Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Allershausen

Kirchstr. 9, 85391 Allershausen, Telefon: 08166-7645, E-Mail: st-josef.allershausen@ebmuc.de

Sakramente Vorbereitung und Spendung im PV Allershausen

Sakramente
Was ist ein Sakrament?
Eine im Namen Gottes vollzogene Handlung der Kirche, ein "sakrales Zeichen".
Ein Zeichen setzen, heißt, durch eine Geste oder einen Gegenstand die Vorstellung einer unsichtbaren Tatsache erwecken. So ist z. B. der Ehering am Finger das Zeichen (das Sinnbild) der Ehe (der geistigen Gemeinschaft).
Die Sakramente der Kirche stellen gleichzeitig die an uns gerichteten Zeichen Gottes wie auch unsere Antwort auf diese dar.
Gott kann auch auf andere Weise Zeichen geben. Er beschränkt sich nicht auf Riten! Der Herr hat aber der Kirche versichert: "Ich bin bei euch bis ans Ende der Welt". Im Glauben weiß sie, dass Gottes Gnade wie eine unversiegbare Quelle ihre unsichtbaren Brunnen füllt, aus denen jeder Mensch schöpfen kann. Mit Freude verteilt sie diesen unermesslichen Reichtum durch die sieben Sakramente.

Die sieben Sakramente:
Die sieben Sakramente heiligen das ganze Leben. Durch die Taufe und die Firmung wird man in die Kirche eingegliedert. Das Sakrament der Buße versöhnt den schuldig gewordenen Menschen. Die Sakrament der Weihe und der Ehe weisen eine bestimmte Sendung zu. Die Krankensalbung ist Stärkung in der letzten Phase des Lebens. Was die Eucharistie betrifft, so ist sie der sonntägliche Höhepunkt eines christlichen Lebens.

Was macht diese Zeichen zu Sakramenten?
Die Tatsache, dass sie sich für die Kirche auf eine Geste oder ein Wort Jesu beziehen. Dass die Kirche sie in ihrer Liturgie spendet und feiert. Und dass der Gläubige durch diese Symbol sicher ist, seinem "Herrn" zu "begegnen". Was ihm zu einem tiefen inneren Frieden verhelfen kann, denn Gott "verpflichtet sich" in den Sakramenten.