Pfarrverband Steinzell

St. Georg Ast, St. Peter und Paul Buch, St. Johann Baptist Eching, St. Michael Zweikirchen

Veranstaltungen des Pfarrverbandes Steinzell in 2017/2018:


Ökumenische Andacht

Die Notfallseelsorge Landshut Nord/Süd lädt ein:
Ökumenische Andacht für Menschen, die Verwandte, Bekannte und Freunde im Straßenverkehr verloren haben.
Sonntag, 19. November 2017 um 18 Uhr
in der Auferstehungskirche, Landshut
Fliederstraße 17, 84032 Landshut

Pfarrverbandsfahrt nach Frankreich 2018

Herzliche Einladung an alle Interessierten zur Pfarrverbandsfahrt nach Südfrankreich vom 21. Mai 2018  - 28. Mai 2018. Informationen zum Reiseverlauf und zu den Kosten finden sie in den Schaukästen der vier Pfarreien, in einem Flyer an den Schriftenständen der Kirchen und in den Pfarrbüros oder unter folgendem Link
 
http://www.jodok-landshut.de
 
Die Reise wird begleitet von Gemeinderferent Stephan Kaupe, Bärbel Beelte und Andreas Bauer und findet in Zusammenarbeit mit dem CBW und der Stadtkirche Landshut statt.
 
Wir freuen uns über jeden Teilnehmer!

Interview der Münchner Kirchenzeitung mit Prof. Gonzales

Urlaubsvertretungen in der Erzdiözese „Servus. Habedere!“ vom 05.09.2017

Während der Sommermonate vertreten in der Erzdiözese München und Freising wieder 150 Priester aus der ganzen Welt ihre bayerischen Kollegen.

Buch am Erlbach – Wenn zur Urlaubszeit die Autobahnen nach Süden voll sind, und die Flugzeuge Touristen in alle Himmelsrichtungen ausfliegen, dann dürfen auch Pfarrer ein wenig Abstand nehmen, um Kraft für das Kirchenjahr zu tanken. Während ein Geistlicher aber seinen Urlaub nutzt, geht das Leben in einer Gemeinde natürlich weiter. 150 Priester aus Asien, Amerika und Afrika übernehmen diesen Sommer wieder Urlaubsvertretungen und kümmern sich um die Gläubigen, die zuhause geblieben sind. Die Arbeit im Erzbistum bedeutet für diese Priester aber aus unterschiedlichen Gründen auch Urlaub.

Aus der Wüste Arizonas nach Niederbayern
Eigentlich wollte Robert Gonzalez im Jahr 2000 auf die Fraueninsel im Chiemsee, „aber die Äbtissin meinte damals, sie brauchen keine Urlaubsvertretung. Heute bin ich darüber sehr glücklich.“ Die Kirche St.Peter und Paul und das Pfarrheim im niederbayerischen Buch am Erlbach sehen auf ihrem Hügel ein wenig wie in einem Bilderbuch aus. Kein Platz für Hektik. Ganz anders als für den Pfarrer, der für vier Wochen die Gemeinde an der Grenze zu Oberbayern betreute. Seit 17 Jahren kommt Dr. Robert Gonzalez jedes Jahr in den Pfarrverband Steinzell. Dort fühle er sich schon ein klein wenig „Zuhause“. Nach seiner Zeit als Philosophieprofessor am Päpstlichen Kolleg Josephinum in Columbus, Ohio, kam der Priester sogar für ein Sabbatsemester nach Niederbayern: „Hier habe ich entdeckt, dass der Priesterberuf die richtige Entscheidung war.“ Aktuell ist er im 10.000km entfernten Tucson, Arizona, tätig, doch die Urlaubsvertretung in Buch am Erlbach gehört für ihn einfach dazu: „Man bekommt ein besonderes Gefühl, wenn man in so einer kleinen Gemeinde die Messe feiert. Ich lese keinen Text mehr vor. Ich erzähle einfach was mir über den Herrn auf dem Herzen liegt – mit allen grammatischen Fehlern – weil ich ihn hoffentlich kenne.“
                                                    
Der deutsche Auswanderer, der im 19. Jahrhundert in den USA das Kolleg gründete, in dem Robert Gonzalez studierte und später Philosophie lehrte, weckte in ihm das Interesse an der deutschen Sprache. Beim Lesen der originalen Schriften verbesserte sich über die Jahre sein Deutsch. Am Ende schrieb Pfarrer Gonzalez dann sogar seine Doktorarbeit Arthur Schoppenhauer – schwere Kost. „Dichter, Philosoph und Wüstenkojote“, sei der 65-jährige Amerikaner nach eigener Aussage, dem die Intensität der Sonne in der Wüste Arizonas zu sehr zu schaffen macht. Deswegen genieße er auch das bayerische Klima im Sommer. Doch neben dem Wetter hat er in Bayern noch an vielen anderen Dingen Gefallen gefunden: „Natürlich ist das Erholung für mich die bayerische Luft zu atmen, mit Menschen hier zu quatschen, Eiskaffee und deutsches Bier zu trinken. Die Hosen werden ein bisschen enger.“

Credo Konzert in der Pfarrkirche Buch

"Ich glaube" = Credo Kompositionen der verschiedensten Epochen bis zur Neuzeit...

Mitwirkende: - Kirchenchor Buch am Erlbach, - "Good News", - "Firebirds" sowie Mitglieder des Kammer Orchesters unter der Leitung von Franziska Pitsch