Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrei Heilig Blut in München-Bogenhausen

Scheinerstr. 12 a, 81679 München, Telefon: 089-982773-0, Fax: 089-98277373
E-Mail: Hl-Blut.Muenchen@ebmuc.de

Gottesdienste in Heilig Blut

Liebe Pfarrmitglieder,
auf Grund einer technischen Störung werden auf der Seite "aktuelle Termine" derzeit nur Gottesdienste in St. Gabriel  angezeigt.


Neue Rahmenbedingungen zur Feier von Gottesdiensten

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Gläubige,

am 29. April  hat die Diözesanleitung den Rahmenplan zur Feier  von Gottesdiensten vorgelegt.

Ausgehend davon dürfen wir nun bekannt geben, was das für die Gemeinde Heilig Blut bedeutet:
  • Ab Samstag, 9. Mai werden wieder Gottesdienste gefeiert.
  • Entsprechend  der Größe des Kirchenraumes dürfen maximal 75 Personen in die Kirche (ohne liturgischen Dienst)  
  • Die vorhandenen Plätze sind  kenntlich gemacht
  • Personen aus einer Haushaltsgemeinschaft dürfen  im Gottesdienst direkt nebeneinander sitzen. Alle anderen müssen einen Abstand von 2 Metern wahren
  • Es wird 2 Ordner geben: einen am Eingang, einen, der bei der Platzfindung behilflich ist.
  • Im Gottesdienst muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden (Kinder: ab 6 Jahre), entweder gekauft oder selbst genäht.  Bringen Sie diese bitte selbst mit. Der Ordner muss kontrollieren, ob Sie diese dabei haben (in Einzelfällen können Sie eine Mund-Nase-Bedeckung von der Pfarrei erwerben)
  • Das Singen ist möglich
  • Es werden keine Gotteslob-Liederbücher ausgelegt.
  • Es wird einen eigenen Eingang und einen eigenen Ausgang geben.
  • Alle Gottesdienste finden vorerst nur in der Pfarrkirche Heilig Blut statt  (nicht in St. Georg)
  • Die Gottesdienste sind an Wochenenden: Samstag, 18.30 Uhr, Sonntag 9 Uhr und 10.30 Uhr, alle in Heilig Blut
  • Werktagsgottesdienste: Dienstag (18.30), Mittwoch (16 Uhr) und Freitag (8 Uhr) jeweils Eucharistiefeier.  Am Montag um 17.30 Uhr: Rosenkranzgebet

  • Kommunionempfang ist möglich, jedoch nur in der Form der Handkommunion. Der Priester trägt dabei eine Mund-Nase-Bedeckung. Beim Kommuniongang ist auch Abstand zu wahren.
  • In der Tradition der Kirche gibt es die Form der „geistlichen Kommunion“:   wenn Umstände herrschten, wo keine Kommunion    möglich war, war es Überzeugung der Kirche, dass der Gläubige sich im innigen Gebet geistlich mit Jesus  verbinden kann. Zu  dieser „geistlichen Kommunion“ laden wir auch in der jetzigen Sonder-Situation besonders ein. Dazu wird das Allerheiligste in der Monstranz auf dem Altar sichtbar sein.
  • Das Ordinariat hatte vorgeschlagen, dass wir eine Anmeldeliste für Gottesdienstbesucher erstellen. Bei kleinen Dorfkirchen wird das wohl nötig sein. Wir haben uns gegen eine vorherige Anmeldeliste entschieden. Das bedeutet nun: wir nehmen in Kauf, dass eventuell auch Jemand an der Kirchentüre abgewiesen wird, denn der Ordner darf nicht mehr als 75 Personen einlassen. Damit das möglichst nicht passiert, bitten wir, auch die Samstag-Abend -Messe sowie die 9-Uhr- Messe am Sonntag zu wählen. Dann finden, hoffentlich, alle einen Platz. Wer  am Sonntag Vormittag keinen Platz mehr gefunden hat,  kann  auch noch am Sonntag Abend um 18.30 Uhr zur Abendmesse nach St. Gabriel gehen.
  • Wer aktuell krank ist, Corona-Symptome hat, Fieber hat, oder sich krank fühlt, darf nicht am Gottesdiesnt teilnehmen. Dasselbe gilt, wenn eine andere Person  im Haushaltsverbund krank ist, oder wenn sich Jemand  innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat.
  • Weiterhin gibt es das Angebot und die ausdrückliche Einladung unseres Erzbischofs, an Fernsehgottesdiensten und Internetgottesdiensten teilzunehmen.
  • Der Bischof erteilt weiterhin Dispens von der Verpflichtung zum sonntäglichen Gottesdienst.
  • Aktuelle Informationen finden Sie immer auf der Internetseite der Pfarrei: www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/heilig-blut-muenchen
 
