Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre

in der Erzdiözese München und Freising

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt der Internetseite

Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre
in der Erzdiözese München und Freising
Anita Steinsberger, 1. Vorsitzende
Kath. Pfarramt St. Emmeram München
Putzinger Str. 31
81929 München
ASteinsberger@ebmuc.de
Telefon 089 93997180

Datenschutz

Durch den Besuch unserer Internetseiten werden von Ihnen keinerlei personenbezogene Daten automatisch gespeichert z. B. in Datenbanken. Erst wenn Sie uns Daten mittels der bereitgestellten Formulare übermitteln geschieht dies in unverschlüsselter Weise als reine E-Mail. Diese E-Mail wird dann gespeichert und weiterverarbeitet.

Datenspeicherung
Durch den Besuch unserer Internetseiten werden von Ihnen keinerlei personenbezogene Daten automatisch gespeichert z. B. in Datenbanken. Erst wenn Sie uns Daten mittels der bereitgestellten Formulare übermitteln geschieht dies in unverschlüsselter Weise als reine E-Mail.

Datenweitergabe
Die Daten und Dateien aus den E-Mails werden nicht an Dritte weitergegeben sondern nur für Zwecke zu denen die Daten erfasst wurden weiterverarbeitet.

Cookies
Unsere Internetseite verwendet Cookies zur Verwaltung des Content-Management-Systems

Berichtigung, Sperrung und Löschung
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Auf jeden Fall haben Sie ein Recht auf Auskunft. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Zulässigkeit der Datenverarbeitung und -nutzung
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist die Datenverarbeitung und -nutzung zulässig, wenn das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift sie erlaubt oder wenn der Betroffene eingewilligt hat. Eine Einwilligung setzen wir durch das Absenden der E-Mail voraus. Das BDSG erlaubt die Datenverarbeitung und -nutzung stets, wenn dies im Rahmen der Zweckbestimmung geschieht. Die Datenverarbeitung ist auch zulässig, soweit es zur Wahrung berechtigter Interessen der speichernden Stelle bzw. eines Dritten, beispielsweise eines Empfängers, erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt bzw. er ein solches schutzwürdiges Interesse hat.