vorgeschrieben.  Um andere Teilnehmer nicht zu gefährden dürfen Personen, die unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, infiziert oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten 14 Tagen vor Anmeldung Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten gehabt haben am Gottesdienst nicht teilnehmen. Um die vorgeschriebenen Abstandsregeln einzuhalten, werden die Plätze in der Kirche markiert.

Es werden auch wieder Gottesdienste am Mittwoch und am Freitag gefeiert. An diesen Tagen ist keine telefonische Anmeldung notwendig. Die Kirchgänger müssen sich am Kircheneingang mit Namen und Telefonnummer in eine Liste eintragen bzw. können Sie auch gerne einen Zettel mit Namen und Telefonnummer abgeben. Es ist nur wichtig, dass wir wissen wer am Gottesdienst teilgenommen hat, damit wir im Ernstfall (jemand erkrankt an Corona) betroffene Personen informieren können.

Ordner g e s u c h t :

Wie Sie vermutlich beim Gottesdienstbesuch schon gesehen haben, steht nach dem Kircheneingang ein „Ordner“ oder eine „Ordnerin“. Diese Person kontrolliert die Namen der Besucher, zeigt Ihnen das Desinfektionsgerät und teilt Ihnen einen Platz zu. Bisher haben diese Aufgabe Personen des Pfarrgemeinderates übernommen. Wir könnten jedoch noch Unterstützung brauchen. Wenn Sie also Zeit und Lust haben, diese Aufgabe von Zeit zu Zeit zu übernehmen, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro, Tel. 447.
Die Pfarrkirchen stehen weiterhin zu den üblichen Zeiten offen.

Das Erzbistum München hat eine Infoseite zum Coronavirus und zum richtigen Verhalten eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus .

Aktuelle Angebote im Internet:


Ab Sonntag, 15. März, wird bis auf Weiteres täglich ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr.
www.erzbistum-muenchen.de/stream

Im Bereich "Familie" auf der homepage vom Erzbistum München und Freising finden sich Vorschläge für FamilienHausKirchen und Familiengebete:

https://www.erzbistum-muenchen.de/familie/gebete-fuer-familien

Unter folgendem link finden sich Hinweise und links zu vielen geistlichen Angeboten im Internet:

https://www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/geistliche-angebote

Bei Pfarrer Josef Mayer vom Petersberg findet man Impulstexte und Vorlagen für Hausgottesdienste:

https://www.der-petersberg.de/

Infoseite vom Diözesanrat München und Freising

Auf seiner Internetseite sammelt der Diözesanrat Beispiele von originellen Hilfsaktionen und spirituellen Angeboten und will zur Nachahmung anregen.
.

Öffnungszeiten – PFARRBÜRO Maitenbeth:

Dienstag von 08.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr

Der Parteiverkehr ist unter Einhaltung der entsprechenden Hygienevorgaben, der Maskenpflicht und des Mindestabstandes (mind. 1,5 Meter) wieder möglich.

Vom 12. Oktober bis zum 30. Oktober entfallen die Sprechzeiten von Pfarrer Kalinka sowie die Messen am Mittwoch, Freitag und Samstag. Die Messen am Sonntag finden statt.

Allerheiligen 2020

Am 1. November findet um 10.30 Uhr eine Messe für die Verstorbenen der Pfarrei statt. Besonders eingeladen sind die Angehörigen der Verstorbenen des vergangenen Jahres (01.11.2019 bis 31.10.2020). Es werden bei dieser Messe wieder Kerzen für diese Verstorbenen gesegnet und angezündet. Wir bitten die Angehörigen die Kerzen auf die jeweiligen Gräber zu stellen. Um an Allerheiligen eine große Menschenansammlung auf den Friedhöfen zu vermeiden, gibt es keine gemeinsame Gräbersegnung. Pfarrer Kalinka segnet die Gräber am Gemeinde- und am Kirchenfriedhof alleine und betet für die Verstorbenen! Die Angehörigen der Verstorben können an Allerheiligen jederzeit die Gräber auf den Friedhöfen aufsuchen und dort für die Verstorbenen beten. Allerdings wird von uns kein fester Zeitpunkt vorgegeben. Wir bitten aber auch hier, die Hygienevorschriften (Maske und Abstand) zu beachten, da davon auszugehen ist, dass sich auf dem Friedhof doch mehr Besucher aufhalten als an anderen Tagen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Wir laden Sie ein am Grab Ihrer verstorbenen Angehörigen zu beten. Hierfür legen wir am Schriftenstand der Kirche ein Gebet für Sie bereit. Als Zeichen für die erfolgte Friedhofssegnung wird eine Laterne im Friedhofsbereich angezündet. 

Eventuelle durch die Pandemie bedingte Änderungen entnehmen Sie bitte der Tageszeitung.

St Martin 2020

St. Martin 2020

Am 11.11.2020 planen wir vom Familiengottesdienstteam eine St. Martinsandacht am Rathausplatz. Beginn ist um 18:00 Uhr. Näheres (einschl. Anmeldezettel) findet Ihr hier:

Anmeldung St. Martin 2020

Über Euren Besuch freuen wir uns schon heute!

Bei Änderungen werden wir Euch natürlich informieren.