Liebe Gemeinde:

Dies sind die Rahmenbedingungen.  Es ist alles neu und ungewohnt.
Es wurde der bestmögliche Mittelweg gewählt, damit einerseits ein würdiger Gottesdienst möglich ist, eine Beteiligung der Gemeinde, zum Beispiel im Gesang, als auch die erforderlichen Auflagen erfüllt werden.
Es ist zwar bedauerlich, dass wir so auf Abstand gehen müssen, aber es ist momentan unumgänglich.
Bitten wir Gott, dass er uns beisteht in dieser Zeit,
beten wir für die Kranken und alle, die Sorgen haben.
 
Ihr Pfarrer Engelbert von der Lippe
mit allen Seelsorgern
und Team



Ostern-3

Unsere neue Osterkerze in der Kirche Heilig Blut



Internet -Gottesdienste (nur Live, das heißt zu den angegebenen Zeiten)

  • Aus dem Liebfrauendom München:
www.erzbistum-muenchen.de/stream



Unterstützungsangebot "Familientelefon"

Die Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche bietet ein "Familientelefon" an:
Schwierigkeiten, Sorgen und Herausforderungen können mit einem der Berater/innen besprochen werden.
Das Angebot gilt für Eltern, Kinder und Jugendliche.
Das Angebot ist kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht.
Nummer des Familientelefons:
0177 - 62 53 975

Montag bis Donnerstag 14 - 15.30 Uhr
Freitag 10 - 11.30 Uhr
Postanschrift: Unsöldstr. 15, 80538 München
Reguläre Telefonnummer: 089 21 93 79 30

Telefon-Engel bieten Gespräche gegen die Einsamkeit

Elmar Wepper und Michaela May sind die Schirmherren von "RETLA" e.V.
Ihr Ziel ist es, Einsamkeit und Isolation bei Seniorinnen und Senioren entgegenzuwirken.
Unter der kostenfreien Nummer 089 189 100 26 können Sie über alles sprechen, was Sie bewegt (täglich 8 - 22 Uhr)

Einkaufsservice des Sozialreferates

Das städtische Sozialreferat hat auf Wunsch von Oberbürgermeister Reiter einen Einkaufsservice für ältere Menschen eingerichtet.
Das für Bogenhausen zuständige Sozialbürgerhaus ist am Orleansplatz.
Die Service-Nummern sind:
089 233 96 833   und
089 233 96 806


Teilnahme an Fernseh-Gottesdiensten

Ab 4. Mai können In der Erzdiözese unter Auflagen wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden.

Unser Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx, wird aber die Liturgie weiterhin im Dom vollziehen. Jede(r) Gläubige kann durch die Medien daran teilnehmen.

Gläubigen sind weiterhin herzlich eingeladen, zu Hause an Gottesdiensten teilzunehmen!!

Hilfe für Familien:

Kinder brauchen Bewegung!

Hier finden Sie Anregungen, wie sich Kinder auch auf kleinem Raum bewegen können:

www.eltern.de/familie-urlaub/familienleben/sportuebungen-fuer-kinder


Stets aktuelle Informationen auf der Sonderseite der Diözese:

klicken Sie

Dort finden Sie:


  • Vorschläge zu Hausgottesdiensten
  • Angebote anderer Pfarreien
  • Links zu geistlichen Angeboten, zum Beispiel der Jesuiten


Weitere Gottesdienste:

Gottesdienstübertragungen finden Sie auch auf folgenden Seiten:

Sankt Ottilien, (Live -Übertragung, nur zu den Gebetszeiten):
https://erzabtei.de/live